Brexit: Warum immer alles schnell?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Das die Europäer ungeduldig werden kann ich verstehen. Der britische Premier hat keine Gelegenheit ausgelassen, die EU an den Pranger zu stellen. Hat lange für das Referendum geworben, um die EU unter Druck zu setzen. Damit war er in guter britischer Gesellschaft. Verzicht auf Gemeinschaft zugunsten des eigenen Wohlstands. Die Debatten während des Referendums waren schon grenzwertig. Und nun? War plötzlich alles nicht so gemeint? Wir wussten ja nicht, dass so ein Referendum auch Konsequenzen hat und bitte lasst uns nochmal nachdenken, ob und wie wir aussteigen?

Nein! Das Referendum ist eine Beleidigung für diejenigen, die an die europäische Idee glauben. Herr Cameron selbst hat sie verraten und erwartet nun Verständnis dafür, dass er nicht die Courage hat den Volkswillen mit allen seinen Konsequenzen umzusetzen. Mein Verständnis ist am Ende.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von robi187
30.06.2016, 08:02

gibt es auch was anderes als ausgrenzung in der eu? immer hudeln und dann flicken?

nein in der demokratie gibt es viele meinungen und man darf auch dafür werben? kommt es dann zu einer mehrheit sollt man sich ordnen? oder gilt dies nur für bestimmte gruppen?

0
Kommentar von thlu1
30.06.2016, 08:12

Das ist mit Verlaub Quatsch. Hierfür lohnt es sich ein bisschen zurück zu schauen. Die EU hat Großbritannien mehr Zugeständnisse gemacht, als vielen anderen Staaten. Herr Cameron hat lange Zeit immer wieder mit Austritt und Referendum gedroht und stets seine Interessen vertreten, ohne Rücksicht auf die anderen Mitgliedsstaaten. Er selbst ist der Brandstifter. Die EU hat ihren eigentlichen Gemeinsinn verloren, weil Leute, wie Cameron ihn Preis gegeben haben. Zu erst, die nationalen Interessen und dann schauen wir mal, ob noch was für die EU übrig bleibt. Das ist die Politik der vergangenen Jahre. Und nun sagen alle: Hoppla, was ist denn da passiert? Das Referendum ist nicht vom Himmel gefallen. Der Verrat hat vorher statt gefunden.

1
Kommentar von thlu1
30.06.2016, 08:20

So ist es. Und ich setzt noch einen drauf. Man kann nicht ein so folgenschweres Referendum abhalten und sich danach über die Konsequenzen Gedanken machen. Das ist eine Ohrfeige für diejenigen, die sich um die gemeinsamen Ziele bemühen.

0

Hallo Robi,

grundsätzlich gebe ich dir Recht, in der Ruhe liegt die Kraft. In diesem konkreten Fall ist jedoch tatsächlich Eile geboten. Zumindest sollte das Ausscheiden Großbrittaniens aus der europäischen Union nicht unnnötig in die Länge gezogen werden, da dies Unsicherheit bedeutet, schließlich ist der "Brexit" (wenn man das Ausscheiden Grönlands aus der EWG außer Acht lässt), ein Präzedenzfall und niemand kennt die genauen Auswirkungen.

Unsicherheit zieht einen Rückgang von Investitionen nach sich, was sowohl für den Konsum der privaten Haushalte (Unsicherheit, ob eventueller Verlust des Arbeitsplatzes) als auch für Investitionen im privaten und öffentlichen Sektor durch Unternehmen beziehungsweise durch den Staat gilt, bei letzterem ist fraglich, welche Fördergelder zu wann wegfallen, wie zum Beispiel in der Forschung und wo der Staat in der Folge am dringlichsten investieren muss.

Je eher diese und noch viele weiteren Fragen geklärt sind, desto schneller kann reagiert werden und zumindest grobe Schäden (hoffentlich) weitestgehend vermieden werden.

Deswegen die Eile.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von robi187
30.06.2016, 10:16

immer hudeln seit nach der wende?

der markt ist immer unsicher?

noch sind sie mitglied und dürfen sich zeit lassen? denn wer kann sie zum hudeln zwingen?

ich finde man soll sich zeit lassen und die angst das dies anstecken sein könnte ist doch ein zeichen dass es nicht von unten kommt und un-stabiel ist.

wenn die eu nicht stabiel ist dann könnte das immer wieder kommen?

ich finde es besser wenn alle begeistert dahinter stehen würden, aber dazu müste man viel mehr demokratische bürgerliche arbeit machen.

es soll ja schon weiter gehen mit der handelsabkommen mit usa?

und dann? geht es weiter mit schnell, schnell schnell?

0

es geht um Klarheit. Eine Firma in Deutschland will wissen ob sie jetzt Zoll für Bauteile bezahlen muß, die sie aus England bezieht und ob ihre Waren jetzt dort teurer werden wenn sie dort was verkauft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von robi187
30.06.2016, 08:07

ja der markt möchte immer sicherheit den es aber nie gibt?

0

... und der frühe Vogel fängt den Wurm...

Das Problem ist folgendes: Je länger unklar ist, wie sich der Austritt genau gestaltet, gibt es überall Unsicherheit. In der EU, aber auch in UK.

Diese Unsicherheit sorgt unterm Strich für weniger Wirtschaftswachstum, ggf. auch für die Pleite von Firmen und höhere Arbeitslosigkeit.

Außerdem besteht die Sorge, dass UK jetzt politische Spielchen spielen will, also die EU unter Druck setzen will.

Je länger sich das ganze hinzögert je mehr verlieren alle, bis auf vielleicht bestimmte Parteien in der UK, die sich gegenseitig auszuspielen versuchen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von robi187
30.06.2016, 08:26

ja ja der markt ist ein grossen risiko? war so und wird imme so sein?

das hat wenig mit hektig zu tun? hektische verkäufe oder käufe sind meist .....?

also in der ruhe liegt die kraft?

wieso wenn es um die heutig politik geht immer diese schnell machen?

fakten schaffen? wer sind dabei die gewinner?

bei CETA und TTIPP wird es schnell klar? zuerst geheim und dann schenll? nur wer ist dann der gewinner und wer ist der verlierer?

dadurch kommt auch ein neue markt? und das gibt keine unsicherheiten wie bei Brexit?

wie sind dabei die schlagworte? immer ja sagen und nie zwischen den zeilen lesen?

0

Es geht nicht um Gewinner, sondern das Klarheit herrscht wie es weitergeht. Eine lange Hängepartie ist einfach etwas was äußerst unangenehm ist und sowohl Bevölkerung als auch Staaten und Investoren verunsichert.

Es war Ansage, das bei einem Brexit-Votum am nächsten Tag das Gesuch eingereicht wird. Und was ist nun?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von robi187
30.06.2016, 07:59

verzöger oder schnell? was liegt dazwischen?

0