Frage von sanfraenzisco, 41

Braune Lederhose "bleicht aus"?

Hallo zusammen, meine bayrische Lederhose wurde neulich mit Getränken angeschüttet. Daraufhin habe ich die Flecken zuerst mit einem feuchtem Tuch abgetupft und daraufhin VORSICHTIG mit einer weichen Bürste bearbeitet. Nun musste ich feststellen, dass meine Lederhose nun weiße Flecken hat :-( Es sieht aus als wäre die Farbe ausgebleicht. Hat jemand einen Tipp wie ich meine Lederhose wieder richtig schön braun bekomme? Ich bin für jeden Tipp dankbar!

Antwort
von oberseppl, 24

Vermutlich war das Ausbürsten ein großer Fehler.  Bei Lederhosen  ist allenfalls ein trockentupfen angebracht. Die Lederfarben sind meist wasserlöslich und werden erst  nach langer Zeit gegen Wasser unempfindlich. Wenn sie bereits eine Patina angesetzt haben.

Um die weißen Flecken zu beseitigen  hilft eigentlich nur entweder eine Lederfarbe in dem Braunton zu verwenden oder es einfach so zu lassen  und dort bevorzugt fettige Hände daran ab zu wischen.  Das ergibt zwar eine speckige Stelle,  aber die machen ja erst eine Lederhose  richtig interessant.  Wer jahrelang eine neu aussehende Lederhose präsentieren möchte sollte lieber ne billige Jeans kaufen und damit viel Geld sparen.

Erst die diversen Flecken lassen  einen gediegenen Umgang und ständigen Gebrauch einer Lederhose erkennen. Schließlich symbolisiert sie ja derartig eine Unverwüstlichkeit

Bei  Wildledern ist es unausbleiblich,  das da mit der Zeit speckige Stellen oder Farbunterschiede auftreten.  Und die sind dann auch ganz normal.  Wer das vermeiden möchte sollte da lieber auf Glattleder ausweichen, das ist gegen Flecken oder Verschmutzungen weitgehend unempfindlich.

Ich würde vom nachfärben  abraten,  der  Erfolg wäre ziemlich zweifelhaft und wohl auch nicht von großer Dauer.  Allenfalls beim Hersteller nach der Gerberei fragen und dort original nachfärben. Allerdings ein ziemlicher Aufwand.

Wäre aber auch interessant, welches Getränk darüber geschüttet wurde.   Bier oder Limonaden auch Kaffee hinterlassen in der Regel auf dunklen Ledern kaum nachhaltige Flecken. Bei solchen Mißgeschicken einfach  so lassen und die Spuren verblassen nach kurzer Zeit von selbst.  Eine Lederhose verhält sich grundsätzlich anders als eine Baumwollhose  oder eine aus Kunstfaser.  In den meisten Fällen steckt sie ganz einfach Öl oder Fettspritzer weg, auch Getränkespuren. Leder nimmt sowas ganz anders auf und braucht das auch unter Umständen. Wie Fett zum Beispiel,  mancher Fettfleck erscheint zunächst sehr bedrohlich und ist unbehandelt nach ein paar Tagen wieder verschwunden.  deshalb in den meisten Fällen erstmal garnichts machen und einfach abwarten was dann passiert. 

Antwort
von Kuestenflieger, 21

a ächte ledahosn is naturfarben , nicht braun .   der macht das nichts aus .

da hilf ev. schuhcreme

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community