Frage von brhymes125 28.09.2012

brief von Waldorf Frommer erhalten (filesharing) wie reagieren

  • Antwort von kaalaman 29.01.2013
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Du musst keinen Anwalt einschalten.

    Kannst das alles selber machen, wenn du dich da auskennst. Dauert aber bestimmt auch alles ziemlich lange wenn du das nicht kennst.

    Ignorieren solltest du das nicht. Die werden ihr Geld sonst einklagen und das kann dich dann viel mehr als 956 € kosten.

    War selber betroffen. Ich habe letztes Jahr auch ein Brief von denen erhalten.

    Ich habe auch so wie du erst mal im Netz gesucht und dann einen Anwalt gefunden den ich gut fand.

    Ich habe insgesamt dann viel weniger als 956 € gezahlt. Mich hat der Anwalt aber auch nur 10€ gekostet (Beratungshilfe)

    Durch den Anwalt musste ich eigentlich nichts machen der hat sich um alles gekümmert.

    Infos zu Waldorf Frommer findest du hier:

    http://www.die-abmahnung.info/waldorf-frommer.html

    Tipps habe ich von dem Video:

  • Antwort von Luzi76 04.10.2013

    Ich war bei einem Anwalt gegen Filesharing in Berlin, sogar kostenlos, mit Hilfeschein vom Amtsgericht. Rechtsanwalt http://www.rechtsanwalt-metzler.de/, hatte gute Beratung bei Download - Fall, jetzt gibts keine Probleme mehr. :-)

  • Antwort von magic112 09.09.2013

    Die meisten Antworten auf Deine Fragen findest Du in diesem Youtube Video

  • Antwort von CarlRodriguez 01.10.2012

    Wende dich sofort an kompetente Anwaltskanzleien aus dem urheberrechtlichen Bereich, etwa it-recht-plus, it-recht-deutschland oder auch recht-hat.de usw. Man kann da nur schwer eine Kanzlei "herauspicken".

  • Antwort von brhymes125 30.09.2012

    Was haltet ihr davon : http://www.dury.de/artikel-und-aufsaetze/modifizierte-unterlassungserklaerung-2

    sollte ich so eine mod. unterlassungserklärung mal hinschreiben damit ich wenigstens dir frist einhalte ...

    ist so ja kein schuldeingeständnis sondern nur ne erklärung das man nix geschütztes verteilt

    gruß

  • Antwort von brhymes125 28.09.2012

    noch was ..... es steht nirgendswo ABMAHNUNG.... hadelt es sich dann um eine Abmahnung ?

  • Antwort von Limearts 28.09.2012

    Deine Rechtsschutz-Versicherung zahlt in solchen Fällen für gewöhnlich nicht, da von einer Straftat auszugehen ist. Da hat man nur in sehr seltenen Fällen Glück mit Kulanz.

    Hatten vor einiger Zeit selbst solche Post (leider unberechtigt...) und haben gute Erfahrung mit der Anwaltskanzlei Dury http://www.dury.de/ machen können. Gehört haben wir seither nichts mehr, mit 170 Euro pro Fall war das Angebot deutlich günstiger als bei anderen Anwälten oder Kanzleien, und auch Bekannte / Freunde die sich mit der Kanzlei zusammen gesetzt hatten, konnten nichts negatives berichten.

    Wir bekamen sämtlichen Schriftverkehr (der sich bislang auf unsere Seite beschränkt, das letzte Schreiben kam vor mehr als einem halben Jahr) per Mail zugestellt. Die Auftragserteilung, die modifizierte Unterlassungserklärung und Wiederspruch gingen binnen 24 Stunden erst zu uns und unterschrieben an die Kläger.

    Einen Anwalt solltest du auf jeden Fall einschalten, schon allein um eine modifizierte Unterlassungserklärung anfertigen zu lassen. Denn mit dem was die Kanzleien fordern, beschränkst du dich viel zu stark. Und solltest du noch mal an den Pranger gestellt werden, wäre es für dich in dem Fall das sichere Aus.

    Reagieren musst du so oder so und das innerhalb der Frist, da es dir sonst zusätzlich negativ ausgelegt wird. Notfalls setze ein Gesuch um eine Fristverlängerung auf, wenn deine zu treffenden Schritte innerhalb der Zeit nicht mehr möglich sind.

  • Antwort von beangato 28.09.2012

    Wenn Du nichts gemacht hast - IGNORIEREN und keine Anhänge öffnen - da sind Viren drin.

    Ist Abzocke. Die Mail kannst Du löschen.

Du kennst die Antwort? Frage beantworten
Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen
Diese Frage und Antworten teilen:

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!