Frage von gaddi, 51

Braucht man einen kleinen Waffenschein für ein Schwert.?

Hallo. ich bin Mitglied in einem Karnevalsverein .Wie viele Verein, haben wir neben den Garden und dem Elferrat auch eine Saalpolizei, Der Polizeihauptmann hat sich zu seiner Uniform eine Art Paradesäbel ( scharf ) zugelegt, Er meinte ,das er dafür einen kleinen Waffenschein benötigt . Auch die Polizei war sich diesen Säbel bei ihm anschauen. Für Hieb und Stichwaffen braucht man doch eigentlich keine Genehmigung wenn man so etwas besitzt. Oder ist das nur weil er ihn ja von A nach B auf öffentlichen Straßen transportiert und beim Einmarsch in der Öffentlichkeit präsentiert .

Antwort
von PatSich, 30

Laut WaffG §42a darf man Messer mit Klingenlänge über 12 cm nicht führen, darunter fällt natürlich ein Schwert/Säbel.

ABER für Berufsausübung und Brauchtumspflege ist extra eine Ausnahme hinzugefügt worden. Karnevallsverein würde wohl unter Brauchtumspflege fallen. Nur wie das immer so ist bei unseren Gummiparagraphen würd ich mir das vorher schriftlich von deiner Waffenbehörde bestätigen lassen.

------------------------------------------------------------------------------------

(1) Es ist verboten

2. Hieb- und Stoßwaffen nach Anlage 1 Abschnitt 1 Unterabschnitt 2 Nr. 1.1 oder

3.Messer mit einhändig feststellbarer Klinge (Einhandmesser) oder
feststehende Messer mit einer Klingenlänge über 12 cm zu führen.

(2) Absatz 1 gilt nicht

3. für das Führen der Gegenstände nach Absatz 1 Nr. 2 und 3, sofern ein
berechtigtes Interesse vorliegt. Weitergehende Regelungen bleiben
unberührt.

(3) Ein berechtigtes Interesse nach Absatz 2
Nr. 3 liegt insbesondere vor, wenn das Führen der Gegenstände im
Zusammenhang mit der Berufsausübung erfolgt, der Brauchtumspflege, dem Sport oder einem allgemein anerkannten Zweck dient.

Antwort
von Lestigter, 23

Kleiner Waffenschein = SCHUSSwaffen!

Wenn der Säbel schießen kann und eine PTB-Nummer hat (das ist der zweite Punkt, der eingehalten werden muss), dann wäre esOk, dafür einen KWS zu bekommen.

Leider darf man das Teil dann auch mit kleinen Waffenschein nicht auf öffentlichen Veranstaltungen tragen, das wäre es dann schon wieder!

Steht aber alles auch auf dem kleinen Waffenschein selbst, für welche Waffen der ist!

Was also die (wirklich dumme!! Idee in der heutigen Zeit) betrifft, mit einem echten, scharfen Säbel auf einer öffentlichen Veranstaltung aufzutauchen:

Nur wenn er es Schwarz auf Weiss von der Polizei betätigt hat, dass er bei einer Anzeige, also wenn irgendwer die Polizei ruft, keine Scherereien bekommt - und noch nicht mal dann würde ich das machen!

Warum durfte man denn bei den Karnevalsumzügen in Köln das nicht haben?  - Mehr Brauchtum geht doch nicht und trotzdem...

Lasst es, das ist es das ganze Geld nicht wert, sowohl die paar hundert euro Strafe, als auch die Verhandlungskosten als auch die Vernichtungskosten des Säbels, denn den bekommt er natürlich auch nicht wieder zurück!

Antwort
von zasch, 24

Wenn du ein Schwert oder Säbel o.ä 'mitführen' willst brauchst du ein kleinen Waffenschein und musst diese gesichert und verwahrt führen. Also so das keiner sofort rankommt und damit jemand schädigen kann.

Wenn du es nur zu Hause etc. hast brauchst du kein Schein. Hab selber nen Gladius daheim und NUR daheim.

cheers

Kommentar von PatSich ,

Falsch, der kleine Waffenscheib berechtigt zum Führen von Schreckschusswaffen mit PTB Zeichen. Thats it.....

Es gibt keine Erlaubnis ein Messer mit über 12cm Klingenlänge zu führen, das ist immer verboten.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten