Frage von tobia1, 20

Bringt es etwas,von spanisch zu Naturwissenschaft zu wechseln?

Hallo,ich bin auf dem Gymnasium in der 8.Klasse,und habe mich für das 3.Profilfach Naturwissenschaft entschieden ,es hätte auch Spanisch gegeben. Jetzt hatten wir schon 6 Wochen NWT unterricht,und ich bin mir nicht sicher,ob daass die richtige Entscheidung war,denn ich wollte halt so viele nützliche Sachen lernen,....Jetzt denke ich aber,dass mir Spanisch vielleicht mehr gebracht hätte.Ich bin nämlich in Physik,bio,... gleich gut wie in Franz und Englisch(schreib meistens 1,oder 2er.) Glaubt ihr,es würde etwas bringen ,dass ich noch zu spanisch wechsle? Was bringt einem Spanisch heutzutage überhaupt noch? Ist Spanisch oder Nwt besser? Könnt ihr mir ein paar Argumente nennen,für oder dagegen?

Vielen Dank für Eure Antworten:-)

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo tobia1,

Schau mal bitte hier:
Schule Gesundheit

Antwort
von Negreira, 11

Das kommt darauf an, was Du machen willst. Ich hatte in der Schule leider nur Latein und Englisch, Französisch ist nicht so meins (da hat meine Lehrerin vor Lachen auf dem Boden gelegen), dafür habe ich Spanisch so nebenbei gelernt ohne großen Aufwand und erst, als ich älter war. Es ist eine wunderbare Sprache, und wenn Du in Franz gut bist, drüfte Dir das kein Problem bereiten.

Wenn Du aber Medizin studieren willst, wären die NWZ in jedem Fall von Vorteil, denn das Studium kommt immer wieder auf Bio und Physik zurück.

Kommentar von tobia1 ,

ich weiß halt nicht,ob Spanisch mir später noch was bringt.Weil Spanisch könnte ich in der Theorie später noch in einer sprachreise lernen,nwt wird wahrscheinlich schwer nachzulernen zu sein:-/      Was meint ihr ,ist im besser,ich bin halt vielseitig interessiert 

Kommentar von tobia1 ,

Und weiß noch nicht,was ich später einmal werden möchte.Vockabeln zu lernen macht mir auch nicht sonderlich spaß,aber vielleicht fängt man ja später mal mehr mit einer sprache an

Kommentar von Negreira ,

Ehrlich? Dann kann Dir doch wirklich niemand helfen. Ich wollte immer nur Medizin studieren. Und Spanisch habe ich im zarten Alter von 40 zwischen Suppe und Kartoffeln gelernt, das war nicht so schwer. Nur, ob Du dann noch Zeit dafür hast, kannst Du nicht wissen.

Aber entscheiden kannst nur Du allein. Man kann nie genug wissen, deshalb würde ich in jedem Fall die naturwissenschaftlichen Fächer nehmen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community