Frage von Johannisbeergel, 58

Bringt eine Exmatrikulation so Nachteile?

Hallo!

Ein Student studiert drei Semester an der Uni A, besteht eine wichtige Prüfung definitiv nicht und verliert damit endgültig seinen Prüfungsanspruch. Er interessiert sich nun für einen anderen Studiengang an Uni B und laut des Sekretariats lassen sich dort auch einige Kurse anrechnen.

Der Student meldet sich jetzt natürlich nicht für das Sommersemester an Uni A zurück, sondern bewirbt sich im Mai/Juni für das Wintersemester an der Uni B.

Muss sich der Student von sich aus noch exmatrikulieren bzw macht es irgendeinen Unterschied, wenn er sich jetzt einfach nicht rückmeldet und seitens der Uni exmatrikuliert wird? Aufgrund des verlorenen Prüfungsanspruchs würden sie es wohl sowieso nicht annehmen.

Es geht jetzt darum, dass der Bewetbung an der Uni B nichts im Wege steht.

Antwort
von Fortuna1234, 38

Hi,

der Bewerbung steht nichts im Weg. Spätestens bei der Einschreibung musst du aber exmatrikuliert sein bei Studiengang A, da man nur 1x eingeschrieben sein darf.

Antwort
von BlackLunatic, 37

sollte alles in ordnung sein. bin selbst grad im studiengangwechsel und habe auch die faule variante gewählt einfach nichts mehr zu machen und nicht hinzugehen. jetzt kam der breif dass ich exmatrikuliert wurde weil ich den neuen studienbeitrag nicht gezahlt habe und das war alles

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten