Frage von Tilme, 77

Braucht man beim Mac ein Antiviren Programm?

Antwort
von ask123questions, 77

Wichtig ist eher: Regelmäßige, am besten automatische Software-Updates vom OS und den Apps, FileVault und Firewall aktivieren, AdBlocker auf Seiten, die auf unseriöse Seiten weiter verlinken, sichere Passwörter, und diese regelmäßig ändern (hier empfiehlt sich LastPass) und einfach "verantwortungsvoll" surfen. Hatte mal Kaspersky auf meinem MacBook (einfach weil ich es auf Windows immer benutzt hatte), mit dem Resultet, dass mir alle paar Minuten der Mac abgestürzt ist, also er war nur noch am Laden und man konnte nichts mehr machen. Ich würde abraten, lieber die oben genannten Tipps beachten, dann bist du auf der sicheren Seite (bei Windows würde ich trotzdem einen benutzen, z.B. Avast oder Kaspersky).

Antwort
von camperAT, 72

Man sollte immer eines haben auch wenn es für Macs weniger Viren gibt

Kommentar von Tilme ,

Ist Mackeeper gut oder gibt es ein anderes besseres ?

Kommentar von Lupulus ,

MacKeeper gehört in die Kategorie Scareware. Man will die Nutzer der Gratisversion (die absolut überflüssig ist) durch möglichst beunruhigende Meldungen dazu drängen, die kostenpflichtige Version zu installieren (die ebenso überflüssig ist). Müll, Dreck, Hände weg!

Antwort
von hundeliebhaber5, 60

Ich habe Avast drauf, weil es für Online Banking Pflicht ist. Hat nach Installation gleich 6 Viren gefunden.

Kommentar von XXXNameXXX ,

So ein quatsch 6 viren is klar

Kommentar von unkissedfrog ,

Die warn dann bestimmt auf der Bootcamp Partition 

Antwort
von XXXNameXXX, 4

Unnötig fürn mac

Expertenantwort
von Lupulus, Community-Experte für Mac, 69

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten