Frage von Number01, 37

Brief nicht zugestellt - Was tun?

Ich habe vergangene Woche am Mittwoch einen Brief von Österreich nach Deutschland geschickt. Da ich sichergehen wollte, dass der Brief auch fristgerecht ankommt, habe ich ihn per Einschreiben verschickt. Man bekommt dann immer eine schriftliche Bestätigung mit einer Sendeverfolgungsnummer. Als ich diese heute auf der Website der Post eingegeben habe, traute ich meinen Augen nicht. Da stand doch tatsächlich, dass der Brief nicht zugestellt werden konnte. Genau das hätte aber bis morgen passieren sollen, weil sonst eine First abläuft.

Was kann ich jetzt machen? Haftet die Post dafür?

Ich habe meine Pflicht getan, den Brief aufgegeben. Auch noch als Einschreiben, damit er auch sicher ankommt und das ist ja der Sinn eines Einschreibens, dass die Verantwortung dann bei der Post liegt.

Antwort
von Chumacera, 22

Vielleicht könntest du mal nachforschen, warum er nicht zugestellt werden konnte. Vielleicht mal dort anrufen oder mailen. Es gibt ja viele Möglichkeiten, warum ein Brief nicht zugestellt werden kann.

Antwort
von vogerlsalat, 23

Wahrscheinlich war niemand daheim oder in dieser Firma, der den Brief übernommen hätte. Der wird am Postamt liegen und warten bis er geholt wird. Ist hier in Ö ja auch nicht anders.

Du kannst schwer die Post haftbar dafür machen, dass dort niemand war der den Empfang bestätigen hätte können.

Kommentar von golsistgold ,

würde ich auch meinen.... schlimmstenfalls musst eine Diebstahls- oder Verlustanzeige melden.... Damit zumindest du nicht mehr haftbar gemacht werden kannst.... so gut kenn ich mich da auch nicht aus.... Sonst fällt mir nichts mehr ein....

Antwort
von Haakona, 17

Das kann wieder viele gründe haben. Der Sommer ist vorbei und jetzt beginnt wieder der Starkverkehr. In meiner Region leidet die Post grade an Personalmangel und jeden Tag bleibt mindestens ein ganzer Bezirk liegen.

Haftbar wirst du die Post nicht machen können. Können die doch nichts für das du mit Fristen nicht umgehen kannst.

Kommentar von Number01 ,

Hat damit nix zu tun. Wäre die Post fähig, pünktlich zuzustellen, könnte ich meine Frist einhalten.  

Mich trifft also keine Schuld. 

Kommentar von Tanzistleben ,

So ist das wieder nicht! Ist bei den Zustellungsversuchen niemand zuhause oder in der Firma und reagiert der Adressat nicht auf die Verständigung der Post, um den Brief abzuholen, kannst du nicht der Post die Schuld in die Schuhe schieben!

Versuche, dich mit dem Empfänger telefonisch in Verbindung zu setzen. Mehr fällt mir sonst auch nicht ein dazu.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community