Frage von Xeros7, 58

Breakdance Empfehlung?

Hi Leute,

Also ich möchte gerne mit meinem Freund ins Breakdance gehen (Damit meine ich nicht das Karussel :D )

ich habe gehört, dass anscheinend Breakdancer eine geringere Lebensdauer haben und man sich von den Moves leicht etwas brechen kann oder ein Bänderriss bekommen kann nun wollte ich fragen wäre es das wert falls das stimmt oder sind das nur Gerüchte und wenn würdet ihr mir das trotzdem Empfehlen ?

Bitte keine Antworten wie: Ist doch dein Ding oder wenn du willst dann mach´s halt und wenn nicht dann nicht !

DANKE EUCH JETZT SCHON MAL!!!!

Jetzt ärztlichen Rat holen
Anzeige

Schneller und persönlicher Rat zu Ihrer medizinischen Frage. Kompetent und vertraulich!

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von pupsi666, 20

Also von einer niedrigen Lebenserwartung hab ich noch nicht gehört xD

Natürlich bringt es einige gefahren mit sich! Aber du musste es ja nicht übertreiben, ich bin schon oft aufs becken gefallen, mit dem Gesicht im boden versunken oder ähnliches aber mir ist noch nie was ernsteres als schrammen prellungen und Verstauchungen ist mir noch nie passiert :)

Solang du und vor allem dein trainer weiß wie viel du kannst und wie viel du von dir erwarten kannst dürfte da nichts passieren

Dein trainer wird dich auch infornieten dass du dich immer zu aufwärmen und dehnen musst sonst passiert da leicht schonma was aber sonst ist da alles ganz easy

Grad am Anfang Wirst du nichts machen wobei du dich großartig verletzen könntest und wenn dir das dann spaß macht und die weiter trainierst wirst du schon deine grenzen merken und einschätzen können wie weit du deinen körper treiben kannst und darfst.

Wenn du und dein freund jz also geht wünsch ich euch viel Spaß und wenn nicht viel Glück dass ihr was findet was zu euch passt ;)

Lg
Pupsi666

Kommentar von Xeros7 ,

Ja danke man wir machen jetzt Breakdance :D

Kommentar von pupsi666 ,

na dann noch viel Spaß euch beiden ;)

Antwort
von dyzee, 40

naja, da ist schon etwas dran. das verletzungsrisiko ist schon sehr hoch, zumindest bei bestimmten moves und viel training. ich weiß noch wie ich nach dem training manchmal blutflecken auf dem t.shirt im schulterbereich hatte, wie ich monatelang nicht einmal mein schulbuch heben konnte weil ich mein handgelenk total kaputt trainiert habe.

aber das ist teilweise natürlich auch meine schuld. wenn man es langsam angeht, sich ordentlich aufwärmt und moves lernt, die deinem level entsprechen dann sinkt das risiko natürlich. trotzdem kenne ich kaum einen bboy, der noch nie eine mehr oder weniger ernsthafte verletzung hatte. dass das jetzt aber spürbare auswirkungen auf die lebenserwartung hat würde ich doch stark bezweifeln.

ich würde es trotzdem empfehlen, auf jeden fall. wenn man einmal damit anfängt, möchte man nie wieder aufhören. und irgendwie ist man auch stolz auf sich, wenn man den eigenen körper an seine grenzen treibt und morgens der körper ein wenig wehtut :D außerdem kann nicht jeder von sich behaupten, ein bboy/bgirl zu sein. da kann man schon mal seine freunde beeindrucken, falls dir sowas wichtig ist.

probierts aus, aber denkt daran, dass der anfang oft schwer und frustrierend ist. später machts wesentlich mehr spaß.

Kommentar von Xeros7 ,

Hey, Danke hast mir echt geholfen ;)

Expertenantwort
von Oliver Fleidl, Tanzlehrer ADTV, 7

Ich darf mich mal einmischen :)Das ist vollkommener Blödsinn, bzw so wie mit vielen Dingen, wenn man das nicht unter professioneller Anweisung macht, dann ist es halt gefährlich. Hier kommen laufend Fragen wie: "Wo kann ich im Internet/kostenlos/billig Breakdance lernen? Wer das ohne Risiko lernen will, braucht einen Profi als Lehrer. Wenn du also in eine gute Schule gehst, kannst du alt werden ;) Das kostet dann ein wenig, dafür machst du deinen Körper nicht durch falsche Moves kaputt.Ich hoffe ich konnte dir helfen!

Oliver vom Team 

www.ich-werde-tanzlehrer.de

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community