Frage von lananova, 53

Bringt es etwas vor dem Zahnmedizinstudium , ( wenn man keinen Platz bekommen hat ) Biologie zu studieren?

  • Hat man dadurch Vorteile ?
  • Werden einem weiterhin Wartesemester angerechnet ?
Antwort
von siney1, 36

Ich kenne einige, die einen Bio Bachelor gemacht haben und anschließend Zahnmedizin studiert haben. Dir werden dann einige Scheine angerechnet und du kannst dir bis zu zwei Semester sparen. Du musst dir aber im Klaren sein, dass du dann ein ziemlich stressiges Studium hast, da es nicht so viele Scheine sind, wie man meint.

Von den 4 die ich kenne, hat es nur einer geschafft zwei Semester überspringen zu packen. Zahnmedizin ist ein extrem Zeitaufwendiges und stressiges Studium, man sollte es nicht unterschätzen. Nur ca. 20 %  schaffen es in der Regelstudienzeit.Und es ist kein Studium wie die anderen, Party und Semesterferien kannst du nur selten nutzen. Du solltest dir also absolut sicher sein, das zu wollen.

Folgende Möglichkeiten:

- Du kannst sogenannte Mediziner Tests machen, ich glaube in BaWü gibt es da einen, der wird dir auf deine Abi-Note angerechnet. In einigen Unis kommst du da glaub ich sogar nur darüber rein, aber da müsstest du dich bei den Unis selbst informieren. Später kannst du dann versuchen zu einer Uni deiner Wahl zu wechseln.

- Du kannst mit Abi innerhalb von 2 Jahren eine Ausbildung abschließen, entweder zur Zahnmedizinischen Fachassistentin oder zur Zahntechnikerin. Da wird dir je nach Uni 0,3-0,5 auf den NC aufgerechnet. Beide Ausbildungen bringen einiges für das Studium, denke aber Zahntechniker ist fast etwas nützlicher.

- Ausland: In Österreich ist es nicht mehr ganz so einfach Medizin(damit fängt man an, und entscheidet sich später für die Zahnmedizin) zu studieren, man muss auch hier einen Medizinier Test machen und nur eine geringe Prozentzahl Deutscher wird genommen. Aber probieren kann mans :-) Gibt ja auch genügend die es schaffen!

Kommentar von siney1 ,

Ach ja, bei der Wartezeit hilft dir ein Studium in Deutschland nicht weiter.

Antwort
von Gruent, 26

Im Human und Zahnmedizinstudium existiert das Vorklinikfach "Biologie für Mediziner". Das Absolvieren dieses Kurses und Praktikums sichert einem den Bioschein der einen mit vielen anderen Scheinen zum Physikum berechtigt. Mir ist nicht bekannt welches Fach des Biologiestudiums hier anerkannt werden könnte.

Fest steht wie schon erwähnt das Du in keiner anderen Hochschule als "ordentlicher Student" eingetragen sein darfst, während Du auf ein "Hochschulstart"-Fach wartest.

ABER: Du kannst Dich sehr wohl als Gasthörer in einigen Unis einschreiben, was im übrigen jeder kann. Mit diesem Status darfst Du sogar Prüfungen freiwillig ablegen. Lediglich ein Studienabschluss ist als Gasthörer nicht möglich. Diesen bräuchtest Du natürlich nicht, wenn Du nach einzelnen Scheinen eines Studienfaches strebst.

Liebe Grüße und viel Erfolg =)

Antwort
von FelixFoxx, 53

Wenn Du etwas anderes studierst, werden Dir dafür keine Wartesemester angerechnet. Vielleicht solltest Du eine Ausbildung zum Zahntechniker machen, das wird angerechnet und hilft Dir später weiter...

Kommentar von lananova ,

Ich habe aber gehört dass einem bestimmte Scheine des Biologie Studiums in Der Zahnmedizin angerechnet werden 

Kommentar von FelixFoxx ,

Etwas anderes studieren hilft Dir aber nicht weiter, einen Platz zu bekommen.

Kommentar von flirtheaven ,

Wenn du das ganze Biolstudium durchziehst, gibt es vielleicht einige wenige Scheine, die du dir anrechnen lassen kannst. Aber deine Wartesemester bleiben eingefroren. Du musst also nach dem Biostudium ebenso lange auf den Studienplatz warten, wie vor dem Biostudium. Durch die angerechneten Scheine sparst du dir kein Semester..

Kommentar von DieZahnfee13 ,

Daumen hoch für diese Antwort!

Antwort
von flirtheaven, 36

Eine Ausbildung im zahmedizinischen Bereich würde als Wartezeit angerechnet werden und die so erworbenen Kenntnisse sind im Studium sicherlich hilfreich. Als ZMFA lernst du z.B. schon die ganzen Werkzeuge und Amterialien kennen und erwirbst auch einige handwerkliche Fäfigkeiten. Zudem erwirbst du einen Vorsprung in der Terminologie und auch in der Anatomie des Mundes.

Antwort
von MatheProf, 28

Es bringt dir nur etwas, wenn du es im Ausland studierst, da du dann Wartesemester bekommst und zusätzlich noch ggf. Scheine erwirbst, die dir angerechnet werden könnten.

Antwort
von anroges, 50

Wartesemester werden dir nur angerechnet, wenn du NICHT studierst.

Von daher ist das in der Hinsicht keine gute Idee. Eine Ausbildung als Biologielaborant o.ä. wäre aber möglich und ggf. nützlich. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community