Frage von CREEPlNGDEATH, 47

braucht man viel erfahrung für einen labrador hund?

Antwort vom Tierarzt online erhalten
Anzeige

Schnelle und günstige Hilfe für Ihren Hund. Kompetent, von geprüften Tierärzten.

Experten fragen

Antwort
von SusanneV, 4

Egal welchen Hund Du Dir zulegst, Du mußt Dich als Anfänger in die Hundehaltung einlesen. Geh zu einem Hundeverein , schau beim Training zu und unterhalte Dich dort mit einem Trainer. Den perfekten Anfängerhund gibt es nicht. Es gibt Rassen, da braucht man viel Erfahrung. Ein Labrador ist ein recht umgänglicher Hund, wenn er jedoch nicht artgerecht gehalten wird, bekommst Du auch mit ihm Probleme. Für einen Welpen brauchst Du sehr viel Zeit. Den kann man nicht alleine lassen. Bei einem Hund aus zweiter oder dritter Hand können Probleme auf Dich zukommen, denen ein Anfänger nicht gewachsen ist. Ich hab meine jetzige Dobermannhündin aus einer schlechten Haltung und wir waren mit unseren Nerven oft am Ende. Informiere Dich gut über Hundehaltung, wäge ab ob Du dem Hund alles bieten kannst, was er braucht und ob Du auch genügend Zeit hast, dann wirst Du, wenn Du auch noch in eine Hundeschule gehst, ein glücklicher Hundehalter mit einem guten Freund an Deiner Seite. Man braucht, um eine Hund zu halten und zu erziehen, kein Abitur oder Diplom. Gesunder Menschenverstand und die Liebe zum Hund reichen aus.

Antwort
von XNightMoonX, 14

Du brauchst bei jeder Hunderasse Wissen. Da ist die Rasse nicht ausschlaggebend. Jeder Hund hat einen anderen Charakter und benötigt dementsprechend eine andere Erziehung, als andere Hunde. Da kann man nichts verallgemeinern.

Fachwissen sollte man als Hundehalter besitzen. D.h. man muss die Körpersprache und das Verhaltensmuster seines Hundes kennen. Ich weiß z.B. was mein Hund vor hat, noch bevor er es macht. Ich habe einen weißen Schäferhund aus schlechter Haltung. Er wurde misshandelt und ist leicht verhaltensgestört. Ist auch meiner erster Hund.
Aber mit Wissen und wenn man auf den Hund eingeht und ebenfalls von ihm lernt, so wie er vom Besitzer, klappt das wunderbar.

Also, ob Du nun einen Labrador, Schäferhund oder Mops vor Dir sitzen hast. Ohne Wissen und Gefühl kann es bei jedem Hund schief gehen.

Antwort
von LukaUndShiba, 12

Wenn ich mir deine vorherige Frage so ansehe solltest du erst mal Jede Menge Bücher über Hunde lesen bevor du auch nur ansatzweise über eine passende Rasse oder überhaupt die Hundehaltung nachdenkst. 

Antwort
von dogmama, 14

man sollte sich immer gut informiert sein. 

auch über den Labrador gibt es jede Menge Fachbücher, die man VOR Anschaffung lesen sollte. 

dabei erkennt man dann auch ob man der Rasse gerecht werden kann!

Antwort
von xttenere, 9

Du musst Dich bei jedem Hund...egal welcher Rasse... über sein Wesen und sein Zuchtzweck erkundigen, bevor Du Dir einen anschaffst.

Labradore sind sehr schöne Hunde, haben aber auch einen sehr starken Willen. Sie brauchen absolute Konsequenz mit sehr viel Feingefühl in ihrer Erziehung.

Antwort
von Jens1327, 17

Erfahrung ?
Wenn du den Umgang mit Hunden meinst dann brauchst du für einen Labrador nicht so viel Erfahrung im Gegensatz zu einer Dogge oder einem Schäferhund. VG Jens ;)

Antwort
von beHAPPY04, 24

Ich würde sagen, etwas Hundeerfahrung wäre nicht schlecht ;)

Antwort
von geck223, 6

Jeder Hund egal ob klein, gross  braucht viel zuneigung auch labradore.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten