Frage von LeHa9800, 78

Bridgekamera oder Spiegelreflexkamera (Canon)?

Hallo liebe Community!

Mich beschäftigt diese Frage schon längere Zeit. Ich habe mich Anfang des Jahres für eine Bridgekamera entschieden (aufgrund der Beratung hier im Forum) & die Sony DSC-HX400V gekauft. Mit dieser bin ich eigentlich auch ganz zufrieden, obwohl mir die Qualität bei schlechten Lichtverhältnissen nicht sehr gefällt. Vor dieser Kamera habe ich übrigens mit einer (älteren) Spiegelreflex fotografiert, mit der Nikon D70. Wegen des Gewichts bin ich auf eine kompakte umgestiegen. Seit einiger Zeit mache ich allerdings Fotos mit der Canon EOS 400D meines Vaters. Ich bin seither wieder sehr interessiert an Spiegelreflexkameras. Mir gefällt die gute Qualität und die unfassbar reale Optik der Fotos. Meine Frage ist nun, ob es sich auszahlt, wenn ich mir eine Spiegelreflex, wahrscheinlich die Canon EOS 600D, kaufe. Mir ist schon klar, dass der Preis in einem anderen Bereich liegt. Dafür würde ich meine Bridgekamera verkaufen. Ich habe aber Angst, dass ich das bereue... Schließlich kann ich meine Entscheidung nicht mehr rückgängig machen. Was sagt ihr dazu & welchen Kameratyp bzw. welche Kamera könnt ihr empfehlen? Ich würde mich bei Spiegelreflexen als Anfänger mit Erfahrung einstufen. Vielen Dank für eure Hilfe!! :)

Antwort
von floppydisk, 78

die 600d ist mittlerweile schon extrem alt, die würde ich eigentlich nicht mehr kaufen.

wenn du dich mit fotografie beschäftigst, wirst du feststellen, dass die kamera relativ egal ist. das bild kommt vom guten objektiv und deinen richtigen einstellungen. eine 600d mit 18-55er standardkit bringt dir rein gar nix. egal, was du kaufst, hol dir entweder eine festbrennweite oder mindstens ein 17-50er f2.8.

Kommentar von LeHa9800 ,

Das heißt du würdest mir eine Spiegelreflex empfehlen? Was findest du am 17-50er f2.8 besser als beim 18-55er Standardkit? 

Antwort
von Remmelken, 47

Im Grunde sind eine Bridgekamera und eine Spiegelreflexkamera so ziemlich dasselbe, nur ist bei der Bridgekamera das Objektiv fest mit der Kamera verbunden und bei der Spiegelreflexkamera auswechselbar. Auf diese Weise kann man mit der Spiegelreflexkamera sehr viele unterschiedliche Objektive nutzen.

Werde dir darüber klar welche Anforderungen du an die Kamera stellst und wähle sie danach aus.

Kommentar von LeHa9800 ,

Aber von der Qualität muss es doch einen Unterschied geben? Wieso sind die Spiegelreflexkameras dann teurer? 

Kommentar von Remmelken ,

Der Wechselmechanismus ist aufwändig und teuer und man kann bei der Konstruktion der Bridgekamera die Kameraeinheit und das Objektiv aufeinander anpassen und dabei die Kosten optimieren.

Kommentar von ecki2000 ,

Bridgekameras sind mit SLR's aber überhaupt nicht zu vergleichen. Es sind eher Kompaktkameras mit größerem Objektiv.

Kommentar von Remmelken ,

Das Kennzeichen einer Spiegelreflexkamera ist der Sucher mit Spiegel und der ist bei den Bridgekameras vorhanden.

Kommentar von ghost40 ,

Demnach ist eine S-Klasse und ein Dacia auch fast das gleiche - Erkennungsmerkmal vier Räder?

Kommentar von Remmelken ,

Die S-Klasse und der Dacia gehören beide zu den Personenkraftwagen. Der Prinzipielle Aufbau und die Funktion sind dieselben, die Ausführung kann sich gewaltig unterscheiden.

Eine zweiäugige Rollei und eine Mamiya RB gehören ebenso zu den Spiegelreflexkameras wie eine eine Nikon F2, Pentax K5, Polaroid SX oder die Bridgekameras. Die Beispiele sind willkürlich gewählt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community