Frage von Gymqueenie, 50

Brille verliehen, kaputt und nicht mehr zurück bekommen. Rechtliches?

Hallo,

Ich habe meinem Ex nach der Trennung meine Ray Ban Brille ausgeliehen (27.03.16, wert Ca. 200€), weil wir uns immer noch gut verstehen.
Kurz darauf hat er mir gebeichtet, dass die Brille nun einen Sprung hat, diesen aber richten lassen wird und ich die Brille bis Ende April bekomme.
Ich habe ihn seitdem zweimal darauf angeschrieben, wie es mit der Brille ist und dass ich sie nächsten Freitag (03.06.16) wieder brauche und auch haben möchte da Sonnenzeit anfängt.
Gestern (28.05.16) habe ich ihn erneut gefragt und bekam bis dato keine Antwort. Vorher ging nochmal ein Text raus, indem ich ihm sage dass ich ihn gebeten hatte mir die Brille vor Juni zu geben und ich langsam daher werde.

Nun wollte ich wissen, wie das rechtlich aussieht. Ich hatte vor, demnächst bei ihm daheim mit einer Freundin aufzukreuzen und Nochmal persönlich mit ihm darüber zu reden bzw seinen Eltern die Situation zu erklären, dass sie mir vielleicht das elf für die Repertoire geben und er es Ihnen vom nächsten Gehalt zurück zahlen soll und wenn dies nicht funktioniert hätte ich daran gedacht, die Polizei vor Ort zu rufen. Die Rechnung der Brille würde ich raussuchen und mitnehmen für den Fall der Fälle.

Kann ich so vorgehen oder wird die Polizei da nichts vor Ort machen können?

Antwort
von pwohpwoh, 15

Ale anderen Antworten sind rein theoretisch. Es geht hier vor allem um die Beweisbarkeit - und da sieht es schlecht aus - schon weil Gerichte Trennungsstreitigkeiten möglichst aus dem Weg gehen. Also keine Chance. Nutze lieber sein schlechtes Gewissen (falls vorhanden)

Antwort
von IJBoy, 22

Strafgesetzbuch

§ 303 - Sachbeschädigung

(1) Wer rechtswidrig eine fremde Sache beschädigt oder zerstört, wird mit Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

(2) Ebenso wird bestraft, wer unbefugt das Erscheinungsbild
einerfremden Sache nicht nur unerheblich und nicht nur
vorübergehend verändert.

(3) Der Versuch ist strafbar.

Bürgerliches gesetzbuch (BGB)


§ 823 - Schadensersatzpflicht

(1) Wer vorsätzlich oder fahrlässig das Leben, den Körper, die
Gesundheit, die Freiheit, das Eigentum oder ein sonstiges Recht eines anderen widerrechtlich verletzt, ist dem anderen zum Ersatz des daraus entstehenden Schadens verpflichtet.

Schreibe seinen Eltern einen kurzen Brief. Fordere ersatz der zerstörten Brille. Andernfalls würdest du sowohl strafrechtlich als auch zivilrechtlich vorgehen. Frist von 14 tagen setzen. Lass deien Eltern das unterschreiben.

Wenn du volljährig bist und er auch, dann selber schreiben und dann Anwalt suchen und schauen, ob du noch den Kaufbeleg der Brille findest!!!!! PEACE



Kommentar von Gymqueenie ,

Die Frist habe ich ihm doch eigentlich schon gesetzt, als ich meinte bis Ende Mai oder nicht?
Und ja, wir sind beide über 18.
Er ist bereits Polizeibekannt, deswegen will ich die eigentlich vermeiden und an die Eltern appellieren, da er auch noch bei ihnen wohnt.

Aber Polizei vor Ort geht klar mit Kaufbeleg soweit ich das jetzt rauslesen konnte?

Danke für die Antwort!

Kommentar von IJBoy ,

Genau, polizei vor Ort und dann kaufbeleg mitnehmen müsste dann alles klappen, und kein ding ;)))!!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten