Bringt es noch etwas in die Rente einzuzahlen?

... komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Du kannst dich nicht von der gesetzlichen Rente befreien, so lange du Angestellter bist, also stellt sich die Frage nicht.

Erst auf Einkommen von über 6.200,- € im Monat wird kein Beitrag mehr erhoben.

Es war nie und ist nicht Aufgabe der staatlichen Sicherungssysteme dafür zu sorgen, dass ein Mensch seinen Lebensstandard halten kann oder gar im Alter in Saus und Braus lebt. Dies hat jeder für sich durch private und betriebliche Vorsorge, sowie intelligente Investments selbst zu besorgen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von hannesrummel
04.05.2016, 20:10

Richtig, so sehe ich das auch. Da ich kein Angestellter bin, sondern Geschäftsführer einer GmbH stellt sich mir die Frage eben doch. Die Frage hat eher darauf abgezielt, zu sehen, ob ich das Geld, welches ich durch die rv einsparen würde sinnvoller in eigene Investments einbringen sollte. 

0
Kommentar von RudiRatlos67
05.05.2016, 00:39

Oh man..... Was ist denn hier los?

Die Befreiung aus der gesetzlichen Rentenversicherung ist nicht einkommensabhängig,  es gibt lediglich eine höchstgrenze für die Beiträge..... 6200 monatsbrutto paßt in etwa....  Den genauen wert müsste ich ehrlicherweise nachschauen.

Auch kann ein Gf einer GmbH nicht wählen ob er in die gesetzliche Rentenversicherung einzahlt oder nicht....   Er ist schlicht und ergreifend Sozialversicherungsplichtig.... Ebenso sind auch viele selbstständige remtenversicherungspflichtig (Innungsberufe und Kammerberufe)

0

Du kannst nur in wenigen Fällen dich befreien lassen.

Dann kannst du eine private Altersvorsorge abschließen. Diese müsste dann aber im Krankheits-/Alters- und Todesfall genügende Absicherung bieten. Dazu sollte eine sichere Anlage des Geldes erfolgen. Nur wo ist privat das Geld sicher angelegt? Bei einer privaten Vorsorge kann es sehr schnell passieren, dass du dann ohne Vorsorge da stehst.

Das kann dir durch das Umlagesystem der RV nicht passieren!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von RudiRatlos67
05.05.2016, 00:27

Das kann bei einer privaten Rentenversicherung ebensowenig passieren wie bei einer gesetzlichen Rentenversicherung

0

Du kannst nur aus der Rentenversicherung ausscheiden, wenn du dich selbständig machst.

Als abhängig Beschäftigter hast du diese Wahl gar nicht.

Wenn du als Selbständiger ebenfalls ca 20 % deines BRUTTO-Einkommens für deine Altersvorsorge aufwendest, wäre es möglich, dass du davon später leben kannst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, wer die Zukunft kennt kann sich darauf einstellen, ABER die kennt keiner! Der Gesetzgeber wird solange du arbeitest im Angestelltenverhältnis immer Beiträge für die Rentenkasse einbehalten. Was spricht gegen flexibles Sparen um im  aktiven Leben und Ruhestand Geld zu haben? Es gibt richtig gute Sparmöglichkeiten, informiere dich und du brauchst dir um die Zukunft, vielleicht etwas weniger finanzielle Sorgen machen.  Viel Spass! constein


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Würde ich nicht tun denn die Situation kann aus politischen Gründen besser werden. Bei einer Finanzkriese könnte die private Vorsorge futsch sein. Übrigens das selbe Thema war schon mal in der Zeit vor der deutschen Wiedervereinigung großes Thema und war geprägt die Leute zu Verunsichern. Das wiederholt sich wegen der Wahl 2017... gutes Ablenkungsthema. Andere Staaten beneiden uns um diese System. Und die vielen zugewanderten Fachkräfte werden die Alterspyramide verbessern zu Gunsten von Euch. Ihre Population ist gewaltig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von thomsue
04.05.2016, 19:28

Das was besser wird glaube ich nicht ^^

0

Stellt sich vor allem die Frage, ob du die Voraussetzungen erfüllst, dich befreien lassen zu können, das können hauptsächlich nur Selbständige unter gewissen Bedingungen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich frage mich, wie du dich davon befreien willst, außer du bist arbeitslos oder selbstständig?? Und um deine Frage zu beantworten, nein es lohnt sich nicht. Insbesondere für junge Menschen wie dich, wird es einmal sehr bitter aussehen, wenn sie das Renteneintrittsalter erreicht haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von thomsue
04.05.2016, 19:27

Arbeitslose sind versichert

0
Kommentar von hannesrummel
04.05.2016, 20:12

Bin selbstständig, daher stellt sich mir die Option.

1
Kommentar von thomsue
04.05.2016, 20:45

Problem ist, wenn du mal wieder pflichtversichert bist. Da musst du wieder einzahlen

0

was du jetzt einzahlst, zahlst du eventuell auch für deinen opa und für deine oma ein. deine rente zahlen anteilig auch deine Kinder oder enkelkinder, wenn du mal welche haben solltest. wer für dich ansonsten einzahlen wird, das weiß niemand. Die beiträge, die du zur Zeit einzahlst, erhalten also die derzeitigen rentner. Und befreien von der RV kannst du dich als Arbeitnehmer auf jeden Fall nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo hannesrummel,

Sie schreiben:

Bringt es noch etwas in die Rente einzuzahlen?

Moin,

stehe vor der Frage ob ich weiterhin in die Rentenversciherung einzahle oder mich davon befreie. Bin m, 25 Jahre alt und dementsprechend kein großes Vertrauen in die Zukunft der Rente. Was denkt ihr?

Antwort:

Eine derart pauschale Frage kann nur pauschal beantwortet werden, denn niemand hat hier eine Kristallkugel und niemand kennt Ihre spezielle Situation!

Als Grundsicherung ist die gesetzliche Rentenversicherung für den Großteil der Deutschen Bevölkerung nach wie vor unverzichtbar und bis auf weiteres nicht verzichtbar!

Allerdings reicht diese Grundsicherung bei weitem nicht aus, den erreichten Lebensstandart im Alter und bei Krankheit aufrecht zu erhalten!

Und eines muß ganz klar sein, es gibt nach wie vor nicht viele Alternativen!

Jeder einzelne Beitragsmonat kann im Notfall darüber entscheiden, ob Sie Leistungen erhalten oder nicht!

Sie sollten sich ggf. von einem unabhängigen Versicherungsmakler in Wohnortnähe gründlich und individuell beraten lassen, bevor Sie aus Unkenntnis Irrwege beschreiten!

http://www.finanztip.de/mindestversicherungszeit-rentenversicherung/

http://www.finanztip.de/versicherungsvermittler/

http://www.finanztip.de/altersvorsorge/

http://www.finanztip.de/berufsunfaehigkeitsversicherung/

Beste Grüße, viel Erfolg und bestmögliche Gesundheit

Konrad

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du dich befreien lassen kannst ....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von thomsue
04.05.2016, 19:16

Kannst du?

0
Kommentar von thomsue
04.05.2016, 20:41

Naja. Wenn man die Möglichkeit hat, selbst kontinuierlich für sein Alter vorzusorgen, ist das schon möglich. Ich glaube aber, nur wenige schaffen es, besser dazustehen als ein Rentner

0

Erklär uns bitte wie Du Dich davon befreien lassen willst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von thomsue
04.05.2016, 19:22

Ganz einfach: selbständig werden

1
Kommentar von thomsue
04.05.2016, 19:26

.... dann kann (!) es möglich werden

0
Kommentar von hannesrummel
04.05.2016, 20:13

Selbständiger Gründer einer GmbH. Und schon kann ich mich befreien lassen ;)

1
Kommentar von thomsue
04.05.2016, 20:43

Mit 50 genug Geld - einen Traum wird man wohl haben dürfen 😂

0

Was möchtest Du wissen?