Frage von Guz88, 118

Braucht man viel Geld und viele Luxusgüter, um glücklich zu sein?

Ein Professor sagt, das der Mensch immer Luxusgüter braucht, um sich glücklich zu fühlen. Hat er recht?

Antwort
von michi57319, 73
Nein

Mir hat mein Hund gereicht, um maximal glücklich zu sein. Gut, ein Hund ist schon ein Luxusgut.

Seit dem sie starb, war ich nicht mehr so glücklich, wie in der Zeit, in der sie lebte. Merkwürdigerweise sind Erinnerungen an das Leben VOR dem Hund wie ausradiert.

Glück ist klein, Glück ist kurz. Aber grundsätzlich gesehen ist es eine Frage der inneren Haltung, ob es immer mehr und mehr sein muß, oder ob man das Glück auch darin sehen kann, daß ein angelegter Miniteich sich belebt, die angesäte Schmetterlingwiese Wirkung zeigt, oder ein geliebter Mensch nach einer OP wieder auf die Beine kommt.

Antwort
von Chaoist, 36
Nein

Der Fehler in der Behauptung liegt auf dem Wort immer. In unserer heutigen und hiesigen Gesellschaft mag es zu 99,99% zutreffen. Zu anderen Zeiten und an anderen Orten kann jegliche Form von Luxus absolut hinderlich sein.

Ein Freund hingegen ist heute und hier fast schon Luxus. Er wird in Extremsituationen aber alles sein außer hinderlich.

Antwort
von NichtZwei, 32
Nein

Nein, Luxusgueter koennen dir gar nichts geben, nur ablenken von der Angst und dem Verlangen nach noch mehr. Das neue Auto, Smartphone oder Freund/Freundin versprechen totales Glueck, doch ist das Vergnuegen immer nur von kurzer Dauer. Der unruhige Verstand will dann mehr, bekommt er dann nicht mehr, dann leidet er. Diese Suche nach dem Glueck ist aber dort draussen nicht zu finden. Du kannst nur gluecklich sein aus dir heraus, wenn du das Leben erkannt hast und dich an der Schoepfung freust. Solange du ausserhalb von dir suchst, leidest du! Alles Gute!

Antwort
von aloneisallweare, 32

Das kommt auf jeden selbst an.
Natürlich kann man auch ohne glücklich sein, aber in der Gesellschaft in der wir leben wird uns permanent suggeriert: du bist nur was wenn du was hast, und dass du nur glücklich sein kannst wenn du was hast. Um ehrlich zu sein denke ich, dass ein gesundes Maß aus beidem wichtig ist.
Zum Beispiel man hat Familie und Freunde und fährt ein schönes Auto und hat ein schönes Sofa. Falls du verstehst was ich meine, denn nur mit geld/luxusgütern wird man nicht glücklich und Freunde/familie alleine machen auch nicht glücklich, wenn du z.B ihnen nichts bieten kannst oder nicht mit ihnen ins Kino kannst weil du kein Geld für eine Karte hast. Aber das ist meine meinung, ich denke viele sehen das ganz anders.

Kommentar von pontios94 ,

das sofa ist das wichtigste xD

es gibt nichts besseres als nach der arbeit wie ein sack kartoffeln auf dem sofa zu faulenzen

Antwort
von rolfmengert, 41

Wenn man alle Güter, die nicht der Lebensgrundsicherung dienen, als Luxusgüter bezeichnet, ist die Frage voll zu bejahen. Erst ein mehr als lediglich die schlichte Nahrung und Elementarbekleidung nebst Behausung läßt Glücksgefühle aufkommen. Glück ist ja obendrein immer nur durch Kontrast erlebbar, d.h. jedes Gut, das ständig verfügbar ist, wird nicht mehr als glücksbringend wahrgenommen.

Glück stellt sich somit immer dann ein, wenn ein aus der Normalität herausragendes Gut verfügbar wird, sei es materieller oder ideeller Art. Zudem gilt die weitere Voraussetzung, dass der Empfänger auch das betreffende Gut als solches positiv erleben kann, d.h., nur ein Geiger würde sich über ein exzellentes Instrument freuen. Umgekehrt würde ein homoerotisch orientierter Mann die Begegnung mit einer attraktiven Frau nicht als Glück erleben. 

Antwort
von NightCandle22, 51
Ja

Es ist gelinde gesagt beschissen ohne genug Geld, man spart die ganze Zeit. Mit viel Geld kann man sich auch mal kurz was leisten, ohne auf sein Konrmto achten zu müssen, bzw. ins Minus zu rutschen.

Antwort
von imehl47, 45
Nein

Meiner Erfahrung nach sind es stattdessen Gesundheit, Liebe und Erfolg im Job.........

Antwort
von Kyriboy2002, 65
Ja

Ich finde ja denn immerhin fühlst du dich meist wohler aber anderer seits wenn du reich aber allein bist ist das auch scheibenkleister

Antwort
von Maexwell, 58
Zum Teil

Wenn es ihn Glücklich macht.. Jeder hat eine andere Vorstellung von Glück

Antwort
von pontios94, 3
Ja

alle sagen geld macht nicht glücklich

was sie aber scheinbar alle vergessen ist das geld sorgenfrei macht

und in meinen augen ist man dann auch glücklicher

es müssen jetzt nicht die millionen sein und irgendwelche häuser in LA

aber ein paar tausend euro auf dem konto lassen dich nunmal nicht darüber nachdenken ob du dir die jacke für 250 leisten kannst ohne den rest des monats knabbern zu müssen oder ob du mal spontan in den urlaub fliegen kannst ohne vorher dafür sparen zu müssen

lange antwort kurzer sinn

ja geld macht glücklicher aber nur in gewissem maß

mfg

Antwort
von Kunfilum, 61
Nein

Du kannst noch so reich sein, aber es wird dir immer etwas fehlen. Die wertvollsten Sachen wirst du nicht für Geld bekommen. ;)

Antwort
von user9319, 17
Nein

ja das stimmt, aber nur solange bis dein gehirn gemerkt hat wie wichtiger deine gesundheit und der personenkreis (familie, freunde, mann/frau) um dich herum ist. solange ein mensch mit anderen verrückt lachen kann braucht es nichts anderes mehr im leben ;)

Antwort
von josef050153, 14
Nein

Um Glücklich zu sein, benötigt man einen Menschen, mit dem man das Leben teilen kann. Wahrscheinlich ist das für diesen Professor ein Luxus.

Antwort
von lesterb42, 14
Zum Teil

Sicher ist, dass kein Geld auch nicht glücklich macht.

Antwort
von sgn18blk, 42

Die besten Dinge im Leben sind nicht die, die man für Geld bekommt.

Albert Einstein.

Antwort
von LordPhantom, 32

Nein. Es gibt auch viele, viele arme Menschrn, die glücklich sind.

Antwort
von Dilaralicious2, 19

Nein ganz sicher nicht

Antwort
von 234Bus, 3
Nein

Lieber Glück.

Antwort
von georgesoros, 2
Nein

Mir hat mein Hund gereicht,

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten