Frage von FragLucas, 29

Brief vom Amtsgericht, Teilzahlung + Ratenzahlung verhandeln?

Hallo erstmal,

ich fasse mich mal kurz, habe einen Vertrag abgeschlossen, nach einem Halben Jahr konnte ich nicht mehr Zahlen. Mir wurde der Vertrag gekündigt & das Geld was der Vertragspartner noch bekommen sollte konnte ich nicht zahlen. Mahnungen habe ich ignoriert, ja ich weiß das war dumm.

Jetzt habe ich einen Brief vom Amtsgericht bekommen, das ich Widerspruch einlegen soll oder die Summe innerhalb 2 Wochen zu zahlen.

Jetzt wollte ich möglichst eine Teilzahlung anbieten wo ich die hälfte 300€ zahle und die andere hälfte dann in Monatlichen Raten abbezahle. Ja ich weiß sie müssen es mir nicht bewilligen, aber ein versuch ist es wert. Ich weiß aber nicht an wenn ich das schreiben aufsetzen muss mit dem Angebot auf Teilzahlung und Ratenzahlung. Geht das ans Amtsgericht woher ich den Brief bekommen habe oder geht das direkt an den Antragssteller und wenn der es akzeptiert das dieser dem Amtsgericht bescheid gibt das die Zahlung vonstatten gegagen ist.

Ich hoffe man versteht ungefähr was ich wissen will & vllt weiß ja jmd eine Antwort.

Antwort
von lordy20, 21

Wende ich an den Antragsteller und einige dich mit dem.
Schildere deine Situation und zeige dich reuig.
Dann sollte einer Ratenzahlung nichts im Wege stehen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community