Frage von oOSiriusOo, 75

Braucht man einen Kalorien Überschuss um Muskeln aufzubauen?

Kann man mit 2000kcal oder mit Defizit auch Muskeln aufbauen? Ich meine guckt euch mal Bruce Lee an haha. Ich persönlich halte nichts von diesen übertriebenen bodybuildern/strong man. Wie kann ich das auch schaffen?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von ArchEnema, Community-Experte für Ernährung, 69

Jein. Klar ist: Von nichts kommt auch nichts. Du musst trainieren und brauchst genug Nährstoffe und Kalorien. Aber die Kalorien können auch aus den körpereigenen Fettdepots kommen, wenn man denn welche hat.

Also: Du brauchst einen Kalorienüberschuss, aber ob du dir die Zusatzkalorien jeden Tag aufs Brot schmierst oder sie dir vor 2 Jahren angefuttert hast ist da erstmal egal.

Eiweiß dagegen brauchst du zwingend. Der Körper kann Eiweiß nicht speichern (bzw. nur in Form von Muskeln). Für mehr Muskeln musst du also einen Eiweißüberschuss haben. Die Muskeln vom Oberschenkel abzubauen um mit dem Eiweiß dann den Bizeps aufzubauen wäre ja hirnrissig und ineffizient. :D

Kommentar von oOSiriusOo ,

Also mehr Eiweiß = Muskeln auch mit etwas Defizit?

Kommentar von ArchEnema ,

Nur solange du überschüssiges Körperfett hast.

Expertenantwort
von bodyguardOO7, Community-Experte für Ernährung & Körper, 75

Grundsätzlich gilt, dass der Körper Nahrung, also Kalorien, benötigt. Die Eiweiße gehen in die Muskeln. Fette und Kohlehydrate bringen die nötige Energie. Werden dem Körper zu wenig Kalorien zugeführt, kann dieser beim Muskelaufbau nicht mehr mithalten. Wird aber nur die genau benötigte Energiemenge zugeführt, stagniert der Körper. Darum ist eine zusätzliche Energiezufuhr beim Muskelaufbau sinnvoll - zusätzlich zum benötigten Eiweißanteil sollte beim Muskelaufbau ein Plus von ca. 300 kcal zugeführt werden, wobei gleichzeitig auf eine ausgewogene Ernährung geachtet werden sollte. Mehr dazu findest Du hier.

http://www.esc2010.eu/muskelaufbau-ernaehrung/

Expertenantwort
von Kajjo, Community-Experte für Gesundheit, 47
  • Prinzipiell kann auch Körperfett als Energielieferant genutzt werden, man also abnehmen, während man Muskeln aufbaut. Die tägliche Ernährung muss aber ausreichend Eiweiß enthalten, um den Muskelaufbau zu ermöglichen.
  • Wenn man schlank ist und über wenig Körperfett verfügt, dann ist ein gewisser Kalorienüberschuss zum Muskelaufbau aber nötig und vor allem auch wünschenswert.
  • Als wenig trainierter Mensch kann man aber auch bei kalorienneutraler Ernährung die Muskeln trainieren und besser belastbar machen. Training setzt ja nicht unbedingt immer spürbares Muskelwachstum voraus.
Kommentar von oOSiriusOo ,

Ich wog mal 58..Bin jetzt auf 64. Aber irgendwie fühle ich mich unwohl.

Kommentar von Kajjo ,

Dann einfach mal Süßigkeiten und Softdrinks einsparen und tendenziell eher eiweißreich ernähren... so viele Kilos Differenz sind das ja nicht.  

Antwort
von Manii007, 62

Muskeln kannst du nur mit einem Überschuss an Kalorien aufbauen. Weil der Körper ja deinen Tagesbedarf braucht um normal arbeiten zu können. Übertreib es aber nicht mit dem Überschuss sonst lagert sich unnötiges Fett an. Leichter Überschuss wäre Perfekt.

Lg

Antwort
von Alenobyl, 47

Muskeln Brauchen Vor allem Anderem Wasser, dann kommt Eiweiß.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community