Frage von BuecherMarieke, 43

Braucht man, wenn man Latein lernt, eine gute Deutsche Grammatik, oder lernt man durch Latein die Deutsche Grammatik?

Expertenantwort
von Volens, Community-Experte für Grammatik, Latein, Sprache, 21

Zunächst mal braucht man eine gute Lateingrammatik.
Die Auswirkungen auf das Verständnis der Durchdringung der deutschen Sprache stellt sich dann nach und nach heraus.

http://dieter-online.de.tl/Warum-Latein-f-.htm

Antwort
von Clarissant, 10

Du musst nicht zwingend Deutsch können, um Latein zu lernen. Obschon Latein sich vom "gewöhnlichen" Fremdsprachenunterricht sehr unterscheidet, solltest du aber, wie bei allen Fremdsprachen, deine Muttersprache (die nicht Deutsch sein muss) gut beherrschen. Wissen über Grammatik ist sehr wichtig, bei manchen Lehrern sogar erforderlich. Im Idealfall solltest du Begriffe wie "Nominativ", "Präsens", "Präposition" etc. nicht zum ersten Mal im Lateinunterricht hören, sondern bereits vorher kennen. Es ist auch möglich, Latein ohne solche Kenntnisse zu lernen, aber es ist schwieriger. 

Nein, durch Latein lernt man nicht die deutsche Grammatik. Aber falls du vorher noch nicht viel über Grammatik wusstest, kann es sein, dass du wegen des Lateinunterrichts mehr von der deutschen Sprache verstehst. Das heißt aber nicht, dass Latein selbst dir die deutsche Grammatik lehrt. Deutsch stammt nicht von Latein ab und ist auch nur entfernt mit Latein verwandt, daher wirst du sehr viele Unterschiede finden. 

Antwort
von abibremer,

Als Schüler habe ich den Lateinunterricht mindestens genauso wie die naturwissenschaftlichen Fächer wirklich abgrundtief gehasst.( Hass ist aus meiner heutigen Sicht, ein für mich "verbotenes Wort").Schon als Fernfahrer brachten mir aber meine sehr rudimentären Lateinkenntnisse den einen oder anderen Vorteil ein, weil ich mir manches geschriebene Wort auf südeuropäischen Schildern selbst erklären konnte. In meinem relativ hohen Alter von 61 Jahren kann ich mich fast täglich an irgendwelchen Begriffen in Kreuzworträtseln oder medizinischen Gutachten "erfreuen", die meine "Lernerfolge" von vor gefühlten hundert Jahren dokumentieren.

Antwort
von Hamburger02, 5

Weder noch, da sie zu viele Unterschiede aufweisen.

Antwort
von kordely, 8

Man kann beides machen, aber es ist mehr empfehlenswert die Grammatik deiner Muttersprache zu kennen, als du mit Latein beginnst.

Antwort
von Honigkaramel, 14

Nein aber es kann deine Kenntnisse in der deutschen Grammatik vertiefen

Antwort
von Joschi2591, 27

nein und nein

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community