Frage von Whoknows01, 112

Bringt CETA/TTIP Vorteile für die Bevölkerung?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von voayager, 29

Wenn TTIP und CETA durchkommt, dann wird es richtig schlimm!

Vorsorgeprinzp: noch muß ein Unternehmen in der EU beweisen, dass

sein Verfahren oder Produkt unschäflich ist, bevor eine Maektzulassung

erfolgt. Mit TTIP steht das Vorsorgerprinzip auf frm Spiel

Chemikalien: In der EU muß bisher für die Zulassung von Chemikalien

der Nachweis erbracht werden, dass sie sicher sind. In den USA gilt

eine Unverdenklichkeitsvermutung. Bis zum Nachweis des Gegenteils geht

man davon aus, dass die Stoffe unschädlich sind.

Energie und Klima: Beschränkungen und Nachhaltigkeitsstandards für

klimaschädliche Energieträger, z.B. Öl aus Teersand könnten als

Handelshemmnisse abgeschwächt werden

Textilien: es besteht die Gefahr, dass die Entgiftung von Textilien so unterlaufen wird, die Grenzwerte sich verschlechtern

Ernährung: weniger Schutz vor Pestizidrückständen, gerntechnisch

veränderten  Produkten, sowie unsicheren und unnötigen

Lebensmittelzusätzen. Diwese und andere Verschlechterungen (u.a.

Chlorhühner) sind zu befürchten

Landwirtschaft: durch TTIP massenhaft billige Lebensmittel von

billigen nordamerikanischen Industriefarmen. Hiesige kleinbäuerliche und

ökologische Betreibe geraten so unter Preisdruck und sind dadurch in

ihrer Existenz gefährdet.

Kosmetika: durch TTIP und CETA werden niedrigere Standards gesetzt,

so dass wir dann vermehrt schädliche Substanzen in den Kosmetika wieder

vorfinden, die zuvor verboten waren.

Umwelt und Artenvielfalt: durch den Atlantik überschreitenden

Verkehr, erhöhen sich die Zahl der Transporte. Die Folge: höhrerer

Treibstoffverbrauch, klimaschädliche CO2-Emissionen.

Privatsphäre: die Konzerne wollen noch mehr Daten von uns. Durch TTIP wird der persönliche Datenschutz noch mehr verringert.

Daseinsvorsorge: Bereiche der Daseinvorsorge wie Wasserversorgung,

Müll, Gesundheitswesen sowie Bildung sind meist noch in öffentlicher

Hand. Geht das Handelsabkommen durch, dann wird eine große

Privatisierungswelle einsetzen, Profitrinteressen dominieren dann

ausschließlich über öffentl. Bedürfnisse.

private Streitschlichtung: verklagt ein Investoreinen Staat nach

der Investor-Staat-Streibeilegung sollen private Schiedsgerichte aus

jeweils 3 Streitrichtern i neinem außergerichtlichen Verfahren

entscheiden. Der dann zu zahlende Schadensersatz könnte dann in

Milliardenhöhe zugusnten der Konzerne erfolgen, zu Lasten hingegen der

Steuerzahler.

Nachhaltige Entwicklungen: sie werden dann z.B. den USA nicht mehr

ratifiziert. Dies hat dann eine negative Signalwirkung für andere

Staaten.

Demokratie und Transparenz: Die Bevölkerung wird über den

Verhandlungsstand in Sachen TTIP nur unzureichend informiert. Ob die

nationalen Parlamente einen bedeutsamen Einfluß auf die Verhandlungen

nehmen können, ist mehr als zweifelhaft. Geht das Abkommen durch, wird

es ein entsprechendes Organ geben, dass außerhalb der sonst üblichen

demokratischen Strukturen entscheidet.

Arbeitsplätze und Standards: etliche Arbeitsplätze werden

verlagert. Es werden mehr Waren aus den USA kommen, dadurch gehen

Arbeitsplätze zusätzlich verloren. Der so entstehende erhöhte Wettbewerb

wird die Löhne in Europa verschlechtern, Arbeitnehmer-Rechte werden

eingeschränkt, die Arbeitssicherheit wird abgebaut.

Fazit: mit TTIPund CETA wird nur die Macht der multinationalen
Konzerne gewaltig gestärkt, die Umwelt geschädigt, das Lebensmittel
verschlechtert, sowie sonstige Nachteile für die Masse der Bürger
eingehandelt.

Kommentar von voayager ,

danke für den Stern

Antwort
von surfenohneende, 40

Nein

Es bringt nur Vorteile für globale Groß-Unternehmen

für die Bürger hat TTIP/CETA nur Nachteile ... z.B. extrem herabgesetzte Standards bei Umwelt, Arbeit, Verbraucherschutz usw. -> Einigung auf den kleinsten Nenner 

Auch der Gesamt-Wirtschaft eines Landes bringt es nahezu Nichts

Kommentar von Apfelkind86 ,

Woher weißt du das?

Tust du nämlich nicht.

Kommentar von surfenohneende ,

Woher weißt du das? Tust du nämlich nicht.


Irrtum, Du hast gerade bewiesen, dass Du Nichts weißt & zu viel vor dem Fernseher ( alias "Verdummer" ) rum hängst ...

Das was Ich sage ist auch keine "Verschwörungstheorie" sondern Realität ->  bereits passiert u.A. mit Mexiko & Kanada welche Freihandel mit den USA haben
Kommentar von rlstevenson ,

Ja, Kanada ist ja bekanntlich bereits am Boden zerstört...

Kommentar von surfenohneende ,

Ja, Kanada ist ja bekanntlich bereits am Boden zerstört...

selbst TTIP & CO schaffen es nicht sofort ... aber der Niedergang wurde eingeleitet ... GMO , verschlechternde Arbeitsbedingungen usw.

Antwort
von AlexChristo, 12

Erstmal vielen dank an den, der die Links gepostet hat, die das ganze etwas besser erklären.

Gibt es Vorteile? Na klar. Die werden nur nicht gerne gesehen, weil es toller ist aufzuschreien, weil man plötzlich Angst hat, die tollen EU-/Deutschland-Standards gehen den Bach runter.

Ist es denn so, dass es auf der anderen Seite des Atlantik schlechtere Standards gibt? Es gibt andere Standards. Beispielsweise wäre die Firma, die in ihrer Lasagne Pferdefleisch eingearbeitet hätte, in den USA auf Milliarden verklagt worden. Was ist denn hier in Deutschland geschehen?

In die Zukunft gedacht? Wie lange schafft es denn die EU / Deutschland noch, sich auf dem Weltmarkt zu behaupten? Gerade im Hinblick auf China oder Indien. Kann man es sich leisten zu sagen: Ich bleibe in meinem Sandkasten und bin nicht bereit, Kompromisse einzugehen?

Es gibt in der Tat Dinge, mit denen man sich zurechtfinden muss und die erstmal komisch sind. Aber immer dieser empörte Aufschrei, wenn sich was verändert, nervt schon.

Antwort
von MrG0ku, 60

Nein ganz im Gegenteil es ist eher so das es der Bevölkerung schadet da dann der ganze Dreck hier rüber kommt

Kommentar von MrG0ku ,

Dreck= Genmanipuliertes Essen

Kommentar von Apfelkind86 ,

Wusste gar nicht, dass du auch die Gene deines Essens aufnimmst. Die "Argumente" werden echt immer lächerlicher. xD

Nur, weil hier ausgeprägte Panik gegen Gen-Food herrscht. Ist das gleiche wie mit dem berüchtigten Chlor-Hühnchen der USA. Dabei sind eher die USA angewidert, wie ungesund unser europäisches ungechlortes Geflügel ist und Lebensmittelexperten geben ihnen Recht. 

Kommentar von Whoknows01 ,

danke

Kommentar von Bigabi ,

du musst es ja nicht kaufen

Kommentar von MrG0ku ,

ICH nicht da hast du recht aber den Firmen wird ja eingeräumt das sie dagegen vorgehen können wenn sich z.B supermärkte dagegen entscheiden den Mist zu verkaufen und das ist ziemlich dreißt

Kommentar von MarkusGenervt ,

@Bigabi:

Ja, nee, is klar!

Viel Glück beim Versuch …

Kommentar von surfenohneende ,

du musst es ja nicht kaufen

Das ist BS ...

Du wirst keine Wahl haben !

wie z.B. bei Gen-Technik ( Monsanto usw. ) z.B. wird (wie heute schon in den US ) eine Kennzeichnung von Gen-Tech-Produkten verboten werden & das Gen-Tech / Trans-Genetics- Zeugs wird auch unsere Nutzpflanzen verseuchen mit manipulierten Genen

Pflanzen können überraschend giftig werden & Kühe ( oder Menschen) töten, wie es schon passiert ist -> Diese kaputten Gene werden sich übertragen wie damals die Pest. Genmanipulierte Lebensmittel erzeugen Krebs

Visualisiert:

https://www.indymedia.org.uk/images/2009/05/430996.jpg

Antwort
von Apfelkind86, 28

Wie man leider an den meisten Antworten hier sieht, hat der Durchschnittsdeutsche zwar absolut keine Ahnung, was diese Abkommen eigentlich vorsehen aber eine ganz klare Meinung:

"Freihandel Feind, mir schlecht!"

Dass der Bürger keine Ahnung hat, was drin steht, ist ganz klare Schuld der Politik, die glaubte, man müsse das schön geheim verhandeln. Und DAS kann man der Politik wirklich vorwerfen.

Dass hier aber wieder jeder Hans und Franz aus dem Keller hochkommt und glaubt, die wildesten Gerüchte einfach als Fakten darzustellen, ist echt nur noch lächerlich.

Leider hat die EU sich durch die beiden Abkommen bzw. ihre Unfähigkeit, sie abzuschließen, international mehr als blamiert und als unzuverlässiger Partner gezeigt. Das "Volk" mag derzeit jubeln, im Endeffekt wird uns allen das jedoch noch leid tun. Allerdings wird auch dieser Vorgang so komplex ablaufen, dass das "Volk" dann gar nicht mehr begreift, wo der Zusammenhang liegt und am Ende werden wieder die Politiker Schuld sein, denn der kleine Mann macht ja immer alles richtig!

Kommentar von rlstevenson ,

So ist es.

Kommentar von W4hrheitsf1nder ,

Hallo,

vielleicht haben die Bürger aber auch nur aus den bisherigen Freihandelsabkommen gelernt oder vom Gutachten aus GB gehört das TTIP ein vernichtendes Urteil ausstellt.

Oder vllt haben die Bürger auch kein Interesse an einer weiteren Aushebelung des Rechtsstaates.

Vielleicht wissen die Bürger aber das TTIP nichts anderes ist als der Versuch amerikanischer Unternehmen ihren Einfluss zu in Europa zu stärken. 

Wer so eine Geheimnistuerei um die Verträge macht, kann nur etwas verbergen und das wird wohl nicht im Sinne der Bevölkerung sein. Ansonsten könnte man das auch einfach veröffentlichen und alle Sorgen wären beseitigt. 

ist echt nur noch lächerlich.

Lächerlich ist etwas schön zu reden das nicht schön zu reden ist.

Allein der Punkt der Schiedsgerichte sollte jedem mit etwas Rechtsverstand zeigen das dieses Abkommen um jeden Preis zu verhindern ist.

Mfg 

Kommentar von Apfelkind86 ,

vielleicht haben die Bürger aber auch nur aus den bisherigen Freihandelsabkommen gelernt oder vom Gutachten aus GB gehört das TTIP ein vernichtendes Urteil ausstellt.

Wenn man bei den Gegnern bzw. dem Durchschnittsbürger auf 1% kommt, dass sowas weiß, wäre man wohl schon gut dabei.

Lächerlich ist etwas schön zu reden das nicht schön zu reden ist.

Ich hätte ja gerne mal einen einzigen Satz meiner Antwort genannt, in dem ich TTIP oder CETA schön rede oder wenigstens verteidige. Das tue ich nämlich nicht. Klar ist allerdings auch, dass Freihandel grundsätzlich  eine sehr gute Sache ist, das kann dir jeder Wirtschaftsstudent im 1. Semester mathematisch herleiten und belegen.

In einer globalisierten Wirtschaft zu glauben, man könne sich noch nationalöknomoisch abschotten, ist mehr als naiv und wird langfristig deutlich mehr Arbeitsplätze vernichten.

Aber schauen wir uns halb mal England die nächsten 15 Jahre an. Vielleicht lernen einige ja auch daraus.

Kommentar von surfenohneende ,

Vielleicht wissen die Bürger aber das TTIP nichts anderes ist als der Versuch amerikanischer Unternehmen ihren Einfluss zu in Europa zu stärken.


JA ...

es kann sogar noch schlimmer kommen ... was ist, wenn es nur ein Zwischen-Schritt zur Welt-Diktatur der Globalen Größt-unternehmen bzw. Super-Reichen ist oder sogar ein wichtiger Schritt in die NWO

Wer so eine Geheimnistuerei um die Verträge macht, kann nur etwas verbergen und das wird wohl nicht im Sinne der Bevölkerung sein.

JA, darum sind Die ja geheim ... Das Kind muss erst in den Brunnen gefallen sein, weil dann kommt es alleine da nicht mehr raus ^^ -> Wir sind die BORG äh TTIP /  CETA, Widerstand ist zwecklos 

Lächerlich ist etwas schön zu reden das nicht schön zu reden ist.

Das sind halt die Lern-befreiten oder Die mit besonders dicken Scheuklappen 

Allein der Punkt der Schiedsgerichte sollte jedem mit etwas
Rechtsverstand zeigen das dieses Abkommen um jeden Preis zu verhindern ist.

JA ...

die TTIP / CETA Gerichte stehen über Alle Gerichten & Gesetzen der Welt ... Von so was, was sich gerade mit TTIP usw. entwickelt haben nicht mal die original-Nazis zu träumen gewagt ...

Kommentar von rlstevenson ,

NWO - ahja, alles klar. Dann setz mal schön wieder den Aluhut auf und geh auf Ziegen starren... seufz...

Antwort
von diroda, 22

Kann niemand genau sagen weil keiner "von der Bevölkerung" die geheimen Verträge kennt. Das ist bestimmt nichts gutes wenn sie geheim gehalten werden müssen. Nur so ein Gefühl.

Antwort
von 1988Ritter, 51

Nein...kein Stück. Begünstigt werden ausschließlich Konzerne.

Zudem wird über diese Abkommen die bestehende Qualitätsnorm der EU ausgehebelt.

Antwort
von TheAllisons, 43

Nein, im Gegenteil, die Produkte verlieren an Qualität.

Kommentar von MrG0ku ,

Ja wollen uns nun ihr Chlorhünchen andrehen und das alles hinter unserem Rücken

Kommentar von MarkusGenervt ,

Man, wenn es mal bloß diese blöden Chlorhühnchen wären, dann hätten wir keine Probleme. Aber alleine diese Schiedsgerichte beseitigen mit einem Schlag unsere Verfassungen und Demokratien.

Da rollt etwas auf uns zu, das hat die Welt noch nicht gesehen.

"… und es wird ein Heulen und Zähneklappern geben!" trifft es schon ganz gut.

Antwort
von Myrmiron, 53

Nein, es bringt aber Vorteile für Deutschland da wir ein Exportland sind.

Desswegen ist auch Sigmar Gabriel dafür.

Für den Normalbürger gibts unter Umständen eher Nachteile. Auch wenn ich nicht die bedenken der anderen Posten zu genmanipuliertem Essen teile sehe ich dir Gefahr das ausländischee Firmen und zum Beispiel "Fracking" aufzwingen da sie sonst Gewinnverluste hinnehmen müssten.

Kommentar von MarkusGenervt ,

Was bleibt denn am Ende eines Exportüberschusses übrig?

Nichts!

Dieses Märchen ist eine Variation des alten Märchens des Wohlstandes durch Wachstum. Das hat auch nicht funktioniert, aber es ist eine hübsche Erklärung für dumme Menschen.

Kommentar von Myrmiron ,

Naja, mein Gedanke war dass wir, da wir mehr Exportieren als Importieren, stärker vom Zollfreien Handel profitieren als Importländer.

Zumindest war das mein Gedankengang.

Versteh das nicht falsch, ich bin 100% gegen Ceta und feier die Belgier gerade richtig hart. Ich wollte nur einen möglichen Pluspunkt nennen der Objektivität zu liebe.

Kommentar von MarkusGenervt ,

Nun, das ist aber nicht objektiv, da es nur ein dummes Propaganda-Argument der PR-Maschinerie ist.

Sigmar Gabriel ist gerade dabei Deutschland und Europa zu verkaufen. Er weiß jetzt schon, dass er die nächste Wahl nicht überleben wird und versucht daher solange er noch kann seinen versprochenen Bonus zu sichern. Nächstes Jahr wird er übergangslos irgendwo in Vorstand eines Multimilliarden-Dollar-Unternehmens sitzen – so wie Schröder das auch schon vor ihm gemacht hat.

Ich bin Pazifist – wirklich –, aber wenn mir nächstes Jahr jemand erzählt, dass er/sie die SPD gewählt hat, bekommt der/diejenige volle Kanne was auf's Maul gezimmert. Auch wenn die ohnehin nichts mehr reißen können, aber irgendwann müssen die Menschen doch mal endlich was lernen!
Ist doch echt nicht zu fassen, dass die SPD inzwischen schlimmer ist, als es die CDU jemals war.

Ich bin völlig fassungslos.

Kommentar von rlstevenson ,

Aha. Wenn die Argumente ausgehen, wird also "volle Kanne was auf's Maul gezimmert". Sehr bezeichnend.

Kommentar von MarkusGenervt ,

Wenn die Argumente ausgehen, …

Es gibt keine Argumente mehr, weil alle schon seit langem auf dem Tisch liegen und keiner sie hören möchte.

Wenn Verstand und Vernunft abgeschaltet werden und durch Glauben und Dogmen ersetzt werden, dann bleibt es völlig sinnlos noch weiterhin mit guten wissenschaftlichen Argumenten zu diskutieren.

Wie oft soll den noch gepredigt werden, was dieser ganze Irrsinn für Konsequenzen haben wird? Wie oft sollen denn die Warnungen von damals noch zur Realität werden?

Es ist doch bereits alles genau so gekommen, wie es vor Jahrzehnten bereits prophezeit wurde und trotzdem machen alle weiter mit "Business as usual", als ob nichts von all dem jemals passiert wäre.

Wie lange möchtest Du Dich noch weiter im Kreis drehen?

Ich will diesen Schei55 nicht mehr hören, wenn jeder immer wieder die SPD wählt und sich hinterher ständig über diese M1stb4cken aufregt!

Was soll das bringen, noch länger zu argumentieren ???

Sehr bezeichnend ist Deine Vogel-Strauß-Weltsicht.

http://shop.x-modeling.de/bilder/produkte/normal/Wandtattoo-Sprueche-wer-heute-d...

Kommentar von surfenohneende ,

Ist doch echt nicht zu fassen, dass die SPD inzwischen schlimmer ist, als es die CDU jemals war.

in 10 Jahren ists dann dann fertig -> CDU/CSU + SPD + FDP + Grüne werden dann endgültig fusioniert zur Kapitalistischen Einheitsfront Deutschland (KED) ...  mit All dem Schlechten dieser 4 Parteien zum Wohle der Reichen & Bankster & Lobbyisten

Kommentar von MarkusGenervt ,

Na, ja, derzeit polarisiert diese Ignoranz-Politik eher die Bevölkerung in rechts-extremistisch und links-sozial. Daher will ich erst einmal abwarten, was nächstes Jahr passieren wird und welche Seite sich durchsetzen kann. Ich denke, dass die von Dir genannten Parteien weiterhin die Kapitalismus-Schiene fahren werden und dadurch die Wählerschaft noch weiter nach links und rechts abwandern wird.

Dann kommt es darauf an, wie groß wirklich der Rassismus im Osten und sein Einfluss sein wird und was die links-sozialen Kräfte dagegen halten können.

Aber ich sehe da wenig Potential. Es ist doch schon bezeichnend, dass immer noch ein Viertel der Bevölkerung an links-extremen Terrorismus glaubt, obwohl dieser bereits seit Jahrzehnten tot und begraben ist und der Nazi-Terror gerade so massiv aufflammt.

Aber das ist ein Thema für sich.

Jedenfalls wird es nur noch 2 Optionen geben:

  • CDU/CSU+AfD
  • SPD+Linke+Grüne

Die erste Option wird schon diskutiert.

In der zweiten Option werden SPD und Grüne gezwungen werden, sich wieder weiter links zu orientieren, denn sonst lässt die Linke das Regierungs-Bündnis einfach platzen.

Die GroKo hat sich selbst begraben und Merkel wird es verdammt schwer haben. Ihr Frauen-Bonus ist aufgebraucht und abgeraucht.

So oder so, die Karten werden neu gemischt und das wird ein spannendes Jahr 2017.

@Admins:
Lasst das mal hier so stehen. Dann können wir hier nächstes Jahr wieder anknüpfen. Ich liebe es nämlich zu sagen:
"Hab ich es Euch nicht gesagt?"

>:-]]]

Kommentar von surfenohneende ,

Na, ja, derzeit polarisiert diese Ignoranz-Politik eher die Bevölkerung in rechts-extremistisch und links-sozial. Daher will ich erst einmal abwarten, was nächstes Jahr passieren wird und welche Seite sich durchsetzen kann.

vermutlich Faschistisch-Braun-"Sozial" ... wenn Sozial ...

Das ist Trend in USA & Europa incl. Russland ...

Alles dreht sich rückwärts ... auch siehe Musik & Frisuren -> 1990s = 1990s (sehr cool) , 2000s = 1970s (Cool) , 2010s = 1950s (peinlich) , ... 2020s = 1930s (WW3) ?? Auch Das Alles geplant durch die Illuminati auf dem Weg in die NWO  ... es gibt Hinweise, dass Hitler im Dienste der Illuminati war ( u.A. 3+3+3 im Todeszeitpunkt Hitlers )

Aber ich sehe da wenig Potential. Es ist doch schon bezeichnend, dass immer noch ein Viertel der Bevölkerung an links-extremen Terrorismus glaubt, obwohl dieser bereits seit Jahrzehnten tot und begraben ist und der Nazi-Terror gerade so massiv aufflammt.

JA ... es geht Richtung 1933 in den Köpfen der auch heute immer noch genauso dummen Bevölkerung ... einen kurzen Lichtblick gabs in 70er & 80er Jahre 


CDU/CSU+AfD
SPD+Linke+Grüne

auch sehr wahrscheinlich ...

wenn auch die Linke assimiliert wird  (wie SPD & Grüne ), dann ist endgültig Schicht im Schacht beim Wählen ... dann geht nur noch außerparlamentarische Opposition bis hin zu einer mögliche neuen RAF oder gar den Zustand von 1930 (Spaltung Deutschlands in Links & Rechts )

Die GroKo hat sich selbst begraben und Merkel wird es verdammt schwer haben. Ihr Frauen-Bonus ist aufgebraucht und abgeraucht.

Das Einzig Gute in dem kommenden Horror: Merkel ist weg ...

Kommentar von MrG0ku ,

Sobald Fracking hier erlaubt wird bin ich Weg ^^ sollen die ma weiter ihren eigenen Boden zerstören

Kommentar von MarkusGenervt ,

Und wohin willst Du dann? Es ist doch überall derselbe Mist …

Kommentar von MrG0ku ,

Holland lässt sich auf so einen Mist nicht ein :D

Kommentar von MarkusGenervt ,

Sorry, aber das ist ein EU-Vertrag und kein Deutscher. Die Holländer werden da nur raus kommen, wenn sie die EU verlassen werden.

So gesehen haben die Briten es u.U. doch gar nicht so schlecht getroffen – bisher ;-P

Kommentar von surfenohneende ,

Sorry, aber das ist ein EU-Vertrag und kein Deutscher. Die Holländer
werden da nur raus kommen, wenn sie die EU verlassen werden.

Ja ... ggf. Parallel-EU machen ( analog zu einer Parallel-Gesellschaft ^^ )

oder nach: Island, Schweiz ( + Lichtenstein), Ex-Jugoslawien, Russland, ...

Kommentar von MarkusGenervt ,

Island und Schweiz – OK – obwohl die Schweiz in Sachen Einwanderung auch schon immer sehr restriktiv war.

Aber Jugoslawien und Russland???    o..O

Wat? Wie? Wattis?

Das ist doch noch schlimmer!

Ehrlich, da würde ich Ghana oder Thailand doch viel eher in Betracht ziehen. Wenn man die eklatante Armut und Kriminalität mal außer Acht lässt, kann man dort als Weißer mit relativ wenig Geld leben wie ein König. Außerdem ist das Wetter einfach unschlagbar ;)

So mal rein hypothetisch gedacht.

Kommentar von surfenohneende ,

Aber Jugoslawien und Russland???    o..O

kommt darauf an wie schlimm es in der EU werden wird ^^ ... u.A. Gen-Tech / GMO ist in Russland verboten

Ehrlich, da würde ich Ghana oder Thailand doch viel eher in Betracht ziehen.

Ghana besser nicht ... dann doch eher Russland ... oder besser Thailand

Wenn man die eklatante Armut und Kriminalität

Das kommt noch dazu ... ohne ´Diese wäre auch Somalia eine Option -> Keine staatliche Macht, (schlechte) Anarchie

Alles hypothetisch 

dann doch eher Island ... zwar saukalt & wenig Bevölkerung, aber sehr frei + liberal & sehr friedlich / sicher ... und die Bankster werden zur Verantwortung gezogen + keine Bankenrettung 

Kommentar von rlstevenson ,

Wenn man die eklatante Armut und Kriminalität mal außer Acht lässt, kann man dort als Weißer mit relativ wenig Geld leben wie ein König.

Ahja. Klingt ja traumhaft... Ironie aus

Kommentar von W4hrheitsf1nder ,

Ja, Sigmar Gabriel glaubt sicher auch das es allen Ländern gut gehen würde wenn sie mehr exportieren als importieren. 

Kommentar von MarkusGenervt ,

Na, ja, wenn alle exportieren, bleiben nur noch die Meere übrig, um das Zeug irgendwo hin zu packen. Was soll's, ist ja ohnehin auch schon zugemüllt …

Kommentar von surfenohneende ,

Na, ja, wenn alle exportieren, bleiben nur noch die Meere
übrig, um das Zeug irgendwo hin zu packen. Was soll's, ist ja ohnehin
auch schon zugemüllt …

JA ... Das aber wollen Kapitalisten nicht wissen

... Kapitalisten kennen nur unendliches Wachstum (trotz endlicher Welt)

Der Kapitalismus wird genau wie Real-"Sozialismus" & Real-"Kommunismus" zu Grunde gehen ... aber dann mit viel krasseren Folgen

Kommentar von MarkusGenervt ,

Da stimme ich Dir absolut zu.

Aber ich habe mich aus dieser ganzen Scharade bereits innerlich verabschiedet.

In meinem Dunstkreis werde ich weiterhin argumentieren, die Radikalen sollten besser nicht meine Kreise stören und ich beobachte sonst nur noch von der Seitenlinie.

Der Punkt ist, dass sich die Menschen ihre Macht und Selbst-Bestimmung haben bereitwillig abnehmen lassen. Es gibt fast nur noch Zombies und der Rest kämpft verzweifelt um's Überleben.

Was haben wir denn von der Zombie-Apokalypse gelernt?
Es gibt kein Entkommen!

Also sitze ich hier auf meinem Dach und warte, was passiert. Wenn es ein Überleben gibt, muss ja jemand von den Ereignissen berichten.


Oh, Gott, heute ist echt nicht mein Tag! Ich brauch mal wieder Urlaub.  x-)

Antwort
von MarkusGenervt, 39

Ja, für das eine Prozent, dass ohnehin bereits 90% des Kapitals inne hat und sich noch den Rest unter den Nagel reißen will.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten