Frage von Shagz65, 77

Brauche Rat mit der Nachbarskatze-(langer Text)

Hallo liebe Community mein Problem ist etwas kompliziert deswegen fange ich von Vorne an. So Mitte bis Ende Mai lief öfter eine Katze bei uns im Garten rum und versuchte, so frech wie sie war, durchgehend in das Haus reinzukommen doch meine Mutter hat sie weggescheucht. Trotzdem kam sie immer wieder zurück und schlussendlich haben mein Bruder und seine Freundin angefangen mit ihr zu spielen und sie nach einigen Tagen gefüttert weil sie durchgehend nur bei uns war. Wir wussten erst nicht welchen Nachbarn sie gehört doch nach kurzer Zeit haben die Besitzer sie abgeholt. Danach ist sie aber weiterhin zu uns gekommen und hat bei meinem Bruder in der Wohnung geschlafen, sprich indirekt hat sie bei uns gewohnt. Danach kamen die Nachbarn aber kein einziges weiteres Mal, haben sich in keinster Weiße gemeldet und sie einfach bei uns gelassen. Sie war also für ca. 2 weitere Monate bei uns. Ab und zu haben sie sie heimlich eingefangen und eingesperrt (da die Katze uns mehr folgt als ihren eigenen Besitzern und das die einzige Möglichkeit für diese ist) und das manchmal für mehrere Tage, wieder haben sie uns in keinster Weiße informiert. Am Freitag haben die Besitzer die Katze erneut eingeperrt (genauer: von ca. Mittwoch auf Freitag) und sie haben sie (hauptsächlich) unbeaufsichtigt gelassen wodurch sie an einem gekippten Fenster abgerutscht ist und fast gestorben wäre. Glücklicherweiße kam ein Mitbewohner (die Besitzer sind wohlangemerkt Studenten) und hat sie gerettet. Jetzt kurz noch das zuletzt passierte: Meine Mutter hat mit den Besitzern geredet und ihnen angeboten die Katze aufzunehmen wenn sie keine Zeit haben und auch die Anfangskosten zu übernehmen. Sie haben abgelehnt und gesagt sie bringen sie zu ihren Eltern auf einen Bauernhof wo auch das Brüderchen der Katze sich befindet Eine Freundin meiner Mom (die Mitglied bei einem Tierschutzverein ist und selbst sich sehr gut mit Katzen auskennt) ist ebenfalls hingegangen und hat gesagt dass wäre unerhört so unverantwortungsvoll zu sein und der Tierschutz wird das bei Zeiten untersuchen. Infos: -Die Katze war laut Aussagen der Freundin und anderer Personen bevor wir sie gefüttert haben sehr unterernährt -Die Besitzer sagten wenn sie mal nichts von ihnen zu fressen bekommt kann sie Mäuse jagen -Der Mann hat gesagt es ist eigentlich egal welche Katze sie mitnehmen (Die Freundin hat angeboten ihnen eine aus dem Tierheim zu bringen -Es ist definitiv keine Hauskatze (da sie oft den ganzen Tag draußen rumgetollt hat) und deswegen ist es unlogisch, dumm und einfach nur Verantwortungslos sie mehrere Tage einzusperren -Wir haben sie vorhin besuchen wollen und erfahren dass die Besitzer sie Nach der Aussage unserer Freundin weggebracht haben Meine Frage ist kann man da irgendwie vorgehen? Wenn nötig gesetzlich? Wir haben uns sehr an die Katze gebunden und das trifft uns wirklich sehr:( Es tut mir wirklich sehr leid, dass der Text so lang ist:/

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Strafrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von LeylaU, 52

Die anderen haben es ja schon geschriebn, du kannst da nix machen. Aber vielleicht findet ihr ja heraus wo sie hingebracht wurde und könnt sie dort abkaufen...

Kommentar von Shagz65 ,

Naja das haben wir ja eben schon angeboten und ich weiß nicht wie die Eltern der Besitzer reagieren, denn zu denen wurde sie ja hingebracht.:/

Kommentar von LeylaU ,

Und was ist, wenn ihr dort hingeht und ganz freundlich erklärt, ob ihr sie abkaufen könntet, weil sie euch so ans Herz gewachsen ist, ihr sie auch öfter gefüttert etc. habt? 

Auf keinen Fall würde ich Ihnen sagen, dass ihr findet dass die vorherigen Besitzer der Katze (also deren Kinder) sich nicht ordentlich um die Katze gekümmert haben. 

Antwort
von Shany, 43

Da es IHRE Katze war können sie sie leider hinbringen wo sie wollen

Es klingt echt traurig ja aber so ist es

Kommentar von Shagz65 ,

Ich weiß ja, dass es nicht unsere Katze ist aber die Besitzer haben sie etliche Male Gefährdet, sie eher schlecht als recht gefüttert und jetzt in einem sehr schwachen Zustand einfach Kilometer weit weg transportiert. Also dachte ich da sie ja schon gegen ein (oder mehr?) Tierschutzgesetze verstoßen haben, konnten wir rechtlich vorgehen:/

Aber trotzdem danke für die schnelle Antwort:)

Antwort
von Titus112, 43

Da es leider nicht deine Katze ist, können sie die einfach abgeben:l

Kommentar von Shagz65 ,

Ja das stimmt leider:/ aber wie bereits unten gesagt habe ich gehofft dass wir rechtlich vorgehen können da sie zumindest gegen 1 Tierschutzgesetz verstoßen haben wenn nicht noch mehr:(

Antwort
von LeylaU, 8

Sorry, wollte die Frage nicht erneut stellen. Eigentlich wollte ich fragen, ob sich jetzt schon etwas ergeben hat bzw. ihr etwas von der Katze gehört habt?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community