Frage von lici29, 93

Braucht man die Eltern um die Pille zu bekommen?

Heijo ich bin 15 und möchte die Pille nehmen , weil diese viele Vorteile hat ... Jedoch möchte ich ungern meine Eltern fragen oder mit meiner Mutter zum frauenarzt gehen und das Rezept für sie zuholen ... Oder darf ich das alleine ohne das sie es mitbekommen?

Antwort
von Girlin, 30

Nein du brauchst dafür nicht das Einverständnis deiner Eltern. Allerdingst musst du dafür zum Frauenarzt gehen. Wieso du dort hin gehst, musst du deinen Eltern nicht sagen. Aber wissen werden sie es das du gehst, denn irgendwann kommt dann die Abrechnung. Mit 15 Jahren ist es aber sehr normal zum Frauenarzt zu gehen also würde ich mir darüber nicht zu sehr den Kopf zerbrechen. Hab die Pille damals auch mit 15 begonnen.

Antwort
von AnnaOffiziell, 34

Also meine Ärztin hat mir auch in deinem Alter ohne die Zustimmung meiner Mutter die Pille verschrieben, obwohl ich sie extra mitgenommen hatte. Die Ärztin meinte aber, dass wir sie dafür nicht brauchen. Aber generell bist du unter 16, und da kann der Arzt entscheiden ob er die Erklärung eines Erziehungsberechtigten braucht oder nicht. Vielleicht rufst du vorher einfach mal an und fragst nach.

LG

Antwort
von miley003, 15

Also ich War auch mit 15 und hab sie bekommen doch meine Frauenärztin wollte meine Eltern zuerst sprechen. Hat sie aber nur angerufen und gefragt ob sie Bescheid wissen. Dann hab ich sie problemlos bekommen. Musste aber beim ersten mal schon auf den Stuhl.

Antwort
von LonelyBrain, 24

weil diese viele Vorteile hat

Welche wären das für dich?

Die Pille ist ein recht praktisches Verhütungsmittel - ja. Doch mit vielen Nebenwirkungen versehen. Weißt du das auch?

  • Zwischenblutungen
  • Schmierblutungen
  • Zyklusunregelmäßigkeiten nach Absetzen der Pille
  • Blutgerinnselbildung
  • Spannungsgefühl in den Brüsten
  • Gewichtszu- oder -abnahme
  • Depressionen
  • Veränderungen des Geschlechtstriebes (Verlust der Libido = weniger/keine Lust auf Sex)
  • Magenbeschwerden
  • Übelkeit
  • Kopfschmerzen
  • Schlechtere Verträglichkeit von Kontaktlinsen
  • Gelblich braune Flecken an Wange, Stirn und Kinn (Chloasma)
  • Erhöhung des Risikos von Pilzinfektionen der Scheide

um nur einige zu nennen....

Suche dir doch lieber ein hormonfreies, sichereres Verhütungsmittel. Völlig ohne Nebenwirkungen.

Wenn du magst kann ich dir mehr darüber erzählen.

Antwort
von dafee01, 40

Du kannst alleine zum Frauenarzt/Frauenärztin gehen und dir die Pille verschreiben lassen. Falls deine Eltern nicht privat, sondern gesetzlich (auch freiwillig) versichert sind, werden sie hiervon nichts mitbekommen. Bei Privatversicherung bekommen sie es mit!

Antwort
von MaraMiez, 48

In deinem Alter entscheidet der Arzt, ob er vorher mit deinen Eltern sprechen will, oder nicht. Erst ab 16 darf er deine Eltern definitiv nicht mehr dazu ziehen.

Wenn du die Pille willst, solltest du aber auch vor deinen Eltern dazu stehen können. Sei es wegen der Verhütung (wenn du nicht willst, dass deine eltern wissen, dass du Sex hast, solltest du noch keinen Sex haben), oder wegen Akne, Menstruatonsbeschwerden oder sowas (da wüsste ich nicht, wieso man sowas verheimlichen sollte...Eltern wollen, dass es dem Kind gut geht und wenn das mit der Pille geht...)

Du brauchst deine Versichertenkarte. Wenn du die nicht eh hast, werden deine Eltern fragen, wofür du die brauchst.


Antwort
von nike73114, 14

Beim Frauenarzt musst du dich auch untersuchen lassen btw... Außerdem kostet die Pille auch was. Rede lieber mit deiner Mutter; ich hab das auch gemacht und sie hat mich echt toll unterstützt

Antwort
von Coza0310, 24

Der Arzt wird mit 15 in der Regel entscheiden, dass sie Eltern nicht informiert werden müssen. Er hat grundsätzlich Schweigepflicht, es sei denn, er kann eine mangelnde Einsichtsfähigkeit begründen. Die Regelung gilt im übrigen ab 14.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community