Brennbarkeit von Gasen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Meines Wissens nach brennen nicht alle Gase!

Denn Stickstoff; Helium und Luft sind auch Gasförmig, wobei Umgebungsluft natürlich nicht aus reinem Sauerstoff besteht.

Ich bin mir sicher, daß Du die Antwort auf die Frage mit Google und Wikipedia wunderbar erarbeiten kannst.

Wichtig zur Brennbarkeit ist meines Wissens nach die Möglichkeit der Selbstentzündung bzw. der Entzündung ohne Falle oder Funken - Google doch mal nach Sauerstoff und Fett :-)

Ansonsten sind, wie schon gesagt Funkenbildung bei der Brennbarkeit eine Möglichkeit und die entsprechende Konzentration des Gases in der Luft usw.

Beispielsweise werden bestimmte Gase, wie Erdgas oder Butan oder Propan nu in bestimmten Konzentrationen gefährlich sein und es wird bei Gaskonzentrationen über oder unter einer bestimmten Schwelle selbst dann nicht zur Brennbarkeit / Explosion / Detonation kommen, wenn man es versucht, bewußt herbei zu führen.

Hoffe, geholfen zu haben, Gruß, E.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Edelgase haben eines gemeinsam, sie wollen nicht oxidieren also brennen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von newcomer
05.06.2016, 22:17

andere Gase haben freie Elektronenschalen sind also nicht gesättigt. Dies ist Voraussetzung zum Brennen z.B. Verbindung mit Sauerstoff ( oxydation ) .

0

Nein alle Gase brennen nicht, sonst würde ja bei jeden kleinen Feuer unsere Atmosphäre wegbrennen. Es brennen nur solche Gase, die auch mit Sauerstoff reagieren, also z.B. Methan.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nicht alle Gase brennen/ brennen gleich gut. Stickstoff, Kohlenmonoxi und die Edelgase brennen garnicht. Stickstoff weitestgehend ungefährlich (ca. 60% anteil an der Erdathmosphäre - wenn ich mich recht entsinne) . Kohlenmonoxid ist toxiscch - blockiert die Sauerstoffaufnahme im Blut. Edelgase sind generell reaktionsträge aber nicht unbedingt gesundheitsUNschädlich.

Typische "Erdgase" brennen wunderbar. Butan, Propan, Methan... Im Feuerzeug ist in der Regel Butan. Die Flaschen für den Gasherd enthalten meist Propan. Methan stinkt, und wird ab höheren Konzentrationen giftig.

Acetylen verbrennt besonders heißt (kein Element - die anderen sind alle Element) und wird deshalb zum Schweißen oder brennschneiden benutzt.

Wenn du im richtigen Mischungsverhältnis Acetylen und Sauerstoff in einen 120l Müllsack fühlst und das Ding mit ner Zündschnur zündest, hört zu Sylvester die Halbe Stadt den Knall. ( hat zumindest bei uns mit 8000EW funktioniert ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?