Frage von Wunschladen, 64

Brauche neue Heizung. Würde gerne Kombination mit Gas/Holz oder Öl/Holz nehmen. Wer hat Erfahrungen und Empfehlungen?

Antwort
von herakles3000, 30

Das ist kein Problem  das so zu nehmen nur kann es sein das jemand das immer von Hand umstellen mus zb von festbrenstof auf Gas oder  auf Öl.Oft halten die Kessel länger als 10 Jahre oft 20 Jahre oder auch 25 oder manchmal auch bis zu 30 Jahren dann müssen sie raus selbst wen sie noch funktionieren.

Aber Gas  hat eine menge exta kosten zb  liegt überhaupt gas- schon in der starße und wen ja wie teuer ist dann der Anschluß ins Haus und dann mus ja noch alles verlegt geprüft werden.Also wäre  Öl und Holz zb günstiger da keine 2 partei davon Bettofen ist und wen man einen Heizungsraum hat ist das auch kein Problem..Es gibt mitlerweile plastikttanks für öl die man sogar im Heizungskeeller aufstellen kann wen die bedingungen dafür da sind zbdas es eine aufangwanne gibt oder das wen vorhanden der abflus einen Ölabscheider hat der nichts ins abwasser läst.

Antwort
von 123phil, 37

Ich würde die Kompination Öl/Holz nehmen.Bei Öl hast du im Preis mehr Spielraum.Ist dann natürlich auch eine Platzfrage,wegen den Tanks.

Antwort
von harmersbachtal, 22

haben sie zwei gemauerte Kamine weil 2 Brennstoffe dürfen nicht mehr durch ein Kamin Edelstahl Kamin an der der Hauswand hoch das selbe gilt für die Kessel Öl und Solar wäre mein Vorschlag

Kommentar von Wunschladen ,

Ja, zwei Kamine sind vorhanden.

Antwort
von harmersbachtal, 14

rechnen sie mal mit rund ca. 20.000 € kosten sie bekommen bei Peletts 3.500 € zuschuss BAFA )

Antwort
von Kuestenflieger, 25

Nur die Frage :

Haben sie statt Festholz schon an Pellets gedacht ?

Oder haben sie einen eigen Wald ?

Kommentar von Wunschladen ,

Ja, Wald ist vorhanden.

Kommentar von harmersbachtal ,

dann ein Festbrennstoff Holzkessel    macht halt ein Haufen Arbeit

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community