Braucht meine Hündin ein Mantel im Winter?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

ist sie sicher fast ganz im Schnee und ich frage mich ob sie dann friert

wenn Du siehst sie friert und sie fühlt sich nicht wohl dabei, dann kannst Du ihr natürlich ein wärmendes Mäntelchen anziehen. 

meine Hundeomas gehen im Winter nur mit Mäntelchen vor die Tür und fühlen sich dabei pudelwohl!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von xttenere
09.10.2016, 15:42

Bei *Hundeomas* ist das auch was anderes...die bewegen sich gemächlicher, und können daher schon mal frieren. Werde ich dem Meinen, wenn er mal alt ist sicher auch anziehen.

0

Solange du nicht vorhast eine Stunde lang zu stehen braucht der Hund keinen Mantel.

Wenn du vorhast mit deinem Hund zu trainieren (Platz,Bleib,Fuß laufen) wäre ein Mantel tatsächlich Sinnvoll.

Meine beiden Hunde (72cm und 35cm ) haben kurzes Fell ohne Unterwolle und haben noch nie einen Mantel getragen weil die beiden durch die Felder flitzen und keinen brauchen.

Wir haben vor kurzem einen Mantel für die kleine geschenkt bekommen,den wird sie wenn es so richtig kalt wird auch mal tragen,weil ich ab und zu auch alleine mit ihr gehe,da wir mit beiden Hunden einzeln trainieren sollten.Da läuft sie eher hinter mir her und rennt nicht so wild herum wie mit unserem großen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von xttenere
09.10.2016, 17:10

Zum Glück bist auch Du der gleichen Meinung....bei mir kam schon der freundliche Kommentar *Bullshit*

1

Hunde, die kurzes Fell und keine Unterwolle haben, können tatsächlich bei niedrigen Temperaturen anfangen zu frieren. Daher gibt es extra wärmende Hundekleidung.

Diese kannst du deinem Wautzi anziehen, damit er nicht frieren muss.

Lieben Gruß

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von xttenere
09.10.2016, 15:37

geb dir diesmal nicht recht. Ich hab einen kurzhaarigen Hund ohne Unterwolle, und wir wohnen auf 1000m über Meer. Der Hund trägt nie einen Mantel.

Solange er in Bewegung ist, friert er auch nicht...d.h....nicht stehen bleiben und rumquatschen, und nicht irgendwo anbinden sondern immer wieder auf direktem Wege nach Hause an die Wärme.

0

Ich würde ihr einen holen. Hunde sind schon lange keine Wölfe mehr und wenn du schon sagst, dass sie kein unterfell hat dann wird sie sicher noch mehr frieren im Winter. Ein großer langhaariger hund wird sicher keinen Mantel brauchen aber bei ihr kann es auf jeden Fall nicht schaden. LG Paninchen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wir wohnen auf 1000m über Meer, und haben im Winter einige Grad unter Null und ziemlich viel Schnee. Ich hab einen RR Mischling mit kurzem Fell und ohne Unterwolle. Er trägt nie einen Mantel ! Auch all meine anderen Hunde trugen nie einen Mantel.

Wichtig ist, dass der Hund in Bewegung bleibt...d.H. nicht stehen bleiben und rumquatschen...auch nicht irgendwo anbinden, und nach dem Spaziergang auf direktem weg nach Hause an die Wärme....dann erkälten sie sich auch nicht.

Auch Hunde ohne Unterwolle, wie der Deinige und Meiner, wechseln im Frühjahr und im Herbst das Fell. Im Winter ist ihr Fell einiges dichter als im Sommer, und auch die Haare sind minim länger.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Scotic
09.10.2016, 18:12

Ich habe einen flauschigen großen Hund (Berner-mix) darum habe ich mir nie Gedanken um Mäntelchen gemacht da er ziemlich Kälte resistent ist aber sie habe ich erst einige Monate 

Sie hat auch sehr undichtes Fell also beinahe schon kahle Stellen (sie ist aus schlechter Haltung und sie braucht noch eine Weile bis die Spuren an ihr vergangen  sind) mit regen oder jetzt zum Beispiel bei 7° kommt sie ganz gut zurecht nur bei minus Graden mache ich mir doch etwas Gedanken 

1

Ich würde das schon machen.
Keiner will einen Hund draußen zittern lassen,und das hat dann auch nichts mehr mit Mode zu tun,solange der Mantel bequem ist und nicht wie Ein Barbiekleid aussieht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hunde ohne Unterwolle brauchen spätestens bei Temperaturen unter 0 Grad einen Mantel.Die frieren sonst recht schnell durch...
Meiner hat auch einen und er kommt auch super damit klar:)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von xttenere
09.10.2016, 15:40

Quatsch.

Ich hab einen RR Mix ohne Unterwolle und wir wohnen auf 1000m über Meer. Im Winter liegt viel Schnee und es ist einige Grad an unter Null.

 Mein Hund hat keinen Mantel und friert auch nicht solange er in Bewegung bleibt...d.h...nicht Rumquatschen und stehen bleiben sondern immer auf direktem Weg an die Wärme  nach Hause.

1
Kommentar von linda1429
09.10.2016, 16:35

Bullshit...🙄

0
Kommentar von Virgilia
09.10.2016, 18:11

Meine Chihuahuas sind wunderbar ohne Mantel ausgekommen, trotz fehlender Unterwolle... und sowohl die JRT-Hündin meines Bruders, meine (stockhaarige) Terrier-Hündin als auch die Dogge meiner Eltern fühlen sich bei kalten Temperaturen richtig wohl. Wenn dann auch noch Schnee liegt, wollen sie am liebsten gar nicht mehr rein, sondern draußen toben. 

1
Kommentar von linda1429
09.10.2016, 18:21

ja das ist dann wohl von Rasse zu Rasse unterschiedlich.Mein Hund friert ohne Mantel...Obwohl er stetig in Bewegung ist...
Bleibt ja mir überlassen ob ich ihn frieren lasse oder nicht...Danke🙄

1

Du solltest deinen Hund beobachten. Wenn sie zittert und/oder ständig auf den Arm bzw. nicht weiterlaufen will, solltest du ihm einen Mantel anziehen. Wenn er fröhlich rumläuft, hält sie sich selber warm.

Meine Chis haben z.B. keinen gebraucht, auch nicht, wenn sie wie Kaninchen durch den Schnee gehüpft sind :D Andere Chis, die ich kenne, gehen im Winter ohne Mantel freiwillig nicht einen Meter, obwohl sie nicht verhätschelt werden. Ich kenne sogar eine Dt. Dogge, die extrem kälteempfindlich ist, sodass sie bei Minusgraden einen Mantel braucht ^^ Auch bei Tieren gibt es Frostbeulen ;) 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Scotic
09.10.2016, 18:16

Es ist der erste Winter mit ihr darum informiere ich mich Einwenig :) sie hat halt undichtes (auch kahle Stellen) Fell und kein unterfell deswegen denke ich wirds ihr kalt werden mal sehen ansonsten bekommt sie nen Mantel :D

0

Kauf ihr einen Mantel, wenn sie eh so ein dünnes Fell hat. Gestern hab ich beim Fressnapf welche gesehen, die sahen so aus, als würden sie den Hund wärmen und waren nicht kitschig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es kann bei einigen Rassen durchaus sinnvoll sein, z.B. der Mops, kein Unterfell, also wird er genauso schnell nass, wie du es auf deiner Haut fühlst. Genauso kann es auch bei großen Rassen sein ( Rodesien - Ridge- Bag.

Gruß uwe4830

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung