Frage von danciu,

Bringen mehrere Antivirenprogramme auf einem Rechner mehr Sicherheit ?

Weil sich dann vielleicht mehr Viren erkennen löschen können ?

Antwort von casualuser,
8 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Nein, im Gegenteil. Ich lese immer wieder Berichte darüber, dass bestimmte Programme nicht miteinander harmonieren, sich also gegenseitig stören. Wichtig ist aber, dass die Updates regelmäßig durchgeführt werden.

Zusätzlich zum Antivirenprogramm sind Programme wie Adaware und Spybot S&D (oder Hijack this) in den meisten Fällen unbedenklich und decken fast alle Schadensfälle ab.

Antwort von Knowledge,
5 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Lach...Ziemlich sicher, da du dann kaum noch ins Internet kommst. Wahrscheinlich wird das Betriebssystem nicht mal mehr starten.

Antwort von fourseasons,
5 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Möglicherweise behindern die sich gegenseitig so daß garnichts mehr geht! (Wenn sie sich überhaupt nebeneinander aktivieren lassen)

Du kennst doch das Sprichwort: Viele Köche verderben den Brei.

Besser ist sicher ein gutes AV-Programm zu installieren, als den PC zuzumüllen.

Antwort von andreas48,
4 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

mit 100-%igerSicherheit ein ganz klares NEIN. Nicht umsonst steht auf fast allen Antivirenprogrammen der Vermerk, daß alle anderen vorhandenen Antivirenprogramme deinstalliert werden sollen. Das einzige, was erreicht wird, ist eine totale Verlangsamung des System bis hin zum kompletten Systemabsturz. Hier ist der Grundsatz: Weniger ist manchmal mehr, sehr zutreffend.

Antwort von Felko,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Aus Erfahrung: Nein. Es waren 2 Programme (das mit dem Regenschrim und eines mit gelb und Name No*) auf einem Rechner installiert. Die Programme haben sich gegenseitig stark behindert.

Antwort von Knochenstrauss,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Man kann wohl "mehrere" (!) Firewalls benutzen. Das schadet dem System nicht. Mehrere Antivirenprogramme stören sich untereinander, da Antiviren-Programme eine ähnliche Signatur besitzen wie Viren selber.

Antwort von wuschel,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Mehrere Virenprogramme stören sich gegenseitig. Du wirst den gegenteiligen Effekt haben.

Antwort von reinhard1948,

Ja, das habe ich auch mal gedacht: "Viel hilft viel" ... Ich hatte SIEBEN gleichzeitig am Laufen, bis das Hochfahren fünf Minuten (und länger!) dauerte und ich keine Programme mehr von CD installieren konnte.

Also am besten nur EINS verwenden! Ich verwende dennoch NORTON Internet Security 2007 und CA Anti-Spyware - und bin sehr zufrieden damit.

Antwort von montu,

Einspruch!

Grundsätzlich ist die Sicherheit mit zwei unabhängigen Virenscannern größer als wenn nur ein einzelner eingesetzt wird. Grund: Es gibt keinen Virenscanner der alle Viren erkennt. Das Risiko, das beide Virenscanner beim gleichen Virus versagen ist jedoch wesentlich geringer.

Eine gegenseitige Behinderung kann evtl. nicht ausgeschlossen werden, ist aber eigentlich nicht die Regel.

Jedes Programm bzw. jeder Task verbraucht Prozessorlast, daher fressen zwei Virenscanner im Hintergrund etwas mehr CPU-Leistung. In der heutigen Zeit der GHz Rechner pfeifen die meisten CPUs aber sowieso La Paloma vor Langeweile, daher ist die CPU-Power kein wirkliches Problem.

Die Lösung zwei Virenscanner gleichzeitig einzusetzen wird teilweise auch als ein Produkt angeboten, z.B. bei den GData Antivirus Produkten.

Antwort von teardrop1109,

Niemals - immer nur eins. Die machen sich gegenseitig irre - da geht nichts mehr.

Sind Sie zufrieden mit Ihrem Besuch auf gutefrage.net?

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Wenn Sie möchten, können Sie uns hier noch Ihre Begründung hinterlassen:

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Bis zum nächsten Mal ...

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community