Braucht man einen Abschluss & eine Ausbildung für den Beruf Make up artist?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Make Up - Artist oder Visagistin sind keine geschützte Berufsbezeichnungen in Deutschland.

Das bedeutet: jeder kann & darf sich so nennen (egal was er weiß oder kann) und es gibt keine einheitlich geregelte Ausbildung.

Daher findest Du keine konkreten Antworten, da es von Anbieter zu Anbieter unterschiedlich geregelt werden kann. Eines haben die meisten Angebote aber gemeinsam: Du musst die "Ausbildung" selbst bezahlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

es gibt eine 3-jährige betrieblihe Berufsausbildung zur Kosmetikerin. Die Ausbildungsplätze sind aber sehr begehrt. Ein freiwilliges Praktikum in den Ferien können die Chancen erhöhen.

 http://berufenet.arbeitsagentur.de/berufe/resultList.do?resultListItemsValues=14624_14672&duration=&suchweg=begriff&searchString=%27+kosmetiker*+%27&doNext=forwardToResultShort

-> Suchbegriff "Kosmetiker"

Gruß

RHW

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi,

mach' lieber die Ausbildung zum Friseur. Als Make-up artist wirst du keine Festanstellung bekommen und nicht viel verdienen. Da kann es sehr hilfreich sein wenn du nebenher als Friseur arbeiten kannst um deine Miete bezahlen zu können.

October

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du musst erst eine friseur ausbildung machen hab auch das problem

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung