Frage von ShockedPeople, 48

Braucht man bei der Spannungsmessung einen Widerstand?

Bei einer Stromstärke Messung braucht man ja einen Widerstand. Braucht man auch einen bei der Spannungsmessung?

Expertenantwort
von Peppie85, Community-Experte für Strom, 20

es kommt darauf an... wenn man z.B. mit einem Microcontroller Spannung messen will, bedarf es einem Widerstand, bzw. eines Netzwerkes aus Widerständen, einem sogenannten Spannungsteiler, will man höhere Spannungen als 5 Volt messen...

nehmen wir an, wir haben einen Widerstand von 1 kOhm und einen von 9 Kohm in Reihe verschaltet.

dann ergibt eine Spannung von 36 Volt zwischen den Enden der beiden Widerstände eine Spannung von 3,6 Volt zwischen dem Ende wo der 1 kOhm Widerstand angeschlossen ist und der verbindung zwischen den beiden Widerständen...

lg, Anna

Expertenantwort
von TomRichter, Community-Experte für Physik, 18

Nicht zwingend. Falls Ihr Elektrostatik hattet und die Spannungsmessung mittels Elektroskop (https://de.wikipedia.org/wiki/Elektroskop): Das Elektroskop benötigt keinen Widerstand (als Bauteil) bzw. hat einen unendlich großen Widerstand (als elektrische Größe).

Andere Messgeräte brauchen zwar keinen Widerstand (als Bauteil), aber ihr Widerstand (als elektrische Größe) ist, wenn auch groß, so doch weit von unendlich entfernt.

Um Spannungen größer als der Messbereich des Messwerks messen zu können, werden Widerstaende (als Bauteil) benötigt. Bei digitalen Messgeräten typischerweise eine Spannungsteilerschaltung mit gesamt 20 Megohm, und Teilung bei 2 MOhm, 200 kOhm, 20 kOhm,...

Kommentar von atoemlein ,

"weit von unendlich entfern" gefällt mir. Was ist weiter von unendlich entfernt? 1MOhm oder 1GOhm..?

Kommentar von TomRichter ,

Mathematisch korrekt müsste man wohl sagen, beide sind gleich weit von unendlich entfernt.

Messtechnisch gesehen ist das GOhm aber eine tausendfach bessere Annäherung an unendlich als das MOhm.

Kommentar von atoemlein ,

Klaro! Wir verstehen uns.

Antwort
von atoemlein, 10

Was heisst "brauchen"?

Vom Prinzip her braucht man ihn nicht.
Es gibt aber Messgeräte, die einen erfordern. Aber dann ist das intern im Gerät gelöst.

Wenn du mit einem handelsüblichen Messgerät Spannungen misst, "brauchst" du sicher keinen Widerstand, ausser du misst Hochspannung ausserhalb des Bereichs des Messgeräts.


Antwort
von SKR700, 21

Bei der Strommessung ist der "Arbeitswiderstand" für die Strombegrenzung zuständig. Der Stromkreis ist geschlossen. Herkömmlich wird ein Strommesser zwischen Spannungsquelle und Widerstand geschaltet. Bei der Spannungsmessung wird parallel zur Spannungsquelle bzw. den Messpunkten gemessen. Der Spannungsmesser hat einen sehr hohen Innenwiderstand.

Antwort
von W00dp3ckr, 18

Die Spannung fällt an einem Widerstand ab. Ohne Widerstand keine Spannung.

Kommentar von atoemlein ,

Nicht nötig. Spannung kann existieren, ohne dass Widerstände da sind oder Ströme fliessen! Spannung ist etwas statisches.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten