Frage von theresatr, 54

Bremst der Mond die Erde oder beschleunigt er sie?

Antwort
von BurkeUndCo, 21

Er bremst die Erde ab.

Denn durch die Gravitation des Mondes gibt es auf der Erde Ebbe und Flut und die Flutberge wirken wie Bremsen auf die Erdrotation.

Antwort
von derkiesi, 31

Er bremst die Rotation der Erde um die eigene Achse, aber nicht die Bewegung der Erde um die Sonne. Diese Bahngeschwindigkeit bleibt näherungsweise konstant, zumindest hat der Mond darauf keinen Einfluß.

Aber jetzt wird es verrückt: Während der Mond die Erde in ihrer Rotation abbremst, beschleunigt die Erde den Mond auf seiner Umlaufbahn. Das führt dazu, das der Mond sich langsam von und entfernt. Jedes Jahr ca. 3,8 cm.

Aber, gegenüber oft anderslautenden Antworten, wird der Mond die Erde nie verlassen, sondern Erde und Mond werden sich, in einigen Milliarden Jahren, beide immer die gleiche Seite zuwenden, und dann bleibt seine Umlaufbahn wie sie ist.

Allerdings nur, wenn die Erde die Phase der Sonne als Rote Riese übersteht, und das wird Sie warscheinlich nicht.

Echt bitter. :-(

Antwort
von uteausmuenchen, 34

Hallo theresatr,

der Mond verursacht die sogenannte Gezeitenreibung. Und Reibung bremst.

http://www.planetenkunde.de/p012/p01206/p0120602001.htm

Grüße

Antwort
von xBorderlandsx, 31

Er bremst sie

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten