Brennt der Ereignishorizont eines Schwarzen Lochs?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

hmm

im Ereignishorizont herrscht eine starke Anziehung und Beschleunigung. Wenn die Teilchen schnell genug aufeinanderprallen, kommt es zur Fusion, wobei Energie frei wird. Das passiert in der Sonne. Vllt deswegen das "Brennen", nicht das normale Brennen - Feuerzeug etc...

Wobei selbst die Energie in das Schwarze Loch gezogen wird.

Die Frage wäre, ob eine Fusion überhaupt zustande kommen kann, oder nicht alles auseinandergerissen wird. Bin kein Fachmann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von EinAlex6
07.12.2015, 19:53

Also heizen sich die Teilchen am Ereignishorizont durch aufeinanderprallen auf und durch könnte zum beispiel ein mensch am erreignishorizont Feuer fassen?

1
Kommentar von EinAlex6
07.12.2015, 20:08

Bei sehr Massereichen Schwarzen Löcherb müsste es möglich sein problemlos den EreignisHorizont zu überqueren!

0

Hallo EinAlex6, 

die Idee, dass der Ereignishorizont in Flammen stehen müsse, kommt von Stephen Hawking. Laut der Idee wird durch Quanteneffekte am Schwarzen Loch so viel Energie freigesetzt, dass ein Beobachter, welcher den EH passiert, augenblicklich verbrennen müsse.

Seine (Hawkings) Schlussfolgerung aus der Geschichte war, dass der Ereignishorizont nicht richtig existiert (bzw. nur scheinbar) und sich irgendwann auflöst, somit wäre das "Problem" der Feuerwand gelöst.

Nun ja, ich halte davon nicht besonders viel (wenn du möchtest, kann ich dir in den Kommentaren erzählen, warum nicht ) , aber das tue ich bei Hawkings Ideen aber auch nicht so oft (imaginäre Zeit).

LG, Astroknoedel

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?