Frage von xenoxis, 253

Bricht Europa wegen der vielen Flüchtlingen zusammen?

Deutschland lockt mit Taschengeld für Flüchtlinge das es sonst nirgends in Europa einfach so gibt. Östliche EU Staaten lehnen generell die Aufnahme der Flüchtlinge ab. Wird am Ende Frau Merkel mit ihrer Politik für den Zerfall der EU sorgen? Mittlerweile dürften alle anderen EU Staaten die Nase rümpfen sobald das Thema mit Merkel in Verbindung gebracht wird.

Antwort
von Jewi14, 94

Wie wäre es mal mit dieser Antwort: Es gibt die UN Flüchtlingskonvention. Alle Staaten Europas haben diese unterzeichnet und müssen sich daran halten. Deutschland und Frau Merkel hält sich daran, andere Staaten missachten diese Konvention.

Nun also rümpfen andere Staaten über Deutschland die Nase, weil es sich an die Konvention hält und andere nicht. Nun dann sollte doch Deutschland einfach mal keine Zahlungen an die EU leisten und zugleich darauf hinwirken, dass östliche EU Länder keinen einzigen Cent mehr bekommen.

Die EU ist kein Rosinenkuchen, wo man sich das beste heraussuchen kann. Wer meint, sich nicht an die Verträge zu halten, darf nicht mal einen einzigen Cent bekommen.

Kommentar von Hegemon ,

2015 wurden 50 % aller Asylanträge abgelehnt.

http://de.statista.com/statistik/daten/studie/197867/umfrage/abgelehnte-asylantr...

Diese Menschen fallen also nicht unter die UN-Flüchtlingskonvention sondern sind Wirtschaftsmigranten (meist aus Nordafrika und dem Westbalkan). Bei diesen Zahlen ist noch nicht mal berücksichtigt, daß die meisten "Syrer" gar keine Syrer sind, sondern mit gefälschten Papieren einreisen, während sich der tatsächliche Anteil von Syrern bei etwa 10-12 Prozent bewegt.

http://www.zeit.de/2015/38/fluechtlinge-asyl-syrer-ausweise-faelschungen

Kommentar von Jewi14 ,

Bitte lese mal die Zahlen genau! 33% wurden aus Sachgründen abgelehnt, 18% aus formellen Gründen.

Außerdem erwarte ich bei so einem Kommentar von dir, dass du dich mit der UN Flüchtlingskonvention auskennst und da steht nun mal drin, dass jeder das Recht hat einen zu stellen und so lange fällt er unter dem Schutz der Konvention. Erst nachdem der Antrag abgelehnt wurde,  eben nicht mehr.

Daher ist deine Aussagen, es "fallen als gar nicht unter der UN Flüchtlingskonvention" Unsinn. Die fallen erst raus, wenn die amtlich keiner mehr sind. Nur Polen, Slowakei und Co. lassen es ja nicht mal zu, dass jemand überhaupt einen Antrag stellen kann!

Kommentar von Hegemon ,

"Bitte lies mal die Zahlen genau! 33% wurden aus Sachgründen abgelehnt, 18% aus formellen Gründen."

Entschuldige. Du hast natürlich Recht. 32,4 % + 17,8 % sind natürlich nicht 50 % sondern 50,2 %. Das ist ein Unterschied.

"Außerdem erwarte ich bei so einem Kommentar von dir, dass du dich mit der UN Flüchtlingskonvention auskennst, und da steht nun mal drin, dass jeder das Recht, hat einen zu stellen..."

So, so. Du erwartest. Na dann wirst Du uns ja sicher erzählen können, wo genau in der UN-Flüchtlingskonvention das stehen soll. Ich hab's nämlich nicht gefunden.

Regelungen dazu fand ich bis jetzt nur im deutschen AsylG. In UNHCR-Richtlinien (nicht in der Konvention) fand ich nur entsprechende Empfehlungen ("Umgang mit kombinierten Flucht- Migrationsbewegungen" - Zitat: "sollte"). Aber Du wirst sicher gleich für Aufklärung sorgen.

Antwort
von hummel3, 98

Um bei deiner Frage zu bleiben - Nein, ich glaube zumindest nicht, dass "Europa wegen der Flüchtlinge zusammenbrechen wird". Da gibt es noch andere Gründe.

Falls jemand unter der Flüchtlingslast zusammenbrechen wird, dann bestenfalls Deutschland mit seiner derzeitigen Politik - meist nur Absichtserklärungen, welchen nicht wirkliche Taten nach einem klugen Plan folgen. - Es scheint das Los Deutschlands zu sein, stets durch extremes Verhalten sein Schicksal selbst herauf zu beschwören. Andere Länder dagegen gehen alles etwas gelassener, auch egoistischer an und wollen nicht immer dem Rest der Welt "etwas" beweisen.

Übrigens sind es nicht nur die östlichen Staaten, welche sich von Merkels "Willkommenskultur" (mein persönliches Unwort des Jahres 2015) distanzieren, sondern auch die meisten westlichen Staaten, darunter auch solche, welche mit Migration schon lange Erfahrungen gesammelt haben. - Seltsam, nicht wahr? 

Antwort
von ManuViernheim, 27

Ich glaube schon, dass unser gutes Sosialsystem zusammenbrechen wird.

Die ach so guten gebildeten Fachkräfte/ Asylanten werden, wenn sie überhaupt arbeiten wollen, einen Job finden, in dem sie nur den Mindestlohn von 8,50 Euro bekommen werden.

Das heißt dass später in der Rentenkasse nichts drin ist.

Die Krankenkassenbeiträge werden auch nach und nach erhöht werden.

Kommentar von Victoryice ,

Das Sozialsystem bricht nicht zusammen,ehr wierd der Klein und Mittelverdiener dafür in die Armut getrieben.

Antwort
von Nunuhueper, 94

Ja. Das "Großreich" Europa ist aufgebläht, die Interessen der einzelnen Länder sind unterschiedlich, das Steuersystem und die Wirtschaft nicht einheitlich, so dass die Völkerwanderung schon innerhalb der EU es schaffen wird, dass es zum Zerfall kommt.

Da bringt die Füchtlingskrise noch "das Fass zum überlaufen".

Kommentar von zersteut ,

Ach was Europa ist die Zukunft! Das wird auch so bleiben! Keine Panik auf der Titanic

Kommentar von hummel3 ,

@zersteut

Wenn du auf diese Zukunft baust, tut es mir leid um dich und deine Illusionen. 

Kommentar von Nunuhueper ,

Die Panik auf der Titanic dagegen hielt sich in Grenzen.Die Musik spielte bis zum Schluss. Auch wir feiern Fasching wie immer.

Antwort
von Kampfsport15, 89

Europa wird verändert

Expertenantwort
von ArnoldBentheim, Community-Experte für Politik, 32

Deutschland lockt mit Taschengeld für Flüchtlinge das es sonst nirgends in Europa einfach so gibt ... Mittlerweile dürften alle anderen EU Staaten die Nase rümpfen sobald das Thema mit Merkel in Verbindung gebracht wird.

Das ist Quatsch!

Östliche EU Staaten lehnen generell die Aufnahme der Flüchtlinge ab.
Wird am Ende Frau Merkel mit ihrer Politik für den Zerfall der EU
sorgen?

Bitte mal nachdenken! Wer gefährdet denn den Zusammenhalt und das Ansehen der EU, Frau Merkel, die die menschenrechtlichen und humanitären Grundsätze dieser großen Staatengemeinschaft auch praktisch umsetzt, oder die östlichen Staaten, die die übrigen EU-Staaten, die den Flüchtlingen zu helfen sich bemühen, unsolidarisch im Stich lassen?

Nein, Deutschland und die andere EU-Staaten, die sich um die Flüchtlinge kümmern, werden die EU nicht gefährden, sondern weiterhin den Bestand der EU wahren. Die östlichen, unsolidarischen Staaten werden sich entweder beugen und ihre Verweigerungshaltung aufgeben müssen, oder sie werden auf die finanziellen Vorteile, ggf. (zeitweilig) auf ihre Stimmrechte in der EU verzichten müssen. Wenn sie die EU dann verlassen wollen, was wohl nicht geschieht, dann ist auch eine verkleinerte EU lebensfähig und wird sich weiter zu einem engen Staatenbund entwickeln.

MfG

Arnold

Antwort
von kaufi, 74

Um Europa brauchst dir keine Sorgen zu machen solange es noch Länder wie die Schweiz und Co gibt.

Deutschland wird zerfallen, weil einfach nicht von Merkel und Co mitgedacht wird........aber vielleicht wird sie ja nur gelenkt, denn wer weiß was wirklich dahinter steckt. Absichtliche Ausrottung bzw Vernichtung des eigenen Volkes ??? Mir kommts so vor :-(

Kommentar von xenoxis ,

Das ist nicht ganz abwegig

Kommentar von Apfelkind1986 ,

Doch, ist es. Völlig weg von der Realität, absolut ohne Belege, klingt eher wie aus dem völkischen Beobachter.

Kommentar von kaufi ,

@Apfelkind1986:

Es lässt sich ja auch noch nix belegen, was noch nicht eingetroffen ist ;-) Ebenso musste ich nun doch mal googeln was der völkischen Beobachter ist.....aha ein Sprachrohr der NSDAP also......(wieder was gelernt).

Wenn du ehrlich bist unterstellst du mir rechts zu sein, weil ich das da oben hinschrieb. Ich sehe da nichts rechts daran und es kotzt mich echt an, das man sich nicht derart äußern kann ohne gleich in die rechte Kiste gesteckt zu werden.

Du kannst von mir aus links sein, von mir aus auch einer der Gutmenschen welche zum größten Teil blind sind, aber schreib doch nicht aus deiner überzeugten Sturheit so einen Müll !!!

Kommentar von xenoxis ,

Er ist glücklich dabei, lass ihn doch.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community