Braucht ein Zwergschwein eine Matschpfütze oder Schlammpfütze um sich mal darin zu suhlen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Unser Schwein ist in Wohnungshaltung und suhlt sich nicht im Matsch. Wir halten uns oft draußen auf, auch wenn regnet, aber um Matsch macht sie einen Bogen. Schweine in Ställen sind oft von Milben befallen. Um den Juckreiz zu bekämpfen suhlen sie sich, bedecken sich mit Erde wie andere Dickhäuter es auch tun. Unsere Sau hat keine Milben, also auch kein Suhlen. Sie hat Zuhause 2 Decken, die drückt sie sich zurecht und legt sich dann mitten rein.

Schweine sind sehr sozial, brauchen einen Partner. Will man sie alleine halten, muss man sie 24 Std bei sich halten. Ich bin Rentnerin und habe Zeit dafür. Unser Schwein ist sehr anhänglich, verfolgt mich auf Schritt und Tritt. Tagsüber liegt sie gerne neben mir und abends darf sie mit ins Bett. Ich bin ihr Rudelchef. Das geht, aber man muss auch dazu bereit sein. Sie braucht Ansprache, wir reden viel mit ihr, und sie gibt Antwort. Wer nicht so eng mit seinen Schwein sein kann, sollte lieber 2 halten. Die kann man in einem eigenen Zimmer auch mal sich selbst überlassen. Vorsicht, Schweine zerlegen den Teppich, öffnen Schränke, plündern alles Mögliche und lassen sich nichts verbieten. Wir lassen sie fast nie alleine, dann kann man eingreifen. Und die Wohnung ist inzwischen schweinesicher gemacht.

Teuer sind sie nicht. Aber man sollte sich vorher im Klaren sein, was man sich da holt. Die bleiben nicht süss, werden gross. Sie können 20 Jahre leben. Und sind auch mal ungestüm. Man braucht Tierverstand, wie bei einem großen Hund.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn das komisch kommt, einfach ignorieren, aber: Wo ist da der Unterschied? Ich denke, das Schwein wuerde sich ueber beides freuen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HeroHacker
07.01.2016, 21:40

Naja es gibt hier so besonders intelligente User die nicht wissen was Matsch ist

0