Frage von wursteinlauf, 114

Bringt es was wenn man die RAM-Auslagerungsdatei auf eine separate physikalische Festplatte legt?

Frage zur Systemoptimierung für PC, Win7:

Bringt es in der Praxis etwas wenn man die RAM-Auslagerungsdatei auf eine separate physikalische Festplatte legt, z.B. eine kleine SSD-Platte?

Bringt es was wenn man die Auslagerungsdatei dann riesig groß macht, z.B. 100 GB?

Oder sollte man generell einfach gleich mehr RAM einbauen?

Antwort
von Seefuchs, 85

Auslagerungsdateien entstehen wenn der RAM für die benötigten Dateien nicht ausreicht. Wenn du die Auslagerungsdateien abschaltest kann es dann zu bedeutenden Problemen kommen weil Programme unterumständen abstürzen oder nicht Starten. Was aber bei 16GB Ram eigentlich nicht auftritt.

Dann sind Auslagerungsdateien egal wie um viele Größenordnungen Langsamer als der RAM egal ob HDD oder SSD.

Die Größe der Auslagerungsdateien hat keinen Einfluss auf die Geschwindigkeit.

Und wenn du wirklich deinen RAM voll auslastest ist es am sinnvollsten mehr RAM einzubauen, aber überprüft das doch einfach mal.

Antwort
von chokdee, 90

Wenn du das Gefühl hast, dass dein Rechner langsam ist weil er wenig Arbeitspeicher besitzt, dann kauf dir mehr, ist sicher schneller als eine größere Swap Datei

Antwort
von THderMaker, 83

Nein, dafür wurde der RAM doch gemacht! Um sehr schnell zu sein.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community