Frage von MultiVitamin36, 155

Bricht der Fasten, wenn ich Masturbiere obwohl ich Sexsüchtig bin?

Antwort
von AntwortenKonto, 56
  • Es gibt unter den Islam-Gelehrten Meinungsunterschiede, ob es das Fasten bricht.


  • Die gängige Meinung und Faustregel lautet: Ejakulation ohne zwingenden Geschlechtsverkehr sowie auch Geschlechtsverkehr ohne zwingende Ejakulation brechen das Fasten.


  • Die Kontroverse, wenn es um Selbstbefriedigung mit anschließender Ejakulation geht, ist, dass man sie irgendwo zwischen den zwei Extremen einordnen muss. Diese wären:


  • 1. Feuchter Traum: absolut ohne Stimulation oder Fremdeinwirkung, unbeabsichtigt, bricht das Fasten definitiv nicht.


  • 2. Geschlechtsverkehr: Stimulation mit und durch einen Partner, beabsichtigt, bricht das Fasten definitiv.


  • Bei der Selbstbefriedigung findet man Eigenschaften beider Extreme, was die Einordnung etwas schwierig macht. Wie gesagt ist die große Mehrheitsmeinung, dass die Selbstbefriedigung eher dem Geschlechtsverkehr als einem feuchten Traum ähnelt und das Fasten auf jeden Fall bricht.


  • So und so sollte man sich - vor allem im Ramadan - aber davon fernhalten. Das Fasten im Ramadan bedeutet nicht nur, nichts zu essen und zu trinken. Der Ramadan ist ein spiritueller Monat, in dem man mit dem ganzen Körper Verzicht, Enthaltsamkeit und Genügsamkeit leben sollte. Das heißt, man fastet nicht nur mit dem Magen, sondern auch mit den Händen (durch die Taten, die man begeht), der Zunge (durch die Worte, die man spricht), durch die Füße (durch die Orte, die man aufsucht) und so weiter und so weiter. Im Ramadan sollte man sich von allem Schlechten fernhalten und sich nur dem Guten widmen.


  • Der Prophet, Friede und Heil auf ihm, sagte: „Derjenige, der nicht üble Reden und böse Taten aufgibt, dessen Enthalten vom Essen oder Trinken braucht Allah nicht."
    (Hadith bei Bukhari, 6057)


  • Die "Sexsucht"-Komponente ist etwas, das ich nicht einschätzen kann. Ich habe keine Ahnung, ob sie hier in irgendeiner Weise eine Rolle spielt. Alles was ich sagen kann ist, dass du es, nur weil es eine Sucht ist (wenn es denn eine ist), nicht tolerieren darfst. Nur weil man sich selbst von etwas abhängig macht, macht es diese Sache nicht okay oder gerechtfertigt. Ich kann dir nur den Rat geben, an dieser Sucht zu arbeiten und sie abzubauen. Bitte Allah um Hilfe und habe Vertrauen. Vor allem jetzt, im heiligen Monat, hast du eine super Möglichkeit, um an dir zu arbeiten und schlechte Gewohnheiten loszuwerden.


  • Ein kleiner Rat zum Ende noch: Wenn du Fragen zum Islam hast, dann wende dich nach Möglichkeit IMMER an einen Gelehrten, einen Mufti oder (und das kann man wirklich so gut wie immer:) den Imam in deiner Moschee. Das Internet ist ein ganz problematischer Ort, wenn es um fundiertes, islamisches Wissen geht. Hier kann jeder Hans-Wurst irgendetwas behaupten und die populärsten Suchergebnisse entspringen quasi mit GARANTIE irgendwelchen Seiten, die mit wahabitischem und "salafistischem" Gedankengut verseucht sind. So klein und unbedeutend diese Sekten zahlenmäßig "in der echten Welt auch sind", diese Gorillas schaffen es durch ihre penetrant ekelhafte, laute und stümperhafte Art immer wieder, Zentrum der Aufmerksamkeit zu werden und haben auf der Suche nach beeinflussbaren Jugendlichen das gesamte Internet mit ihrem Schwachsinn verpestet.


  • Diese Leute pfeifen auf 1.500 Jahre traditionelle und klassische Lehre und verkaufen ihren Dünnpfiff jetzt als den "Weg der Salaf", also der ehrwürdigen altverordneten Muslime. Nur weil sie den radikalsten Eindruck machen, sind sie noch lange nicht am frommsten.


  • In manchen Ecken des Internets findet man noch wirklich gute und authentische Sachen, aber diese sind zwischen all den schlechten Ergebnissen so schlecht zu finden, dass man sie wirklich nur findet, wenn man weiß, WO und vor allem WAS man suchen muss.


  • Sorry, dass ich dich hier so überflute, aber das wollte ich dir einfach gesagt haben, da du hier auf gutefrage so eine Frage stellst. Für die Zukunft kann ich dir nur ans Herz legen, lieber schnell deinen lokalen Imam zu fragen, statt auf gutefrage, YouTube oder sonst wo im Internet eine Antwort zu finden.


  • Alle Angaben, die Teil dieser Antwort sind, habe ich nach bestem Wissen und Gewissen getätigt. Ich bin um Gottes Willen alles andere als ein Islamgelehrter und kann mich täuschen. Wenn ich einen Fehler gemacht oder etwas falsches gesagt habe, dann liegt das an meiner eigenen Inkompetenz und ich entschuldige mich dafür, denn auch ich gehöre zu den vielen unauthentischen Quellen im Internet. Große Teile der Informationen habe ich von Mufti Abu Layth, der dieses Thema auch einmal kurz angesprochen hat.


  • Ich hoffe, ich konnte dir helfen und wertvolle Ratschläge geben.


  • Ich bete, dass Allah dir in deiner Angelegenheit hilft und dir die Kraft dazu gibt.


  • Salam, machs gut.
  • (Die Listenpunkte musste ich machen, weil ich sonst keine Absätze hätte einfügen können)
Antwort
von Ikspe, 41

Es ist ein unterschied zwischen Sucht und Medizinische Notwendigkeit. Eine Sucht kann man vermeiden oder und Bekämpfen. Ein Hindernis was man bewältigen soll.

Antwort
von xXTeKXx, 71

Ist 'Fasten' nicht nur auf Essen zuverzichten?

Falls nicht, entschuldigt mein Fehler.

Kommentar von Kandahar ,

Nein, die verzichten ja nicht mal auf das Essen. Es werden nur die Essenszeiten verschoben.

Antwort
von ersterFcKathas, 56

dieses fasten in deinem glauben ist eigendlich gar kein fasten.... ihr sollt nur zu bestimmten zeiten nichts essen... danach wird richtig zugelangt... da finde ich die fastenzeit bei den katholiken schon ehrlicher... die verzichten (( immer freiwillig , da sagt keiner du mußt ) z.B  auf süßigkeiten  , auf taback.. usw... aber warum sollte auf liebe verzichtet werden ??  aber bei dir ist es ja keine liebe.. sondern wie du ja meinst sexsucht  :o)  , also schüttel dir weiter einen ab... denke an deinen gott dabei und lächle   :o)

Antwort
von martinzuhause, 60

kommt ganz drauf an was du unter fasten verstehst und wenn es religiön begründet ist um welchen der götter es dabei geht.

Antwort
von Fabian222, 23

Imam Jafar as-Sadiq (Alayhi salam) sagt:

Mit 3 Gruppen wird Gott am Auferstehungstag nicht sprechen, sie von Seinem Erbarmen ausschliessen, ihnen keine Bereinigung gewaehren und sie schwer strafen. 
Es sind jene die Gesichts-und barthaare entfernen( gilt fuer Maenner, die weibisch aussehen wollen), dann diejenigen die sich selbst Befriedigen und drittens die, die sich der Homosexualitaet hingeben. 

Amir al Mu'minin Imam Ali (Friede sei mit ihm) sagte:

Wer nicht Herr seiner Triebe ist, kann nicht Herr seines Verstandes sein.

 Der Gesandte Allah’s (Sallallahu alayhi wa alihi wa sallam) hoerte eine fastende Frau wie sie ihre Sklavin verfluchte. So fragte er nach Essen fuer sie und sagte: Iss. So sagte sie:  Ich faste oh Gesandter Allah’s. Er sagte: Wie kannst du fasten wenn du gerade deine Bedienstete verflucht hast? Zum Fasten gehoert nicht nur das man aufhoert zu essen und zu drinken. Allah (Subhanahu wa ta'ala) machte es als eine Schleier zum Schutz vor Suenden durch Taten und Worte. Es gibt wenige Fastende doch viele Hungrige!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community