Frage von madaju, 50

Brauchen ehrenamtliche Trainer im Sportverein eine Arbeitserlaubnis?

Hallo zusammmen,

brauchen Nicht-EU-Ausländer eine Arbeitserlaubnis bzw. ein Arbeitsvisum um in Deutschalnd im Sportverein ehrenamtlich Training geben zu können? Es geht nicht um eine Vollzeit Trainerstelle oder der Gleichen sondern eher um eine Stelle als Übungsleiter bzw. Trainer im Breitensport. Das ganze wird in Vereinen häufig mit einer Aufwandsentschädigung von ein paar Euro pro Stunde vergütet. Dürfen Ausländer ohne Arbeitsvisum dieses Geld auch erhalten oder dürfen sie wirklich gar nichts verdienen? Dieses Geld zählt meines Wissens auch bei deutschen Übungsleitern nicht als Gehalt, solange es einen bestimmten Rahmen nicht überschreitet, gilt diese Handhabung auch für Ausländer?

Wo liegt die Grenze für solch ein Einkommen? Falls es diesen "Freibetrag" gibt, wie viele Trainingsstunden dürfen dann ehrenamtlich pro Monat/Woche gegeben werden?

Vielen Dank für eure Hilfe!

Antwort
von FlyingCarpet, 36

Das sollte der Verein unbedingt mit dem zuständigen Kreissportbund absprechen. Der Freibetrag ist 2.400,-- EURO, den man steuerlich absetzen kann. 

Antwort
von chriskra44, 27

Ehrenamtliche Trainer brauchen keine Arbeitserlaubnis eca. , da diese ja kein Gehalt bekommen. Meistens wird nur eine sog.Aufwandsentschädigung bezahlt, der sich als Mindestlohn nach den geleisteten Sunden richtet. Das wird dann von dem Vereinsvorstand ausgehandelt und bezahlt.Also wäre der Vereinsvorstand dein Ansprechpartner....

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community