Braucht mein Feuerlöscher wenn er draußen an der Wand hängt ein kleines Dach oder Kabine. Mit welchem Feuerlöscher kann ich mehr löschen Schaum oder pulver?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Man das ist nicht einfach dich zu beraten. Ich werde es doch mal versuchen.

Den Feuerlöscher den du dir kaufen willst ist ein Dauerdrucklöscher. Das heißt das der Feuerlöscher ständig unter Druck steht. Er hat ein Manometer. Ich kann dir Dauerdrucklöscher zeigen die sind aufgeschnitten und dennoch zeigt das Manometer noch Druck an.

Dauerdrucklöscher sind das was man billig bekommt. In den ersten zwei  Jahen mögen die auch gut sein aber ehrlich ich würde mir nie so einen Löscher kaufen. Wenn der überprüft werden muss ist das mit dem Billigkauf ganz schnell zu Ende.

Was ein Feuerlöscher an Löschvermögen hat kannst du auf dem Löscher ablesen. Also das was da auf dem Löscher steht den du bei E-Bay kaufen willst ist: 34A, 183B und C. Das beutetet es ist DIN geprüft und kann einen definierten Stapel an Holzscheiten löschen, 34 A, also Brandklasse A, eine Fläche mit Benzin. also Brandklasse B und er kann auch Gase also Brandklasse C löschen. Die Geschichte ist eine relativ komplexes System wie die Geräte geprüft werden.

Wenn du den Löscher irgendwo outdoor anhängen willst so mag das gehen. Ich kenne hier Löscher die hängen schon seit Jahren im Freien. Wichtig ist nur das sie regelmäßig geprüft werden. Der Löscher den du kaufen willst hat einen Anwendungsbereich von -20°C bis +60°C. Das sit also nicht wirklich ein Problem. Eine Plane oder so ist nicht wirklich notwendig auch wenn ich sage das es doch Sinn macht. Weil es doch so ist das mann Korrosion einschränkt. Das tut dem Löscher doch ganz gut.

Pulverlöscher machen beim Einsatz eine Sauerei. Aber das Löschwermögen ist um etliche Faktoren höher als ein Schaumlöscher. Wer hier für den Außenbereich lieber Schaum- oder Wasser- statt Pulverlöscher propagiert hat von der Materie keine Ahnung.

Fazit: Kaufe die einen ABC-Pulverlöscher (Aufladelöscher) von einem anständigen Hersteller (Neuruppin, Gloria, Minimax, Total Walter, Jockel o.ä.)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von FortschrittZT
02.09.2016, 08:31

Problem: ich bin erst 15 Jahre alt und kann dafür keine 60€ ausgeben. hier bei uns zeigt für sowas auch keiner Interesse.

0
Kommentar von grisu2101
02.09.2016, 18:14

Wenn so ein Dauerdrucklöscher als Schnittmodell gefertigt ist und das Manometer zeigt dennoch Druck an, dann ist das Manometer nicht defekt, sondern manipuliert :-) Das geht relativ einfach.

0

Hallo erst einmal,

ich habe in einer deiner Antworten gelesen, das du erst 15 Jahre alt bist!

Also Thema Feuerlöscher auf dem Bauernhof:

1.) Was könnte brennen: (Stroh, Heu, Kraftstoff [z.B. Trecker])

2.) Was kann ich löschen: Mit jedem Feuerlöscher können nur Entstehungsbrände gelöscht werden!!!!! Jeder andere Versuch wäre Selbstmord bzw. verhindert die Alarmierung einer Feuerwehr!!!!!

3.) Pulver oder Schaum: Pulver erzeugt eine riesen Sauerei, Pulver kann nur Oberflächenbrände löschen und danach kann es Folgeschäden geben (z.B. EDV, Feinmechanik, Gleitlager etc.)
Schaum ist effektiv bei Bränden an denen er haften kann oder eine Fläche bilden kann.

4.) Aus meiner Sicht ist eine Kübelspritze mit Handbetrieb oder mit externer Luftversorgung (Druckluftanschluß analog Tankstelle) sinnvoll! (Hier können auch ausgesonderte Militär/ Feuerwehr Geräte genutzt werden (Da dann nur die Dichtungen getauscht werden müssen!!!)

WARUM: Diese Variante ist nachfüllbar ohne Servicefirma, Sie löscht Getreidestaub auf dem Mähdrescher ohne Sondermüll zu erzeugen [bezüglich Nahrungsmittel], Es wird keine teure Prüfung benötigt! (Hier reicht eine regelmäßige Sichtprüfung Funktionsprüfung), Diese Variante ist Jahrzehnte bewährt. Sollte die Dichtkugel klemmen reicht ein beherzter Stoß auf den Boden und es geht...

UND

Wenn ein wenig 'Pril' 20ml-50ml ins Wasser gegeben wird, durchdringt es auch die Oberfläche eines Torfbrandes...

Das kann weder Schaum noch Pulver...

UND

Wir haben unsere Kübelspritze auf dem HLF gegen eine Druckluftbetriebe getauscht und zur erneuten Befüllung einen Druckschlauch (Fahrzeuganlage) mit aus Fahrzeug gelegt!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von FortschrittZT
02.09.2016, 09:43

Hallo. eine kübelsoritze haben wir sogar. zwar leider spritzt auch Wasser aus den Schlauch aber sie geht. und da ich erst 15 bin kann ich auch keine 50€ für ein schaumlöscher ausgeben:/ und da ich auch selbst in der Jugendfeuerwehr bin war ich eigentlich fast der Meinung dass man mit Pulver mehr löschen kann. von der Fläche her.

0
Kommentar von FortschrittZT
02.09.2016, 10:46

ja Aber mit einem Feuerlöscher bin ich schneller. und möchte auch einen noch kaufen. ein Mülleimer kann ich auch mit ein eimer wasser Löschen.

0

der kundendiest der deutschen hersteller verkauft , berät und prüft , in D zugelassene löschgeräte .  die örtliche feuerwehr hat da auch tipps für sie .

ein dach gegen schnee und regen wäre gut .  sie bräuchten sicher im hof auch einen bei den e-großgeräten .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von FortschrittZT
01.09.2016, 09:38

ok ich baue ein kleines Dach Seiten Wände und Tür.

0
Kommentar von FortschrittZT
01.09.2016, 10:16

ok Dach und 2 Seitenwände

0

Die bessere Löschwirkung bei Feststoffbränden hat eindeutig ein Schaumlöscher, dieser hat auch eine längere Funktionsdauer. Bei brennenden Flüssigkeiten ist er ebenfalls einsetzbar. Der Nachteil ist natürlich, dass er nur bis -20°C funktioniert (Was bei uns in Deutschland ja noch tolerierbar ist).

Gefordert ist ein Schutz theoretisch nicht, aber eine kleine Box zu bauen ist eine gute Idee und kann sicher nicht schaden. Wenn der Löscher geschützt vor direkter Sonnenstrahlung, Schmutz und Regenwasser lagert, ist er nicht ganz so anfällig für Verschleiß, wie z.B. Korrosion. Perfekt wird es, wenn auf die Box dann noch ein entsprechendes Hinweisschild angebracht wird ;)

Bitte beachte, dass gewerblich genutzte Handfeuerlöscher regelmäßig (alle 2 Jahre) zur Prüfung müssen. Im privatem Bereich ist das natürlich keine Pflicht. Es empfiehlt sich aber auch hier, das Gerät alle paar Jahre mal durch eine entsprechende Firma checken zu lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von FortschrittZT
01.09.2016, 20:27

Hallo. danke erstmal. ich kaufe mir einen dauerdruckfeuerlöscher. diese kann man ja nicht Nachfüllen oder? ja ich baue eine box mit Tür. alles in rot und ein weißes F drauf. vlt besorg ich mir auch noch so ein Schild. leider kenne ich hier keine Fachfirma

0

Pulverlöscher sind bei bestimmten Bränden sehr effektiv und dazu oftmals billig.


Problem dabei......: die billigen Dauerdrucklöscher kann man oft nicht warten lassen und man weiß daher wenn sie älter sind nicht, ob sie im Notfall noch funktionieren.

Desweiteren macht Löschpulver im Einsatz eine ungeheure Sauerei, die manchmal durchaus größeren Schaden anrichten kann als der Brand selbst.

Beispiel....: ein brennender Advendskranz mit einem 6 KG Pulverlöscher ausgepustet und du kannst dein kompletes Wohnzimmer renovieren / wegschmeißen.

Gleicher Brand mit einem Wasser-oder einem Schaumlöscher bekämpft...: Tischdecke versaut und vielleicht noch Sofa nass.


Jeder billige Pulverlöscher ist besser als gar kein Löscher....., aber ich würde mir dringend überlegen,  ob der Schutz meiner Familie, meines Hauses und / oder Vermögens tatsächlich eine Frage von vielleicht nicht mal 100€ sein sollte.


Ich persönlich würde im Haus grundsätzlich einen Naßlöscher bevorzugen, also wenn möglich Wasser /  Wassernebel oder Schaum.

Draußen kann es durchaus ein Pulverlöscher sein, da würde ich dann aber trotzdem zu einem Aufladelöscher raten. Oder besser zwei, weil Menschen die im Umgang mit Feuerlöschern ungeübt sind dazu neigen, aus zu großer Entfernung das Feuer zu bekämpfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von FortschrittZT
01.09.2016, 10:21

dieser soll nur für draußen sein.

0
Kommentar von FortschrittZT
01.09.2016, 10:22

einen Adventskranz lösche ich lieber mit ein bisschen waser

0

Bedenke auch, dass die Dinger regelmässig gewartet werden müssen.

Ich würde ihn mit einer Schutzhaube (Plastikfolie) zuhängen und gut. Gibts extra für diese Löscher zu kaufen.

Nimm einen Pulverlöscher.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von FortschrittZT
01.09.2016, 09:29

ja ich weiß aber wo?

0