Frage von hubihu, 38

Bringt das Verringern der Papierkorbgröße mehr Speicherplatz auf der jeweiligen Partition?

Die Frage ist sicher ziemlich blöd, trotzdem stelle ich sie. :D

Man kann ja unter Windows 7 die Größe des Papierkorbs verändern, und zwar für jede Festplatte bzw. jede Partition einzeln. Nun stellt sich mir die Frage, ob das mehr Speicherplatz bringt und wenn ja, wo und wieviel?

Beispielsweise ist die Größe des Papierkorbs auf meiner System-SSD mit 4GB bemessen. Auf weiteren Festplatten habe ich mehrere Partitionen. Partition D hat eine Gesamtgröße von 1,44 TB, wovon noch 340 GB frei sind. Die Papierkorbgröße ist für diese Partition mit 120 GB (!) angegeben. Wenn ich nun die Papierkorbgröße auf 20GB verringere, habe ich dann auch 100 GB mehr Speicherplatz auf D?

Ich habe testweise die Größe des Papierkorbs auf C von 4 auf 2 GB verringert. Dennoch blieb der freie Speicherplatz von C unverändert.

Antwort
von ApoRes, 25

Generell bringt diese Verschiebung keine Veränderung. Der dir maximal mögliche Speicherplatz bleibt der selbe. Lediglich der Platz der frei gehalten wird für den Papierkorb, also ab wann Dateien nicht mehr dort landen sondern sofort unwiederuflich gelöscht verändert sich damit. 

Kommentar von hubihu ,

Was bringt dann die Möglichkeit der Größenänderung? Demnach könnte man jeden Wert auf unendlich groß stellen. Auf der Microsoftseite wird extra erklärt, wie man den Papierkorb verkleinert (leider ohne Schilderung des Nutzens). Wozu ist das dann gut? Welchen Vorteil bringt das?

Kommentar von ApoRes ,

Das du mehr Dateien zwischenlagern kannst für den Fall der Fälle das du diese doch nochmal herstellen willst. Wenn der Speicher zu klein ist kann es passieren das vielleicht ein 5GB Bluray Video sofort gelöscht wird weil der Papierkorb nur 4 Gb fasst und somit solltest du es dir anders überlegen nicht wieder hergestellt werden kann. 

Kommentar von hubihu ,

Das macht Sinn. Was sich mir nicht erschließen will ist, dass man dann doch von vornherein beim größtmöglichen Wert bleiben könnte, wenn eine Verkleinerung ohnehin keine Vor-, sondern nur Nachteile bringt (große Dateien werden sofort gelöscht). Die Grundfrage hast Du ja schon beantwortet, danke dafür. Aber warum gibt es nun die Möglichkeit der Verkleinerung, wenn sie nichts positives mit sich bringt? :D

Kommentar von ApoRes ,

Ich glaub das ist einfach nur wie so vieles ein Usability Feature, wer hat der kann und wer nicht will der lässt es bleiben. 
Vielleicht auch einfach weil es große und kleine Festplatten gibt und für Leute die zum Beispiel nur kleine Dateien auf größeren Festplatten lagern nicht diesen riesen "Cache" brauchen ihn verkleinern können. 

Eine wirklich Sinnvolle Antwort wird es darauf nicht geben denk ich. Wie gesagt es ist wohl ein Feature was man einfach aufgrund der großen Differenzen zwischen Festplatten eingebaut hat damit jeder selbst die Wahl hat was ihm zusagt. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community