Frage von MrsKatie, 80

Brieffreundschaft mit Inhaftiertem?

Hallo,

schon länger denke ich darüber nach eine Brieffreundschaft mit einem Menschen aus dem Gefängnis aufzubauen.

Ich denke nämlich, dass in jedem Menschen etwas gutes steckt und mit Sicherheit würden sich viele freuen wenn man einen Brief bekommt und mal Kontakt zur Außenwelt haben kann..

Allerdings gibt es so viele Internetseiten wo man sich die Leute anschauen kann denen man schreiben kann.. Ich weiß nicht, über welche Seite ich das machen soll. Kann mir jemand eine Internetseite empfehlen wo vielleicht schon selbst jemand Kontakt zu jemandem aus dem Gefängnis aufgenommen hat?

Auch bin ich mir unsicher, was ich im ersten Brief schreiben soll.. Ich denke, dass die Themenwahl leichter fällt wenn man schonmal eine Antwort bekommen hat und weiß wie der andere tickt. Beim ersten Brief bin ich aber unsicher.. Einfach von meinen Hobbys/meinem Job und meinen Beweggründen für den Brief schreiben?
Was kann man denn fragen? Kommt es blöd nach Hobbys zu fragen? Schließlich kann man dort ja wohl keine richtigen Ausüben..
Ich möchte einfach keinen "Wunden Punkt" treffen, es möchte bestimmt nicht jeder darüber reden was er verbrochen hat.

Hat vielleicht jemand Anregungen, was man am besten im ersten Brief schreiben kann was meist gut ankommt?

Würde mich über Antworten freuen.

LG

Antwort
von MarinusWillet, 44

Ich würde mir wenigstens jemand aussuchen der nicht aus Habgier oder wegen Geisteskrankheit dort sitzt, sondern der z.B. an Protesten gegen Atomkraftwerke, den Krieg oder so teilgenommen hat und dabei über die Stränge geschlagen hat. Oder vielleicht jemand der in anderen Ländern zu Unrecht festgehalten wird oder jemand von dessen Unschuld du überzeugt bist. Viele Menschen sind z.B. von der Unschuld des Black Panther-Aktivisten Mumia Abu Jamal überzeugt.

Die linke Organisation Rote Hilfe kann dir da sicherlich Leute vermitteln. Die machen auch so Sachen und schicken Süßigkeiten in den Knast.

Kommentar von Vampire321 ,

Wegen "sowas" kommst du in D als erst-, zweit- oder dritt Täter nicht in den Knast!

Dafür gibt's Bußgelder oder Sozialstunden - wenn überhaupt!

Täterschutz vor Opferschutz lautet die Devise!

Der arme Straftäter, der die alte Dame um ihre Rente beraubt hat, hatte bestimmt ne schwere Jugend und wenig liebe erfahren!

Das das Opfer sich dabei nen Oberschenkel halsknochen gebrochen hat, wochenlanlang liegend behandelt werden musste und schließlich an einer durch das liegen gestaute Wasser in der Lunge und die daraus resultierende verursachende Lungenentzündung verstorben ist, fällt unter die Rubrik "pp" ( persönliches Pech)?

In D kommen nur mehrfache Wiederholungstäter - oder steuerbetrüger- in den Knast!

Ich würde meiner Tochter verbieten Kontakte mit solchen Typen aufzubauen!

Kommentar von MarinusWillet ,

Ach es ist ja sicher gut gemeint was du schreibst, aber es ist relativ einfach im Gefängnis zu landen, auch wegen leichterer Vergehen. Wenn du dann auch noch nicht weißt, dass du dir einen Strafverteidiger frei wählen darfst (was sauviele Täter nicht wissen), dann kann es passieren das du wegen Bagatellen im Knast versauerst weil der Anwalt vom Gericht bestellt wird und dem Richter meistens das Leben so einfach wie möglich macht. Denn dadurch wird er nächstes Mal höchstwahrscheinlich wieder bestellt ;) Tolles System oder?

Ab genau wegen der Gründe die du aufführst habe ich ihr ja geraten jemanden zu nehmen der nicht aus Habgier oder aus Geisteskrankheit gehandelt hat. Sondern jemanden der humanistische Ideale wie Pazifismus vertreten hat und dafür ins Gefängnis musste.

Es gibt und gab schon immer viele politische Gefangene in der BRD. Zieh doch mal ein Hemd der West-FDJ an und geh auf eine Demo. Viel Spaß im Zuchthaus. Die haben früher sogar Sozialisten eingesperrt die bereits unter den Nazis im KZ waren... und zwar aus dem exakt selben Grund: Mitgliedschaft in der verbotenen KPD.

Oder beleidige doch mal den Herrn Bundespräsidenten in Anwesenheit eines Polizeibeamten oder öffentlich auf facebook. Da kommst du nicht mit Sozialarbeit oder einer Geldbuße davon. Darauf gibt es eine Freiheitsstrafe von drei Monaten bis zu fünf Jahren! siehe hier: http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/staatsschutzkammer-verhandelt-gegen-blogge...

Antwort
von Weisefrau, 45

Hallo, melde dich doch mal beim Weissen Ring. Die Vermitteln dir dann Briefkontakte zu den Opfern von Kriminellen. Die suchen bestimmt auch ...nach dem guten in jedem Menschen!

Kommentar von MrsKatie ,

Danke!

Antwort
von Marcoooooo, 48

Ich finde du solltest die Leute dort in ruhe lassen. Sie sind alle drin weil sie was verbrochen haben. Deswegen sind sie nicht alle schlechte Menschen aber hol dir lieber einen Brieffreund aus einer anderen "Gegend"

Kommentar von MrsKatie ,

Das war nicht meine Frage.

Klar haben Sie etwas verbrochen, aber Menschen ändern sich und ich denke, dass es einen Menschen zum positiven verändern kann.

Wenn ich in der JVA sitzen würde, allein und ohne Kontakt zu Menschen wäre ich wohl ziemlich missmutig.

Wenn mir aber jemand schreiben und mich als normalen, lieben Menschen wahrnehmen würde hätte ich viel mehr Freude und würde auf meine Briefe warten. Dann weiß man, dass sich jemand Gedanken macht und man nicht von jedem für seine Tat gehasst wird.

An sich sind mir Brieffreundschaften herzlich egal, ich möchte nur auf irgendeinem Wege mit einem dieser Menschen schreiben..

Kommentar von Marcoooooo ,

Ja ich weis was du meinst, aber darauf habe ich keine Antwort. 

Klar freuen sich die Leute da. Aber der Sinn daran im Gefängnis zu sitzen ist eben Von der Öffentlichkeit abgeschnitten zu werden.

Es reicht bestimmt ein einfaches "hi wie gehts ich bin katie 19 von da und da und will mit dir schreiben."

Antwort
von Bestie10, 27

wenn du was gutes tun willst, deine Seele befriedigen

geh zur "Tafel" hilf da, oder zum Roten Kreuz, zur Bahnhofsmission, wegen mir in ein Tierasyl und geh mit den Tieren Gassi

gibt letztlich weniger Ärger

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community