Frage von LukasReiner, 70

Bringt Aktien Handel was?

Hallo Leute,

ich frage mich momentan immer ob Aktienhandel was bringt? Ich meine wenn ich so bei seiten wie Plus 500 schaue sehe ich bei den Aktien vielleicht eine Erhöhung von 1%. Das ist doch voll wenig oder?

Also sagen wir mal so: Rentiert sich der Aktienhandel überhaupt? Wo kann ich alles über Aktienhandel lernen? Hat jemand Erfahrungen mit Aktienhandel?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von BTyker99, 31

Ich habe erst Anfang des Jahres mit Aktien angefangen, und zuvor ein Buch zu dem Thema gelesen ("Börse leicht verständlich"). Bis jetzt habe ich, wenn man von einem fiktiven Betrag ausgeht und wenn ich die jeweiligen Gewinne nach dem Verkaufen wieder reinvestiert hätte, 96 % Gewinn gemacht (die Kapitalertragssteuer habe ich dabei schon rausgerechnet, abzüglich des Freibetrags), also es würde sich nach meinen ersten Erfahrungen schon lohnen. Natürlich kann es auch mal eine Zeit lang schlechter laufen... was ich nicht hoffe... (toitoitoi).

Dabei habe ich die Aktien meist nur für kurze Zeit (im kürzesten Fall 8 Tage, im längsten 3 Monate) behalten, und vorher die Nachrichten verfolgt, um zu sehen, ob sich bei dem jeweiligen Unternehmen etwas spannendes tut. Insgesamt hatte ich nur 5 verschiedene Aktien. Ich habe also kein besonderes Fachwissen, sondern eher aus dem Bauch heraus gehandelt und in Unternehmen investiert, deren Produkte ich einschätzen kann ;-)

Beispiele meiner Aktien und die damit in Verbindung stehenden Ereignisse: Tesla (Vorstellung des Modell 3), Nvidia (direkt nach Einführung der gtx 1080 und kurz vor Veröffentlichung der extrem erfolgreichen Quartalszahlen gekauft), sowie Nintendo (1 Woche vor Pokemon-Go gekauft).

Nicht dass du denkst, die 96% kämen nur durch Nintendo zu stande, die habe ich leider viel zu früh verkauft und nur knapp über 50 % gewonnen :-(. Insgesamt habe ich, aufgrund meiner Unerfahrenheit aber nur wenig Geld investiert, daher ist der Gewinn in absoluten Zahlen auch nicht so hoch.

Mir macht es auf jeden Fall Spaß, und ich hoffe, dass es so weiter geht - aber vielleicht hatte ich auch nur Glück... Bisher habe ich noch keine Aktie mit Verlust verkauft, auch wenn Tesla zeitweilig extrem eingebrochen war.

Kommentar von BTyker99 ,

PS: Ich habe nur ganz "normal" Aktien gekauft und verkauft, und keine komplizierten binären Optionen oder ähnliches angewandt, was hier andere vorschlagen. Meiner Meinung nach sind Optionen und ähnliches wesentlich riskanter. Bei Aktien kann im Falle eines Kurseinbruchs häufig einfach ein wenig länger warten, bis man wieder in den positiven Bereich kommt...

Antwort
von AlexChristo, 27

Hi,

aufgrund der unterschiedlichen Antworten:

Man muss unterscheiden zwischen Aktienhandel und Aktieninvestment.

Aktienhandel ist eher kurz- und mittelfristiger Natur (Tage bis Monate). Aktieninvestments sind langfristiger Natur (1 Jahr bis 50 Jahre)

Also sagen wir mal so: Rentiert sich der Aktienhandel überhaupt?  Hat jemand Erfahrungen mit Aktienhandel?

Ich weite mal meine Antwort auf Handel und Investment aus. Es rentiert sich beides, wobei Aktienhandel anspruchsvoller ist als Aktieninvestment.

Wo kann ich alles über Aktienhandel lernen?

Es gibt viele Bücher dazu, dann gibt es viel im Internet wie Videos und Internetseiten.

Es gibt auch Lehrgänge und Seminare, in denen man viel lernen kann.

Meiner Meinung nach kann man mit dem Informationen aus dem Internet lernen, wie man Aktien investiert.

Aktienhandel kann man meiner Meinung nach nur sehr schlecht auf diese Weise lernen.

tetrfg,

Es gibt zwei Arten von Aktienhandel ,einmal Binäre Optionen und normales  Kaufen und Teuer verkaufen

Unabhängig, was ich von binären Optionen halte, ist das, was du schreibst, totaler Mist. Binäre Optionen haben nichts mit Aktienhandel zu tun.

Es gibt verschiedene weitere Produkte, die alle mehr mit Aktien zu tun haben, als binäre Optionen.

Du setzt 100€ auf Put mit 80% Du gewinnst 180€ Wenn Du dann verlierst hast Du nix mehr ,bei z.B. IQ Option kannst DU ab 10€ einzahlung loslegen ,dabei ab 1€ setzen

Man riskiert also 100 %, um 80 % zu verdienen, das sollte man sich mal durch den Kopf gehen lassen. Ich mach es lieber anders herum, ich riskiere weniger, um mehr Geld bekommen zu können.

Antwort
von Hardware02, 39

Vergiss den Blödsinn mit den Binären Optionen. Und selbstverständlich bringt Aktienhandel was! Mir z.B. letztes Jahr EUR 6.000, das sind 10% des Depotwerts. 

Du kannst etwas über Aktien lernen, indem du entsprechende Webseiten besuchst, z.B. www.godmode-trader.de oder auch ein Aktienforum. 

Außerdem kannst du ein Anlegermagazin abonnieren, z.B. Der Aktionär, Börse Online oder Focus Money. 

Und du kannst Anlegerveranstaltungen besuchen. Die werden auch "Börsentag" oder "Anlegermesse" genannt. Google mit diesen Begriffen und deiner Stadt, und du weißt, wann die nächste bei dir in der Nähe ist. Die sind eigentlich immer kostenlos, aber manchmal musst du dich vorher kostenlos registrieren.

Antwort
von kevin1905, 30

ich frage mich momentan immer ob Aktienhandel was bringt?

Hin- und Her macht Taschen leer.

Ich meine wenn ich so bei seiten wie Plus 500 schaue sehe ich bei den
Aktien vielleicht eine Erhöhung von 1%. Das ist doch voll wenig oder?

In welchem Zeitraum? Eine Aktie, die jeden Tag um durchschnittlich 1% steigt, was glaubst du wo diese im Jahresende steht (nein, nicht bei +365%!)?

Ich bevorzuge es ausgewählte Value-Aktien zu suchen, zu kaufen und ewig zu halten, am besten solche mit solider Dividendenrendite.

Ich handel also nicht, ich kaufe, ich besitze, ich verdiene.

Antwort
von archibaldesel, 27

Eine Kurssteigerung von 1% pro Tag bei Aktien ist immerhin ein Vielfaches der aktuellen Zinsen, die bei sicheren Anlagen bei ca. 0,5% im Jahr liegen.

Langfristige Anlagen in Aktien können hochattraktiv sein. Was selten etwas bringt sind kurzfristige Spekulationen. Und Finger weg vom Daytrading. 

Kommentar von BTyker99 ,

Wieso sollte es kurzfristig nichts bringen? Bei Nintendo hätte man doch z.B. innerhalb von 1-2 Wochen seinen "Einsatz" mehr als verdoppeln können?

Kommentar von archibaldesel ,

Und bei der Deutschen Bank halbieren. Da du es immer erst hinterher weißt, kann man stattdessen auch ins Casino gehen. Da verdoppelt oder halbiert man in Sekunden. Das ist toll, aber keine seriöse Geldanlage sondern einfach Glück oder Pech.

Kommentar von BTyker99 ,

Das kann ich nicht nachvollziehen, es gab doch überhaupt keinen logischen Grund Aktien der Deutschen Bank zu kaufen, daher ist es kein Glück, diese nicht gekauft zu haben. Nach dem letzten Deutsche-Bank Skandal mit den nicht funktionierenden Geldautomaten habe ich mir die Situation durchaus näher angesehen, aber ich hatte nicht den Eindruck, dass es der Bank in naher Zukunft aus dem Tal wieder rauskommen könnte.

Nintendo hat hingegen ein paar interessante Produkte angekündigt, denen ich zutraue, erfolgreich zu sein. Zum einen der Nachfolger der Wii-U, und in Verbindung damit das neue Zelda, das bei der e³ sehr gut beim Publikum angekommen ist. Das mit Pokemon kam für mich unerwartet, aber ich halte es für hoch wahrscheinlich, dass Nintendo sich mittelfristig auch ohne dieses positiv entwickelt hätte.

Kommentar von BTyker99 ,

Sorry für die Fehler im Text, vor dem Editieren ist mir die Zeit abgelaufen ;-)

Kommentar von archibaldesel ,

Sei mir nicht böse, aber selbst nachträglich sind dir Gründe für Kursbewegungen nicht klar.

Nicht funktionierende Geldautomaten haben keinerlei Einfluss auf den Kurs der Deutschen Bank. Deren Problem ist, dass in den USA Geldstrafen von mehr als 5 Milliarden USD ins Haus stehen. Und das die Übernahme der Postbank ein riesiges Fiasko ist. Die Geldautomaten Haben den Kurs überhaupt nicht tangiert.

Dasselbe gilt für die Aktie von Nintendo. Einfach ein paar gute Produkte im Köcher zu haben, reicht nicht. Das ist nämlich kein Geheimnis und sind für gewöhnlich in die Kurse eingepreist. Die Aktie steigt nur dann, wenn die Erwartungen übertroffen werden, oder ein Überraschungscoup wie Pokémon Go gelingt.

Aber du kannst dich ja gerne mal im Daytrading versuchen. Dann sprechen wir uns in einem Jahr mal wieder. Ich bin gespannt, auf ehrliche Ergebnisse.

Antwort
von GuenterLeipzig, 7

Die Frage ist doch vielmehr folgende:

Derzeit sind die Zinsen am Geldmarkt auf Rekordtief, die die Inflation unterschreitet.

Aus diesem Grunde gibt es zum Vermögensaufbau über Aktien keine ernsthafte Alternative.

Wir sollten sauber trennen zwischen Vermögensaufbau & Investition und zocken.

Günter

Antwort
von fcb1234321, 38

Naja wenn du 500000€ hast und ne steigerung von 1 Prozent, bringt das schon was

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten