Frage von Verthi, 76

Brauchen Alleinsorgeberechtigte für die Ausreise des Kindes aus Deutschland und die Einreise des Kindes in Kanada die Einwilligung des Kindesvaters?

Antwort
von violatedsoul, 49

Ich musste dazumal für die Beantragung eines Reisepasses die Einwilligung einholen.

Kommentar von blumenkanne ,

selbst bei gemeinsamen sorgerecht braucht man nicht die unterschrift des anderen elternteils zur beantragung eines reisepasses.

Kommentar von violatedsoul ,

Ich musste sein Einverständnis vorlegen, ob du das nun glaubst oder nicht. Die Begründung hieß, man könne sich ja mit dem Kind ins Ausland absetzen.

Kommentar von blumenkanne ,

musstest du nicht. du hättest einfach das passgesetz vorgelegt und hättest den vorgesetzten verlangt, dann wäre die sache erledigt gewesen. wenn du es nicht besser weißt und diesen blödsinn mitmachst, ist das dein problem.

Kommentar von Menuett ,

Poste doch mal den Passus aus dem Passgesetz.

§ 6 Ausstellung eines Passes


(1) Der Pass wird
auf Antrag ausgestellt. § 3a des Verwaltungsverfahrensgesetzes findet
keine Anwendung. Im Antragsverfahren nachzureichende Erklärungen können
im Wege der Datenübertragung abgegeben werden. Der Passbewerber und sein
gesetzlicher Vertreter können sich bei der Stellung des Antrags nicht
durch einen Bevollmächtigten vertreten lassen. Dies gilt nicht für einen
handlungs- oder einwilligungsunfähigen Passbewerber, wenn eine für
diesen Fall erteilte, öffentlich beglaubigte oder beurkundete Vollmacht
vorliegt. Für Minderjährige und für Personen, die geschäftsunfähig sind
und sich nicht nach Satz 5 durch einen Bevollmächtigten vertreten
lassen, kann nur derjenige den Antrag stellen, der als Sorgeberechtigter
ihren Aufenthalt zu bestimmen hat.
Der Passbewerber und sein
gesetzlicher oder bevollmächtigter Vertreter sollen persönlich
erscheinen. Ist der Passbewerber am persönlichen Erscheinen gehindert,
kann nur ein vorläufiger Reisepass beantragt werden


Kommentar von violatedsoul ,

@ blumenkanne

Ich streite mich nicht mit dir herum, klar soweit? Spiele woanders den Oberlehrer.

Kommentar von Menuett ,

Ich mußte vor 2 Wochen die Unterschrift des anderen Elternteil für den Pass beibringen.

Und ich bin nicht mal vom Vater getrennt...

Kommentar von blumenkanne ,

musstest du nicht. du hättest einfach die kommentierung vorgelegt und hättest die unterschrift des vaters garnicht gebraucht. beide selbst schuld, ihr wisst es halt nicht besser. ein gang weiter drüber zum team- oder abteilungsleiter reicht in der regel. die weisen ihre mitarbeiter freundlich drauf hin. danach ist es nie wieder ein problem.

Antwort
von newcomer, 50

haste auch Aufenthaltsbestimmungsrecht alleine denn mit dem brauchste keine Zustimmung vom Ex

Kommentar von Verthi ,

Ja das Aufenthaltsbestimmungsrecht liegt auch bei mir. Wie siehts dann mit der Auswanderung aus? 

Kommentar von blumenkanne ,

du kannst gerne gehen. solltest aber einfach aus menschlicher sicht mit dem vater darüber sprechen und vereinbaren wie zukünftig durch dich der umgang gewährt wird und auch gezahlt. der der die entfernung schafft, trägt auch die kosten.

was sagt denn kv dazu? wenns ihn nicht interessiert ist es immer noch eine andere hausnummer.

Kommentar von Menuett ,

Die Mutter ist alleinsorgeberechtigt. Da zahlt der Vater den Umgang hübsch.

Kommentar von blumenkanne ,

das hat damit garnichts zu tun. wer die entfernung schafft, zahlt den umgang.

Antwort
von blumenkanne, 49

für eine urlaubsreise brauchen alleinsorgeberechtigte nicht die erlaubnis des anderen elternteils. man holt sich einfach einen negativbescheid vom jugendamt und fährt in den urlaub.

eine ausreise wäre ähnlich. allerdings kann der kindsvater die ausreise verbieten lassen durch ein eilverfahren bei gericht. immerhin willst du das kind aus dem umfeld des kv entfernen und wirst sicher nicht den umgang regelmäßig ermöglichen indem du das kind wöchentlich zum vater bringst.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten