Frage von DerGuteAlteBud, 45

Braucht man für das Kaufen einer Brille und Kontaktlinsen denselben Sehtest?

Also Leute... ich war das letzte Mal vor 10 Jahren oder so beim Optiker... ich besitze Brille (die ich aber fast nie trage) und Kontaktlinsen (die trage ich)... damals ging ich an zwei mehreren Monate auseinanderliegenden Terminen... das ist der Grund, weshalb ich nicht Bescheid weiß. Wenn ich meine Kontaktlinsen anpassen lassen will und mir eine neue Brille kaufen will, machen die dann nur einen Sehtest mit mir oder 2 verschiedene?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von aseven79, 19

Linsen sollten nicht einfach auf eigene Faust gekauft, sondern durch den Fachmann angepasst werden. Dabei werden ein halbes Dutzend Messwerte gemacht und besondere Untersuchungen durchgeführt, die erst ein bequemes und unbedenkliches Linsentragen sicherstellen. Die Dioptrienwerte sind dabei nur ein kleiner Teil, und als Basis für das Anpassprozedere notwendig. Während der Nachkontrolle werden die Linsen in diesen Werten am Auge nochmal überprüft, und da gibt es dann üblicherweise noch Abweichungen.

Fazit: Linsenwerte und Brillenwerte sind zwar ähnlich, aber selten gleich. Und das kann nur der Fachmann ermitteln. Wenn du eine neue Brille und neue Linsen willst, wirst du mindestens 2 Termine brauchen. Beim ersten wird die Brillenrefraktion gemacht und erste Testlinsen aufgesetzt. Danach kannst du direkt die Brille bestellen und zB für den Tag der Abholung gleich die Nachkontrolle der Linsen vereinbaren. Das dürfte das effizienteste Vorgehen sein

Expertenantwort
von euphonium, Community-Experte für Brille, 24

Hallo DerGuteAlteBud

normalerweise wird zunächst eine sogenannte Refraktion gemacht, die die bestmögliche Stärke für eine Brille ergibt.
Diese Werte sind ein Anhaltspunkt für die Anpasslinsen, die der Optiker Dir zur Linsenanpassung einsetzt. Mit diesen Linsen wird dann wieder eine Refraktion gemacht, weil die Stärke anders ist, als mit der Brille.

Bei Weitsichtigkeit wird sie normalerweise stärker, bei Kurzsichtigkeit entsprechend geringer.

Die Tränenflüssigkeit zwischen Linse und Auge führt außerdem dazu, dass bei einer Hornhautverkrümmung diese ganz oder teilweise aufgehoben wird.
Viel wichtiger als die Stärke sind aber noch all die anderen Messungen, die für ein gefahrloses Tragen wichtig sind.
Hornhautbeschaffenheit, Krümmung und Größe des Augapfels, Tränenflüssigkeit.

Antwort
von sozialtusi, 23

Nein, nur einen. Die WErte sind doch für beides gleich.

Kommentar von DerGuteAlteBud ,

Nein, bei einer Brille hat man andere Werte als bei den Linsen. Ist ja logisch, die sitzen ja auch ganz woanders vorm Auge.

Ich frage mich nur, ob die eben von meinen Ausgangswerten eines einzigen Tests auf Brillen und Linsenwerte schließen können, oder ob sie das separat prüfen müssen...daher die Frage.

Hast du bei Brille und Linsen wohl diegleichen Werte? Das hab ich noch nie gehört

Kommentar von sozialtusi ,

Nein, aber der Optiker benötigt trotzdem nur den einen Satz Werte für beides ;)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community