Frage von Bileush, 80

Briefgeheimni Ja oder nein Ich bekomme meine Mieterhöhung ohne Briefumschlag ist das strafbar ja oder nein von mein Hausmeister überreicht?

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Mietrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von ChristianLE, 33

Wenn der Hausmeister im Auftrag des Vermieters arbeitet, kann er ein Schreiben auch ohne Umschlag zustellen.

Unabhängig davon: Was hättest Du denn von einer Anzeige gegen den Hausmeister? In einem Mieterhöhungsverlangen stehen ja keine vertraulichen Daten, die in irgend einer Form gegen dich verwendet werden können.

Antwort
von schleudermaxe, 19

Aber die Zustellung per Boten ist doch immer offen, denn der muß ggf. bei Gericht doch bezeugen, was er ausgehändigt hat, wenn der Mieter den Erhalt abstreitet.

Zudem schaue in die nächste BK-Abrechnung, ob die Kosten der Zustellung u.a. abgezogen wurden in der Kostenstelle Hausmeister.

Antwort
von GanMar, 19

Da das Schreiben nicht in einem verschlossenen Umschlag war, kann auch keine Verletzung des Briefgeheimnisses vorliegen. Zudem regelt das Grundgesetz, in dem das Briefgeheimnis verankert ist, das Verhältnis zwischen Bürger und Staat - nicht jedoch das Verhältnis zwischen Mieter und Hausmeister. Also hat das Briefgeheimis hier absolut nichts mit zu tun.

Dein Vermieter ist auch nicht gezwungen, Dir eine Mieterhöhung in einem verschlossenen Umschlag zustellen zu lassen. Vermutlich weiß der Hausmeister sowieso, wieviel Miete jeder bezahlt. Denn wenn er nicht nur dafür da ist, das Treppenhaus zu reinigen oder die Lampe im Keller zu reparieren, wird er vielleicht sogar die Nebenkostenabrechnung machen. Dann darf er auch wissen, wieviel Miete Du zu bezahlen hast.

Antwort
von Artus01, 19

Das Briefgeheimnis kann nur verletzt werden wenn der Hausmeister einen geschlossenen Briefumschlag öffnet und Dir dann übergibt.

Also seh es nicht zu eng, zudem weiß der Hausmeister ohnehin das die Miete erhöht wird. Der Vorteil für den Vermieter ist klar erkennbar. Der Hausmeister kann nun bezeugen was für ein Schreiben er Dir gegeben hat, Du kannst also nicht behaupten die Nachricht nicht erhalten zu haben.

Antwort
von Allexandra0809, 50

Wahrscheinlich hat Dein Vermieter dem Hausmeister die Mieterhöhung in die Hand gedrückt und gesagt, er soll sie Dir überreichen. Somit wäre es Sache des Vermieters, dieses Schreiben in einen Umschlag zu packen. Der Hausmeister kann ja nur das weitergeben, was er erhalten hat.

Kommentar von Bileush ,

Da gebe ich dir Recht aber ich habe meinen Vermieter darauf angesprochen in interessiert das nicht er sagt er steckt keine Mieterhöhung sonstiges in Briefumschlag dafür wäre der Hausmeister zuständig und das wäre auch kein Briefgeheimnis

Kommentar von Allexandra0809 ,

Finde ich zwar eine seltsame Regelung von Deinem Vermieter, aber dagegen vorgehen kannst Du nicht.

Ist denn die Mieterhöhung rechtens? Vom Zeitpunkt und von der Höhe her?

Antwort
von PainFlow, 41

Ist dein Hausmeister auch gleichzeitig eventuell dein Vermieter?

Solange kein Briefumschlag um das Schreiben ist, handelt es sich auch nicht um ein Briefgeheimnis.

Kommentar von Bileush ,

Das heißt dass man Hausmeister in meinen Mieterhöhungen immer Bescheid weißt obwohl er eigentlich darauf nach meiner Meinung kein Recht hat wie hoch meine Miete oder meine Mieterhöhung ist

Kommentar von herja ,

@Bileush!

Da ist deine Meinung aber völlig falsch und auch schon sehr merkwürdig, weil der Hausmeister der Erfüllungsgehilfe des Eigentümers ist. Das könnte auch eine Schreibkraft sein oder auch eine Hausverwaltung mit mehreren Angestellten, die dann alle deine Miethöhe kennen würden.

Kommentar von Bileush ,

Es nur ein Hausmeister und das war's

Kommentar von PainFlow ,

Ich verstehe jetzt nicht was du mit dem Kommentar meinst, versuche dich doch etwas verständlicher auszudrücken!

Antwort
von herja, 30

Hi,

was soll denn daran strafbar sein?

Du als Mieter hast ein Schreiben bekommen, welches auch an dich gerichtet ist, dabei spielt es überhaupt keine Rolle, ob mit oder ohne Briefumschlag!

Dabei wurde also das Briefgeheimnis nicht verletzt.

Kommentar von Bileush ,

Es geht darum dass er ein Fahrstuhl eingebaut hat für 201000 € aber die ganzen Fenster undicht sind und ich einfach in nicht dazu bekomme da er die Schäden an den Fenstern behebt ich habe 21 Grad in der Wohnung und vom Fußboden aus bis 30cm Höhe 18 Grad und habe eine erhöhte Gasrechnung von 1200 € Nachzahlung weil ich meine Wohnung einfach nicht warm kriege

Kommentar von herja ,

Das hat jetzt aber alles nichts mit "Briefgeheimnis" zu tun!

Wenn du nicht in der Lage bist dein Interessen durchzusetzen, rate ich dir zu professioneller Hilfe von einem Mieterverein. Die wissen genau was in solchen Fällen zu tun ist.

Antwort
von grubenschmalz, 36

Ist absolut okay.

Antwort
von Bileush, 5

Danke an alle die mir weitergeholfen haben

Antwort
von Hideaway, 39

Was sollte daran strafbar sein?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten