Frage von Jenkin85, 62

Bremst bzw. verschlechtert ein i5 6600k eine Gigabyte GeForce GTX 1070 G1 Aktiv?

Antwort
von Kaen011, 54

Nein. Aktiv verschlechtert kein Prozessor eine Grafikkarte. Er kann höhstens das System verlangsamen wenn die langsamste komponente ist

Antwort
von Evileul, 49

Nein wieso sollte er , selbst ein 3jahre alter i5 kann noch mithalten.

Kommentar von Evileul ,

Das ist nicht von mir erklärt es aber meiner meinung nach sehr gut da die frage oft gestellt wird

1. Je geringer die Auflösung desto eher bremst die CPU:

Wenn die Auflösung gering ist, hat die GPU wenig zu tun, also kommt es
vorallem darauf an, das die Daten die von der CPU für ein Spiel
berechnet werden, schnell genug ankommen. Mit steigender Auflösung
steigt ja die Anforderung an die Grafikkarte. Die notwendigen Daten von
der CPU kommen schnell genug nur hat die Grafikkarte noch viele Sachen
zu berechen (wie z.B. AA und AF) und die kommt einfach nicht nach.
Deshalb ist bei steigenden Details und Auflösung eher die GPU das
Nadelöhr.

2. Ein PC mit limitierender CPU ist besser als ein zu lahme Grafikkarte:

Was man oft bei Benchmarks sieht: Die FPS hängen stärker von der
Grafikkarte als von der CPU ab. Manche Games haben zwar einen höheren
Anspruch an die CPU, aber ohne gute GPU läuft auch hier nix. Es stellt
sich jedoch die Frage ist es schlimm wenn die CPU limitiert. Dazu mal
ein Beispiel: Ein PC "A" mit starker GPU und mittlerer CPU und ein PC
"B" mit sehr starker GPU bei gleicher CPU. Bei PC "B" limitiert die CPU
deutlich früher und deutlicher stärker. Der PC hat aber i.d.R. trotzdem
mehr fps bei Games. Es stellt sich lediglich die Frage ob man mehr Geld
für eine sehr starke GPU ausgeben will mit dem Wissen, dass man nur
etwas schneller ist und viel Leistung verschenkt?!

3. Genaue Zahlen gibt es nicht.

Ich habe hier extra keine genauen Bezeichnung von CPU und GPU genannt.
Ebenso habe ich keine Zahlen genannt oder irgendwelche Benchmarks
geannt. Warum? Nun meiner Ansciht nach kann man bei dieser Thematik nur
damit falsch liegen. Jedes Game hat andere Vorlieben. Manche laufen mit
ATI besser andere mit Nvidia, wieder andere brauchen mehr CPU Power.
Auch hier kann man wieder unterschieden, manche sind besser mit AMD
andere mit Intel. Was bedeutet das nun?

Um wirklich klar sagen zu können, ab dann und dann limitiert eine CPU
die GPU, brächte man sehr sehr viele Benchmarks mit sehr vielen
unterschiedlichen Test Auflösungen und Details. Aus all diesen Werten
sollte dann irgendwie ein Mittelwert betrachtet werden. Dann könnte man
für bestimmte Konfigurationen sagen, ab wann es aus Preis leistungssicht
kaum noch Sinn macht in spezielle Grafikkarten zu investieren.

Für reine Einzelbetrachtungen kann man natürlich auch auf die Benchmarks
gucken die man im Internet findet. Aber das darf man nicht
verallgemeiner. Zugroß meiner Meinung die Spezifischen Unterschiede bei
jedem Game. Man darf es wirklich nur einzeln sehen bei diesen Benchs:
Bei Game 4711 lohnt es sich bei Auflösung 1920er mit Settings "high"
keine GTX470 bei einer CPU XY. Für generelle Aussagen müsste die
Datenbasis größer sein.

Was bleibt nun?

Nun meiner persönlichen Meinung nach bleibt hier nur das Bauchgefühl.
Man kann sich bedingt daran orientieren, in welcher Klasse die jeweilige
Grafikkarte bzw. CPU vom Herrsteller eingestuft wurde. Zur Low End CPU
passt die Low End GPU. Das erstmal als generelle Aussage. Eine Maßgebene
Größe ist noch die Auflösung und die Details in denen man zocken will.
Hier verschiebt sich das ganze. Mittlere CPU und Grafikkarte im etwas
höheren Bereich. Aber auch hier nicht absolutes High End würde ich
sagen. Zwar wäre dies wahrscheinlich wieder besser (reine FPS Zahl) aber
aus Preis Leistungssicht und dem wissen die Karte nicht voll nutzen zu
können nicht zu empfehlen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten