Frage von Jadukannst, 35

Brief mit Fenster nicht zustelllbar- Briefgeheimnis?

Hallo , wenn ein Brief nicht zustelllbar ist, wird er ja normal zum Absender zurückgeschickt. Aber was ist nun wenn es ein Brief mit Fenster ist, bei dem von außen nur die Adresse des Empfängers sichtbar ist? Darf die Post diesen dann öffnen um ihn zurückzuschicken? Ich kann es mir eigentlich nicht vorstellen das das erlaubt ist.

Antwort
von daCypher, 13

Normalerweise steht bei einem Brief mit Fenster über der Empfängeranschrift ganz klein die Absenderanschrift in einer Zeile. Wenn das nicht der Fall ist, passiert mit dem Brief das gleiche, wie mit allen anderen Briefen, die nicht zugestellt werden können, aber auch nicht an den Absender zurückgeschickt werden können: Sie werden zur Briefermittlungsstelle in Marburg gesendet. Die Mitarbeiter dort dürfen das Briefgeheimnis verletzen, um Absenderdaten zu ermitteln. Wenn das auch keine Ergebnisse trägt, wird der Brief nach ein paar Wochen vernichtet.

Antwort
von berlina76, 13

Doch, für Unzustellbare Sendungen ohne offen sichtlichen Absender gibt es eine Briefermittlingsstelle bei der Post, dort landen diese Sendungen, das ist der einzigste Ort, an dem Menschen Arbeiten die rechtlich sicher Briefe und Pakete öffnen dürfen um in der Sendung nach anderen Adressen zu suchen.

Wird innen eine Adresse gefunden geht die Sendung dorthin. Wenn nicht wird die Sendung 6 Monate gelagert. In der Zeit kann die Sendung vom Absender abgefordert werden, vorausgesetzt, sie läßt sich zuordnen. 

Danach wird sie vernichtet.

Im übrigen landen dort auch aus Sendungen herausgefallene Gegenstände wie USB Sticks.

Antwort
von dandy100, 16

Nö,  warum sollte die Post das tun?

Wenn Du nicht selbst dafür sorgst, dass Dein Absender leserlich bzw. erkennbar ist, ist das Dein Problem - die Post hat noch was anderes zu tun, als unleserliche Briefe zu öffnen. Der Brief würde ganz einfach im Müll landen

Antwort
von Omikron6, 21

1. sollte im Fenster über der Anschrift der Absender sichtbar sein. 2. Solche unzustellbaren Briefe werden von der Post in einer besonderen zur Geheimhaltung verpflichteten Dienststelle zur Absenderermittlung geöffnet.

Kommentar von dandy100 ,

Davon träumst Du aber nur....solche Briefe landen im Müll.

Kannst gerne mal bei der Post nachfragen.

Kommentar von berlina76 ,

Falsch. In der sofortigen Vernichtung landen nur Sendungen, bei denen der Absender Explizit auf die Rücksendung verzichtet. Infopost, Zeitschriften Zeitungen etc. 

Voll bezahlte Sendungen landen in der Suchstelle und dürfen frühestens nach 6 Monaten vernichtet werden.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten