Frage von FabioFabioFabio, 96

Brauche Thema für einen astronomischen Vortrag (Gesamtschule 9. Klasse?

Vorträge über die Sonne,Kometen und die Planeten unseres Sonnen Systems sind schon vergeben (Sollte einfach zu erklären sein meine Klasse ist nicht die hellste)

Antwort
von rumar, 18

Jetzt in klaren Winternächten kann man das Sternbild Orion, den in ihm befindlichen Orionnebel und den nicht weit davon stehenden offenen Sternhaufen der Plejaden (im Sternbild Stier) gut beobachten, nämlich schon von Auge, mit dem Feldstecher oder mit einem Fernrohr. 

Du könntest Bilder des Orionnebels zeigen und erläutern, wie weit er vom Sonnensystem entfernt und wie gross er ist und woraus er besteht. Dieser riesige Gasnebel ist so etwas wie eine Geburtsstätte, in der viele neue Sterne entstehen in einer Weise, wie vor 4.7 Milliarden Jahren auch die Sonne zusammen mit vielen anderen Sternen entstanden ist. Im offenen Sternhaufen der Plejaden sieht man eine Schar von Sternen, die ebenfalls in einer solchen Wolke entstanden sind und sich jetzt aber schon seit über 100 Millionen Jahren allmählich über ein größeres Himmelsgebiet zerstreuen.

Mit dieser Gegenüberstellung könntest du eine sehr gute Ergänzung zu dem bieten, was deine Mitschüler über die Sonne und "unser" Planetensystem berichten. Das Ganze wird damit in einen gröeren Rahmen eingebettet, und alles bleibt sehr anschaulich.

Antwort
von stey1954, 52

Es wird behauptet, daß unsere Sonne nur ein Stern in einem Doppelsternsystem ist! Der andere Stern hat mehrere Namen, ich kenne nur 2. Einer davon ist NEMESIS, der zweite ist NIBURU (ich weiß nicht, ob ich es richtig geschrieben habe, ist Ewigkeit her!). Wissenschaftler haben entdeckt, daß es auf der Erde alle 26 Millionen Jahre zu lebensvernichtenden Katastrophen kommt und plausibelste Erklärung dieser Regelmäßigkeit wäre ein Doppelstern (brauner Zwerg) in unserem Sonnensystem. Ich weiß nicht, ob Du was schon darüber gehört hast, oder ob Du über dieses Thema im Internet was findest, mußt aber zugeben, daß dies ein wirklich interessantes Thema für Deine Klasse wäre, oder?

Viel Spaß und liebe Grüße <(●_●)> Pippa & Rozina 

Kommentar von FabioFabioFabio ,

Von dieser Theorie hebe ich selbst schon gehört und finde es selbst sehr interessant ABER bei den Vorträgen sollte es in erster Linie um Objekte unseres Sonnensystems Handel und nicht und super interessante Theorien  

Kommentar von stey1954 ,

Wirf als erstes nur eine Frage in den Raum: "Wissenschaftlich ist erwiesen, daß es auf der Erde alle 26 Millionen Jahre..." und da hast Du schon Dein OBJEKT, das Wort Objekt, hast DU selbst nicht mal erwehnt!

Kommentar von stey1954 ,

@FabioFabioFabio,

Du sagtest nur Objekte?

Ein Schwarzes Loch, daß jemand schon zum Thema nahm und keiner meckerte, ist kein Objekt. Ein Objekt muß in unserer Welt immer 4 Dimensionen haben: Höhe, Breite, Länge und Alter (Zeit), demnach fehlen welche von den 4 beim Schwarzen Loch - und trotzdem ein Thema? Ein Objekt ist doch was "anfassbares" und nach 3D = H+B+L was "messbares", oder? 

Liebe Grüße <(●_●)> Pippa & Rozina

Antwort
von Gondor94, 59

Schwarze Löcher sind interessant. Zur Auswahl stehen dann noch Galaxien, Neutronensterne, Weiße Zwerge. Auch interessant sind Exoplaneten, also Planeten außerhalb unseres Sonnensystems.

Antwort
von stey1954, 32

@FabioFabioFabio,

beschäftige Dich nur kurz mal mit dem Neptun Mond  TRITON !!!

Der tut Sachen, die kein einziger Mond im Sonnensystem tut!!!

Man münkelt, er wäre zur Hälfte so glatt, daß nur eine Ingineurbaukunst plausible Erklärung gäbe???

Interessant, was???

Soll ich noch was vorschlagen?Liebe Grüße <(●_●)> Pippa & Rozina 

Kommentar von FabioFabioFabio ,

Kling wirklich außerordentlich interessant danke sehr

Kommentar von FabioFabioFabio ,

Wenn du spass dran hast  kannst du gern noch was vorschlagen

Antwort
von nematode, 21

Also: Gesamtschule 9. Klasse.

Schwarze Löcher & Co ist hier viel zu kompliziert. Wer einen Vortrag hält, muss doch über sein Thema deutlich mehr wissen, als nur das, was er vorträgt.

Ich schlage vor:

Entstehung der Mondphasen, Entstehung von Sonnen- und Mondfinsternissen, Warum es nicht jeden Monat eine Finsternis gibt, warum -obwohl es gleich viele Sonnen und Mondfinsternisse gibt- Mondfinsternisse doch häufiger zu sehen sind. Mit einem kleinen Ausblick auf die "Saros-Periode".

Von dem Vortrag, ggf als PowerPoint, gespickt mit schönen Bildern ist doch viel interessanter.

Viele Grüße


Antwort
von Datbob, 43

Distanzen und Größenverhältnisse im All sind immer sehr interessant und gerne genommen. 

Kommentar von FabioFabioFabio ,

Esnschuldigung ich hatte vergessen zu erwähnen dass der Vortrag über Objekte im Weltall sein muss

Kommentar von Datbob ,

Dann Galaxien, oder Riesensterne, oder schwarze Löcher. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten