Frage von naturelife08, 16

Braucht er einfach nur Zeit?

Hi zusammen!

Ich brauche bitte dringend euren ernstgemeinten Rat bzw. Hilfe in meiner Situation, die ist folgende:

Morgen wird es ein Monat dass ich mit meinem Freund zusammen bin, und ich bin einfach jede Minute liebend gern bei ihm, weil er einfach der Mensch ist, mit dem ich soviel Zeit verbringen möchte wie es nur geht.Jedoch ist schrecklicherweise vor drei Wochen ein sehr guter Freund von ihm verstorben, was natürlich Spuren hinterlässt. Wenn ein geliebter Mensch von einem gerissen wird, ist klar, dass man erstmal ein Loch in sich hat bzw. es einem nicht gut geht.Ich war dann das Wochenede nach dem dies passiert ist bei ihm und da war auch alles "gut". Jetzt haben wir uns drei Wochen nicht mehr gesehen, weil es sich zeitlich und krankheitsbedingt nicht ausgegangen ist. Vor vier Tagen haben wir nochmal SMS geschrieben und da hab ich ihm geschrieben, er soll sich einfach bei mir melden wenn es ihm wieder besser geht....dann ist danach von ihm nichts zurückgekommen. Jetzt hab ich einfach fürchterlich Angst, dass ich da die falschen Worte gewählt habe, und er denkt, dass es mich nicht interessiert wenn es ihm schlecht geht. Doch das ist genau das Gegenteill, ich möchte dass es ihm so gut wie möglich geht, weil er mir so sehr am Herzen liegt und er glaube ich derjenige ist, mit dem ich soviel Zeit wie möglich verbringen möchte. Und ich weiß jetzt einfach nicht was los ist...klar ist es im Moment eine verdammt schwere Situation für ihn, das stell ich in keinerlei Hinsicht in Frage.

Aber ich habe jetzt einfach jeden Tag mit immer größer werdenden Zweifeln zu kämpfe, dass er sich nicht mehr für mich interessiert bzw. dass ich nicht gut genug für ihn bin.Aber, ach Gott, ich liebe ihn und möcht all meine Zeit mit ihm verbringen. Ich hab dann einfach jetzt so Angst, dass er mich nicht mehr will, jemanden besseren findet..

Auch wegen des Alters, wir sind acht Jahre auseinander, was ich persönlich unbedeutend finde. Aber gerade jetzt wachsen immer wieder Zweifel in mir, dass ich nicht gut genug für ihn bin...

Aber ich kann ihn auch gut verstehen, wenn jemand von dir weggerissen wird, mit dem man so viele Momente und Erlebnisse geteilt hat und den man wirklich gut gekannt hat, ist das immer ein herber Rückschlag und für den ein oder anderen sehr schwer zu verkraften.

Ich hoffe ihr könnt mir einen Rat geben, was ich jetzt mache soll, bzw. wenn ihr schonmal in so einer Situation wart, wie es euch ergangen ist.

Liebe Grüße

Antwort
von Win32netsky, 16

Hallo

Wahrlich nicht einfach. Ein guter Freund ist weg! Das ist mitunter problematisch.

Lad Ihn ein zu Dir, setzt Dich zu Ihm auf die Couch, redet nicht so viel, frag Ihn wei er sich fühlt, sag ihm Du seist für Ihn da, nimm Ihn in den Arm, Kuschle Ihn an, schmieg Dich an Ihn vermittle Ihm Geborgenheit.

Immer wieder in den Arm nehmen drücken nur da sein für Ihn.

Sag wenn Du willst können wir reden, entlocke Ihm schöne Momente mit seinem Freund, aus der Erinnerung, weißt Du noch wie damals usw.. Er muss es in Deinen Armen raus lassen, Dich akzeptieren.

Das sollte helfen

Gruß


Kommentar von naturelife08 ,

Danke danke, das hilft schonmal. Aber er hat sich ja nicht von selbst bei mir gemeldet, und ich hab Angst, dass ich ihn störe - was vlt. nur Blödsinn ist....

Kommentar von Win32netsky ,

Hallo

Das ist kein Blödsinn. Melde Dich einmal am Tag, nicht nerfen!

Er wird reagieren, schreib "komm zu mir, lass uns reden, kuscheln"

Zeige Ihm damit das Du für Ihn da bist, das Du reif bist, das alter ist unwichtig.

Gruß

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community