Frage von gismorzwerg, 37

Brauchen wir immer Drama um zu Lieben?

Heute hab ich mir diese eine Frage gestellt muss es immer wie auf einer Achterbahn sein,kann es nicht einmal ruhig sein,lieben wir die ruhe oder würde sie uns unglücklich machen ? Ich überlegte,,,mir Kamm nur eins in sinne und das war: Mann hatte einen Mann der gab Sicherheit und das war schön aber mann hatte die andren Sachen nicht wie Eifersucht,verlassungsängste und mann vermisste ihn nicht so weil mann wusste ich bin die einzige und da frage ich mich kann mann nur lieben wenn Drama dabei ist weil in Drama stiegt soviel Leidenschaft und Gefühl das es einen aufrisst aber zu gleich genoss mann es und das heißte für mich wenn immer nur ruhe oder Sicherheit da ist verliert mann dann das Gefühl der Liebe ? Bei mir war es eigentlich immer so seit ich Beziehungen habe und das ist reine Selbstmord wenn Drama wirklich die Übersetzung für Liebe ist.

Antwort
von Toxic38, 10

Nun ja. Genauer betrachtet lässt sich deine Frage nicht auf alle Personen anwenden, die sich in einer Partnerschaft befinden. Man darf bei solch einer Frage auch nicht vergessen, dass die Menschen unterschiedlich sind; dass jeder Mensch ein anderes Verhalten aufweist und bei Situationen auch anders reagiert. 

Aber im Bezug auf deine Frage schaut es ähnlich aus:

es existieren Menschen, die bewusst die Ruhe in einer Partnerschaft bevorzugen. Menschen, die das Drama für unnötig betrachten und sich mit diesen definitiv nicht identifizieren können, da das Drama fehl am Platz für solche Menschen ist. 

Dann existieren Menschen, die ebenfalls eine gute Partnerschaft führen, wo jedoch das Drama ein ständiger Begleiter ist; Partnerschaften, die im wahrsten Sinne des Wortes nicht ohne das Drama bestehen können, da das Drama in solchen Partnerschaften ein Grundbaustein zu sein scheint, der die Partnerschaft zerstören würde, wenn dieser nicht besteht. 

Damit möchte ich dir nur mitteilen, dass jede und jeder selbst entscheiden muss, was sich auf die Partnerschaft positiv, und was negativ auswirkt. Aber aufgepasst:

Menschen, die sich in Partnerschaften befinden, das Drama lieben und entsprechend ihre Beziehungen führen, sollten sich ab und zu etwas Ruhe gönnen, damit auch dramareiche Partnerschaften etwas durchatmen können. 

Was allerdings Menschen betrifft, die ihre Partnerschaften nur mit Ruhe bedecken und versuchen, soweit es zumindest geht, Stress, Diskussionen und Auseinandersetzungen zu meiden, weil das ja Drama ist, kann es auch hier nicht für diese Partnerschaften gesund sein, das Drama komplett zu meiden, da solche Partnerschaften eher zugrunde gehen, dessen Grundbaustein aus Ruhe und "Drama vermeiden" besteht. Allerdings muss an dieser Stelle auch gesagt werden, dass dramahassende Partnerschaften empfindlicher leben, als Menschen, die eine dramareiche Partnerschaft führen. Der Grund:

wird in einer dramahassenden Partnerschaft einmal Klartext gesprochen, droht der Partnerschaft das Ende, da es eine dramahassende Partnerschaft nicht gewohnt ist, sich mit Drama (Auseinandersetzungen, Stress und Diskussionen) auseinanderzusetzen. 

Aber ich würde dennoch sagen, dass beide ihre Vor- und Nachteile haben. Sowohl Partnerschaften, die in voller Ruhe leben, als auch Partnerschaften, die voll mit Drama stecken. 

Aber etwas Streit tut nun mal jeder Beziehung gut. Denn ohne Streit kann keine Beziehung vernünftig, bzw., richtig verlaufen. Streit ist also gesund ;) 

LG, Toxic38

Kommentar von gismorzwerg ,

was ist wenn mann beides braucht? plus das Gefühl von Spannung Aufregung und jeden tag liebes beweiße wenn mann einfach wie sagt mann das so schön liebe süchtig ist

Kommentar von Toxic38 ,

Jede Partnerschaft verläuft anders und ist anders - und selbstverständlich existieren nicht nur Partnerschaften, in denen nur die Ruhe oder das Drama herrscht. Jede Partnerschaft hat, genau wie jeder Mensch, ganz persönliche Eigenschaften - und das ist das Besondere an Beziehungen. 

Antwort
von Parhalia, 20

Ich sage es mal ganz allgemein zum "Thema Liebe"...

Ich bin jemand mit der Vorliebe eines "ruhigen Verlaufes"  

Höhen und Tiefen mag es auch geben, aber da rauft man sich abseits reiner Liebe dann über die Jahrzehnte stets neu zusammen. Und irgendwann ist es nicht mehr "Liebe", sondern eher die stete Verlässlichkeit des "Zueinander" bis ans Lebensende.

Kommentar von gismorzwerg ,

aber wer will denn nicht immer geliebt werden wollen wir wirklich das liebe zu Gewohnheit wird ?

Antwort
von Wuestenamazone, 15

Nein es muß kein Drama geben. Wenn man dem Partner Vertrauen kann dann hat man keinen Grund für ein Drama. Ehrlichkeit, Verlässlichkeit und Vertrauen und es wird kein Drama geben.

Kommentar von gismorzwerg ,

ja aber wenn mann diese Gefühle bekommt ist dann nicht die Spannung weg, die Leidenschaft usw und dann am ende die liebe

Kommentar von Wuestenamazone ,

Wenn du Drama brauchst mach Drama

Antwort
von Mischiiii919, 18

Ne, eindeutig nicht. Ich sags auch immer wieder. Viele Frauen meinen sie brauchen das damit sie daran erinnert werden wie sehr sie lieben. Ich hasse Frauen die drama machen. Meine jetzige Freundin hab ich zwar erst ein Jahr aber sie macht nie unnötiges Drama. Und die zwei Male wo es streit gab wars nach 5 Minuten vorbei. Sucht euch das passende Mädchen und schickt die Drama Tussis weg.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten