Frage von mariagrr, 61

Brief von "Gott der Elemente" an Kinder vom Kindergarten?

Ich habe bald eine Projektwoche zu dem Thema die 4 Elemente. Am letzten Tag sollten Sie einen Brief bekommen von ihm. Habt ihr eine Idee was ich darein schreiben könnte? Die Woche über müssen sie Experimente mit machen und spiele spielen.

Antwort
von Akka2323, 28

Blöde Idee, unwissenschaftlich und ideologisch. Es gibt keinen Gott der Elemente, der alles regelt. Man sollte Kindern nie etwas falsches beibringen. Die vier Elemente erklären sich naturwissenschaftlich und nicht durch einen Gott der Elemente.

Kommentar von mariagrr ,

Es geht einfach darum die Kinder zu animieren mitzumachen..

Kommentar von Akka2323 ,

Aber doch nicht durch so einen Blödsinn! Was lernen die denn dadurch? Das es einen Gott der Elemente gibt? Du mußt Dich immer fragen, was soll gelernt werden und hinterher, was haben sie gelernt.

Antwort
von HellasPlanitia, 18

Ich glaube auch, dass das keine gute Idee ist.

Erstens brüskierst du damit all die (streng-)gläubigen Eltern, indem du ihren Kindern unchristliche/unislamische/... Vorstellungen eines Gottes vermittelst. Zweitens verärgerst du damit Eltern, die ihre Kinder gezielt atheistisch aufwachsen lassen, weil ihren Kindern im Kindergarten einfach mal die Existenz eines Gottes weisgemacht wird, der noch nicht mal allgemein bekannt ist (es gibt keine Religion, welche deinen "Gott der Elemente" beinhaltet). Und drittens wirst du die Kinder verwirren, indem du von einem Gott erzählst, den ihre Eltern ablehnen. Was sollen sie dir denn dann überhaupt noch glauben?

Ich schlage vor, du machst irgendwas anderes als Abschluss. Die Auseinandersetzung mit verschiedenen Religionen ist für mich zwar definitiv ein Teil der Erziehung, aber gehört nicht in den Kindergarten. Einerseits brauchen Kinder dafür normalerweise ein gewisses Alter bzw. die damit einhergehende Reife und zum anderen gibt es passendere Formate dafür - Ethikunterricht zum Beispiel.


Antwort
von EySickMyDuck, 16

Mir erschließt sich nich ganz der pädagogische Hintergrund aber für die Kinder ist es bestimmt spannend. Nur sollte es sich meiner Meinung nach nich um einen Gott sondern etwas anderes handeln wie z.B. dem Hüter o. Herrscher der Elemente. Nich das die Kindergartenleitung eine Abmeldung eines Kindes pre Brief bekommen der unterzeichnet ist mit "Gott der Elememente" :-)

Kommentar von mariagrr ,

Wir haben ihn auch Elementeus genannt. Er hat seine Elemente "verloren" und die Kinder sollen die Woche über, ihm dabei helfen sie wieder zu finden, indem sie Experimente mit uns machen. Haben uns jetzt auch dafür entschieden ihn Herrscher der Elemente bzw Elementeus zu nennen. 

Danke für deine Antwort :)

Kommentar von EySickMyDuck ,

Ah, jetzt bin ich im Bilde... Geile Idee als Rahmengeschichte für ein derartiges Projekt und für die Kinder 'n guter Ansporn... Das ihr euch entschieden habt was anderes aus dem Gott zu machen rundet die Sache natürlich noch ab... Yo, jetz find ich det gut aber was du in dem Brief schreiben solltest ist 'ne gute Frage. Schade, hätte euch hierbei gerne unterstützt aber meine Geschichten würd ich keinem Kind vortragen :-)

Antwort
von Glueckskeks01, 28

Fragwürdige Sache. Ich würde nicht wollen, dass mein Kind einen Brief vom ,,Gott der Elemente" erhält.

Kommentar von mariagrr ,

Weil?

Kommentar von Glueckskeks01 ,

Weil ich nicht wollen würde, dass mein Kind, solange es sich keine eigene Meinung bilden kann, von außen her so beeinflusst wird.  Als nächstes kommt dann ein Brief von Buddha, von den Zeugen Jehovas, usw., usw., ....?

Kommentar von mariagrr ,

Dann hast du das wohl anscheind einfach nicht verstanden :) das nächste mal bitte besser lesen, danke.

Antwort
von Michy72, 3

Na so n Schwachsinn. Dadurch werden die Kids nicht zum Glauben geführt. Das Gegenteil ist der Fall. Man weiß ja nie wie es zu Hause aussieht und wie dort mit dem Glauben umgegangen wird. Also dieser Brief ist das dümmste was ich je gehört habe. Lass es einfach.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community