Frage von Rataelios, 85

Braucht man Unbedingt ein Zaun für Hunde?

Hey

ich bekomme in Juni 2017 ein weisen schweizen Schäferhunde und ich wollte fragen ob ein unbedingt ein Zaun brauchen werden. Wir bekommen den Hund als Welpen und werden auch in die Hundeschule, spielstunde etc. gehen. Da wollte ich gerne wissen wie es jetzt mit dem Zaun errichten aussieht wir haben recht große büsche (ca. 2m hoch) die die sicht verspert doch ein Hund kann locker dadurch. Also wie siehts aus? Unbedingt ein Zaun errichten oder kann auch sein gelassen werden?

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo Rataelios,

Schau mal bitte hier:
Hund zäune

Antwort
von LukaUndShiba, 42
Ja unbedingt ein Zaun errichten!

Du bist dafür verantwortlich und verpflichtet deinen Hund so zu halten das er NIE die Möglichkeit dazu hat von sich aus das Grundstück zu verlassen.

Ohne Zaun wäre das grob fahrlässig und du riskierst damit das dein Hund entkommen und Unfälle bewirken kann, Leute in Panik geraten.

Und das stellt auch eine Gefahr für deinen Hund da. 

Das Rassehunde und Katzen aus Gärten geklaut werden ist nicht selten und es gibt auch nicht nur Tierfreunde.

Und wenn er angefahren wird wirst du dir auch wünschen du hättest einen Zaun gebaut. 

Antwort
von dogmama, 34

Unbedingt ein Zaun errichten oder kann auch sein gelassen werden?

woher soll der Hund wissen wo die Grenze ist wenn kein Hindernis (Zaun) vorhanden ist?! 

hinzu kommt, dass Schäferhunde gut springen und klettern können und daher das Hindernis auch hoch genug sein sollte!

manche Hunde buddeln auch gerne und graben sich unter den Zaun hindurch, dafür empfiehlt es sich den Zaun dann um einige Zentimeter tief in den Boden zu versenken!

Antwort
von Secretstory2015, 20
Ja unbedingt ein Zaun errichten!

Ein Zaun ist absolut notwendig. Es gibt zwar Leute, die der Ansicht sind, dass es alles eine Frage der Erziehung ist - und das ist es in vielen Punkten auch - aber anderes lässt sich nicht durch die Erziehung allein lösen.

Was ist, wenn Dein Hund (angenommen es ist ein Rüde) eine heiße Hündin wittert und die Nachbarschaft unsicher macht? Er kann sich dann nicht nur relativ leicht ungewollt paaren, sondern auch Verkehrsunfälle verursachen (dabei sein Leben riskieren!) oder Leute ängstigen!

Antwort
von Achwasweissich, 18

Wenn der Hund unbeaufsichtigt im Garten sein soll braucht ihr einen Zaun, seid ihr dabei und habt ein Auge drauf ist das normalerweise überflüssig.

Ich hab auch ne Weiße, zur Straße hin gab es theoretisch einen kleinen Zaun aber praktisch hatte das Törchen einen Magnetverschluss und damit allerhöchstens moralischen Wert. Madame ist nämlich nicht blöd und kann es (wie jede andere Tür) öffnen. Bei unserer neuen Wohnung gibt es keinen Zaun mehr, weder zur Straße noch zum Nachbarn oder zum Wald auf der anderen Seite, sie bleibt aber auch nicht allein draußen.

Antwort
von adventuredog, 4
Naja ohne gehts auch wäre aber besser mit.

Erfahrene langjährige Hundehalter, mit eher territorialen Hunden in einer wenig bewohnten Gegend benötigen keinen Zaun - aber ständige Aufmerksamkeit bis der Hund seine Grenzen kennt und akzeptiert. 

Hundeanfänger sollten besser einen Zaun bauen. Da nicht jede Örtlichkeit das Errichten eines Zaunes erlaubt - in manchen Gemeinden benötigt man sogar Baugenehmigungen dafür - gibt es in Baumärkten oder Landhandel-Märkten transportable Schafszäune mit und ohne Strom. Diese  kann man für eine gewisse Zeit aufbauen. Da sie mobil sind, umsetzen oder auch wieder entfernen.

Pauschalurteile bringen hier also gar nichts.

Antwort
von xttenere, 25
Ja unbedingt ein Zaun errichten!

Ja....zur Sicherheit des Hundes....

Nicht alle Menschen sind Tierfreunde....und es gibt auch noch andere Gefahren....Autos....Traktoren....etc...etc.

Zu Hause, im eingezäunten und ausbruchsicheren Garten kann der Hund auch mal unbeaufsichtigt sein, ohne dass etwas passieren kann.

Antwort
von SusanneV, 37

Ich halte einen Zaun für sinnvoll. Einmal eine Katze im Garten und auch ein gut erzogener Hund geht auf die Jagd. Das ist für den Hund und auch für Auto und Radfahrer gefährlich.

Antwort
von Dalush, 2
Ja unbedingt ein Zaun errichten!

Ihr solltet definitiv einen Zaun bauen. Nicht nur damit euer Hund nicht raus kann sondern auch damit ein anderer Hund nicht zu eurem kann. 

Hundeschule ist trotzdem extrem wichtig.

Antwort
von Zanora, 29

Du willst den Welpe doch auch im Garten springen lassen. Da ist ein Zaun ratsam. Eine Erziehung geht nicht von heute auf morgen.

Antwort
von Narva, 8
Ja unbedingt ein Zaun errichten!

Ohne Zaun hat der Hund im Garten nix zu suchen.

Antwort
von armabergesund, 36
Naja ohne gehts auch wäre aber besser mit.

Es liegt an Euch, Euren Gewohnheiten, Euren Lebensumständen und vor allem, wie gut Ihr mit Eurem Hund umgehen könnt...

Ein Zaun macht vieles einfacher, aber damit werden keine Probleme gelöst...

Ein gut erzogener Hund braucht keinen Zaun....

Die Streuner aus der Nachbarschaft vielleicht schon...

Kommentar von Secretstory2015 ,

Auch ein gut erzogener Hund benötigt einen Zaun. Was, wenn er sich durch den Geruch einer heißen Hündin davonstiehlt und die Nachbarschaft unsicher macht? Er könnte Verkehrsunfälle verursachen, Leute ängstigen, selbst umkommen ...

Kommentar von armabergesund ,

Kommentar eines KK... Das ist Deine Erfahrung, nicht meine... Wir leben schon in der 3.ten Hundegenration ohne Zaun und unsere Hunde machen keinen Stress. Sie wissen genau, wo das Grundstück aufhört und wann Sie es verlassen dürfen und wann es besser ist, sich nicht erwischen zu lassen....

Kommentar von LukaUndShiba ,

Ich will nicht wissen mit was für Maßnahmen ihr eure Hunde erzieht ...

Deine Antwort liest sich nicht grade schön.

Antwort
von bohemianflowers, 32
Ja unbedingt ein Zaun errichten!

Na wenn ihr ihn allein im Garten lassen wollt, dann beantwortet das doch die Frage von selbst.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten