Frage von momooooooo, 31

Braucht man eine Ausbildung für den Beruf "Fussballprofi"?

Antwort
von marcussummer, 18

Nö. Ist aber nicht hinderlich eine zu haben, damit man in der Zeit danach auch noch was Sinnvolles zu tun hat.

Antwort
von LucyDiamonds, 9

Ja: Fussball spielen.
Am Besten früh anfangen, dann in der Jugendliga immer besser werden, irgwann einem Scout eines Vereins auffallen, dann dort in der Jugendmannschaft spielen und dann den ersten Profivertrag bekommen. (Mit eben dem Fixlohn, den du ja schon zweimal erfragt hast)

Ich glaube aber, im nördlichen Südbayern gibts ne Akademie, an der man auch ohne sportliche Fähigkeiten den Beruf des Fussballprofis lernen kann. Dauert glaubs 2,5 Jahre und ist natürlich OHNE Berufsschule, da sonst die Interviews nach den Spielen nicht mehr so lustig wären.

Antwort
von schwarzwaldkarl, 4

Es gibt keinen Ausbildungsberuf "Fußballer" oder "Fußballprofi", aus dem Grund haben es schon Fußballer ohne Schulbildung geschafft Fußballprofi zu werden, sind aber dann meistens nach der Karriere tief gesunken...

Natürlich möchte viele fußballspielende Jungs später Profi werden, die wenigsten schaffen es... 

Antwort
von goali356, 10

Nein, man muss nur das Potential haben.

Antwort
von Leisewolke, 11

wenn die Karriere vorbei ist, sollte man schon einen abgeschlossenen Beruf vorweisen können. Ws willst du sonst machen?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten