Frage von Shish666, 166

Brauchen wir Geisterjäger?

Meine Freundin und ich sind vor wenigen Tagen in dieses neue Haus gezogen, dass wir von einer entfernten, leider verstorbenen Tante von mir geerbt haben. Anfangs wirkte alles normal, wir fühlten uns wohl und lebten uns langsam ein.

Doch in der dritten Nacht fing es dann an: Meine Freundin wachte nachts auf, weil sie merkwürdige Geräusche aus dem Keller hörte. Sie versuchte, mich zu wecken, aber ich murmelte nur einmal, dass da nichts sei. Weil sie fest überzeugt war, ging sie in den Keller. Wenige Minuten später wurde ich durch einen lauten panischen Schrei geweckt und rannte sofort runter. Dort sah ich meine Freundin total verängstigt und fast weinend in der Ecke sitzen. Ich ging sofort zu ihr und wollte wissen, was denn passiert sei. Sie erzählte mir, sie habe im Keller ein junges, blasses Mädchen gesehen, dass ein blutiges Küchenmesser in der Hand gehalten habe. Natürlich dachte ich mir, sie habe sich das nur eingebildet und ging mit ihr zusammen durch den Keller, um ihr zu zeigen, dass dort nichts war. Natürlich fand ich auch nichts.

Als wir wieder ins Schlafzimmer gehen wollten, bemerkte ich jedoch, dass in der Küche mehrere Pfannen, Kochtöpfe, etc. auf dem Boden verstreut lagen. Ich ging davon aus, dass meine Freundin dies vorhin gewesen sei, obwohl sie es leugnete. Also räumten wir auf und gingen dann wieder ins Bett. In meinen Armen konnte meine Freundin halbwegs gut schlafen. Der nächste Tag und die darauffolgende Nacht verliefen ganz normal und langsam ging meine Freundin wirklich davon aus, dass es sich nur um eine Einbildung gehandelt hatte.

Zwei Tage nach dem Vorfall ging es jedoch weiter: Meine Freundin machte gerade Abendessen, ich ging in den Keller, um Bier zu holen. Als ich im Keller war, fühlte ich einen sehr kalten Windzug. Natürlich ging ich davon aus, dass es irgendwo ziehen würde, das Haus ist ja immerhin schon ziemlich alt. Und immerhin ist im Moment ja Winter bzw. sollte eigentlich Winter sein. Ich nahm also zwei Flaschen Bier aus dem Kasten. Plötzlich hörte ich eine Stimme, wie von einem kleinen Mädchen. "Geht!" Ich drehte mich um und traute meinen Augen kaum: Das kleine, blasse Mädchen, genau wie es meine Freundin beschrieben hatte, stand nur wenige Meter vor mir. In ihrer Hand befand sich das blutige Messer!

Natürlich schoss mein Adrenalin-Spiegel sofort hoch. Ich warf eine der Bierflaschen auf die Gestalt, doch sie ging einfach durch sie hindurch. Sofort warf ich die nächste. Das Mädchen lachte nur und machte einen Schritt auf mich zu. Ich griff in den Kasten nach weiteren Flaschen, doch als ich mich wieder umdrehte, war das Mädchen weg.

Eigentlich bin ich nicht der panische Typ, der vorschnell reagiert, doch als das passiert war, rannte ich aus dem Keller, packte meine Freundin und verließ das Haus. Im Moment befinden wir uns bei Freunden und wissen nicht, was wir tun sollen. Das kann keine Einbildung gewesen sein...

Kennt jemand gute Geisterjäger, die sich der Sache annehmen können? Wir wissen nicht weiter...

Antwort
von Andrastor, 71

Sollte die Geschichte tatsächlich ernst gemeint und kein billiger Trollversuch sein, würde ich euch raten mal den Keller von Giftexperten untersuchen zu lassen. Offenbar habt ihr dort irgendwelche Stoffe, welche Halluzinationen auslösen.

Was die Pfannen betrifft, kann durchaus sein dass einer von euch schlafwandelt.

Antwort
von healey, 57

Ja, Peter Wenkman und seine Ghostbusters sollen kommen ! 

Antwort
von ahigakun, 64

Also erstmal Respekt dafür das du dir so einen Müll ausdenkst, nichts besseres zu tun?. Und wie kann man bitte so dumm sein und in diesem Zeitalter noch an Geister und Götter glauben???. Manchen Leuten kann man es nie Recht machen. 

Kommentar von SupendedCathal ,

Dummheit spricht Ignoranz und Überheblichkeit.

Antwort
von Aleqasina, 79

Ich bin eigentlich ein Mensch, der jede seelische Not erst einmal ernst nimmt und nichts als obskur hinstellt.

Aber was du uns da gerade anbietest, ordne ich doch als Literatur ein.

Aber schön erzählt, echt gut! :-)

Antwort
von Zischelmann, 18

Keine Geisterjäger,

sondern einen lieben Menschen der mit diesen Seelen spricht. Es sind erdgebundene Seelen die Hilfe suchen und liebe Menschen die ihnen den Weg ins Licht ebnen brauchen diese.

Eventuell einen Geistlichen.(Kein Exorzismus!!)

Was ist in diesem Haus passiert früher?

Mord oder Suizid?

Bitte sucht Hilfe und versucht auch selbst mit diesen Seelen zu reden.

Freundlich zu reden und Ihnen sagen:" Wie kann ich Euch/Dir helfen?"

Antwort
von paranomaly, 53

Geisterjäger können nur Geister aufspüren, sie können sie aber nicht ins Licht führen. Es sind einfach nur Leute mit ein paar technischen Geräten. Es handelt sich nicht um medial begabte Leute.

Antwort
von Santino2001, 63
Antwort
von Heavengotmyhero, 74

Was habt ihr denn geraucht?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten